Frage von FenjaSpielkind, 114

Hilfe gegen Wespen im Pferdestall?

Hy,:)
Ich habe heute im Pferdestall bei meinem Pferd in der Boxentür ein Wespennest gefunden. Ich war total entsetzt,und hab das Loch mit Leukoplast zugeklebt. Das ist ja natürlich keine Langfristige Lösung!
Habt ihr iwelche Tipps wie ich die Wespen da raus bekomme ?(Loch ist kleiner als ein Cent)(Bildqualität ist wie ein Toaster weil es vom Handy Abfotografiert ist Sry dafür)
LG und danke im Voraus 🤓

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 24

lass das nest bitte nach möglichkeit von einem fachmann umsiedeln.

da du nicht weisst um welche wespenart es sich handelt, weisst du auch nicht, ob die art geschützt ist.

es gibt nämlich geschützte wespenarten.

viele wespenarten halten einem - grad am pferdestall - bremsen, fliegen und mücken ziemlich vom hals. die meisten wespenarten ernähren sich räuberisch von insekten - oder auch von aas.

das zukleben eines fluglochs ist überhaupt keine alternative. wahrscheinlich haben sie sich morgen früh längst durchgenagt. ich glaube auch eher nicht, dass sie in der holztür ihr nest haben. von dort holen sie sich lediglich das material. das nest dürfte aber irgendwo im umkreis von 20-25m sein.

ich empfehle dir zum selbstversuch der entfernung der tiere die schon genannte papierknüllmethode. wobei du dann allerdings nie weisst - und die allergische freundin auch nicht - wo die wespen ihr neues nest denn nun genau anlegen werden. womöglich suchen sie sich das heu- oder strohlager aus...

klappt das mit der papiertüte nicht oder wollt ihr ganz sicher gehen, ruf bei der zuständigen wohngemeinde an und frage nach, wer für die umsiedlung des wespennestes zuständig ist.

Antwort
von mesta8580, 39

Wir hatten letztes Jahr auch ein Nest am Unterstand.

Jemand hat uns geraten, eine große braune Papiertüte rund zu knüllen und daneben zu hängen. Dann würden sie ihr Nest aufgeben und verduften, weil sie denken, es ist ein Hornissennest nebenan.

Ich wollte es ja nicht glauben, hat in unserem Fall aber wirklich geklappt.

Wenn es noch klein ist, kann man auch im Dunkeln ein leeres Gurkenglas drüberstülpen, schnell abmachen und zuschrauben (hat unser Wiesennachbar gemacht, hätte ich mich glaub ich nicht getraut ;-) ).



Kommentar von FenjaSpielkind ,

Das Problem ist ja dass das Nest in dem Zugeklebten Loch von der Metall Tür ist
Da kommt man knapp mit dem kleinen Finger rein

Kommentar von mesta8580 ,

Ist das denn auch die einzige Stelle, wo sie ein und ausfliegen? Dann würde ich wohl die Papiertütenversion testen, wenns nix bringt und ich nicht abschätzen könnnte, wie viele von den Kollegen mir um die Ohren fliegen könnten, würde ich eher einen Kammerjäger rufen, als selbst zu sprühen.

Kommentar von FenjaSpielkind ,

Ok vielen eielen Dank💕

Kommentar von Luftkutscher ,

Unsinn. Das ist Aberglaube.

Kommentar von mesta8580 ,

Ich sage ja, ich wollte es auch nicht glauben.

Ich habe auch keine wissenschaftliche Studie gestartet, sondern gesagt, bei uns waren sie danach weg. Ist auch eher ein gefahrloser Test, denn man manipuliert nicht am Nest selber rum.

Wären sie nicht verschwunden, hätte ich unseren Nachbarn gefragt, ob er die Glasaktion bei uns noch einmal probieren kann.

Oder, eben, nachdem alle Wespen über Nacht drin sind,, Puderspray ins Nest, was ich mich aber ehrlich gesagt nicht trauen würde, wenn ich A- nicht weiß wie groß das Nest ist und ob es doch mehrere Eingänge gibt und B- Ob mein gekauftes Spray doch nicht so wirksam ist, wie ich dachte.

In dem Fall eben Kammerjäger.

Antwort
von Chefelektriker, 33

Laß Dich im Baumarkt beraten,es gibt Sprays, die man Abends anwendet und das für Nutztiere (Pferde usw.) nicht gefährlich sind.

Antwort
von Wonderhorse02, 14

wespen mögen bier...ersäuf sie alle xD 

Antwort
von brido, 32

Bei Biber gibt es künstliche Neste zum aufhängen, dann kommen sie nicht mehr. 

Kommentar von FenjaSpielkind ,

Danke für die schnelle Antwort💕

Kommentar von Luftkutscher ,

Das ist Aberglaube.

Antwort
von pythonpups, 42

Lass sie einfach. Tust Du den Wespen nichts, tun sie Dir auch nichts. Wenn nicht etwas wie z. B. eine lebensbedrohliche Allergie dagegenspricht, würd ich die einfach in Ruhe lassen.

Falls sie wirklich weg müssen, ruf einen Kammerjäger.

Kommentar von FenjaSpielkind ,

Wollte keinen Daumen runter geben :) kenn meine noch nicht aus hier sorry
Aber eine Reiterin bei uns im Stall hat eine starke Allergie und ich würde auch schon mehrmals gestochen😶

Kommentar von pythonpups ,

Allergie ist ein Argument, dann würd ich mal bei einem Kammerjäger anfragen, der weiß, wie man das sicher macht.

Kommentar von TheFreakz ,

Ach was, Wespen stechen immer auch wenn man Ihnen nichts tut! Bienen tun einem nichts, genaue wie Hornissen. Aber Wespen stechen sehr gerne zu.

Kommentar von pythonpups ,

Ah, die inherente Bosheit des Insekts? Mit Verlaub, das ist Unfug.

Kommentar von Wonderhorse02 ,

ja, sie sind innerlich grob.

Kommentar von ponyfliege ,

das letzte mal hat mich eine wespe vor etwa 4 jahren gestochen. sie fühlte sich zwischen meinem ellenbogen und der autoscheibe scheinbar nicht wohl.

ansonsten lassen sie mich eigentlich in ruhe - es sieht irre aus, wenn sie sich im flug eine mücke krallen...

und wespen differenzieren... ich bin schon zwei mal von einer gebissen worden. das zwickt ganz ordentlich. aufs stechen hat sie allerdings verzichtet.

einfach so mal stechen, das tun sie eigentlich nur, wenn sie zu viel überreifes obst genascht haben und betrunken sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community