Frage von Lightman95, 69

Heizen wenn man ein Wasserbett hat?

Ich weiß. Es ist eine Schätzfrage. Vllt gibt es ja eine Tendenz? Ein Zimmer. Ca 20qm wird durch Heizung auf etwa 19Grad geheizt. Das Wasserbett wird mit einer 200W Heizung auf etwa 28/29 Grad beheizt. Stelle ich die normale Heizung aus, habe ich vlt 16 Grad Raumtemperatur. Was macht Energietechnisch mehr Sinn? Heizung aus und dadurch höheren Stromverbrauch wegen des Bettes in Kauf nehmen oder beides weiterhin nutzen, da die Raumtemperatur ja auch Auswirkungen auf umliegende Zimmer hat?

Antwort
von BigLittle, 27

Wenn die Raumtemperatur geringer ist, als die Temperatur des Wasserbettes verliert das Wasserbett Wärmeenergie an den Raum. Je größer die Temperaturdifferenz ist, desto größer ist die verlorene Wärmeenergie des Wasserbettes. Da die Wärmeenergie des Wasserbettes auf elektrischem Wege erzeugt wird und diese Form der Wärmeerzeugung unbestritten die teuerste Form der Wärmeerzeugung ist, verliert man mehr Geld durch den Elektroenergieverbrauch der Wasserbettheizung, je niedriger die Raumtemperatur ist. Also verbraucht man weniger Geld, wenn man die Raumtemperatur erhöht und das Wasserbett mit einer dicken Tagesdecke, als Isolierung, abdeckt.

Antwort
von SarahLiebtEs, 39

Heizung aus machen. Wenn das Wasserbett so gemütlich warm ist, dann wäre mir die Raumtemperatur egal.

Kommentar von Lightman95 ,

Mir ist verschwendetes Geld nicht egal...

Antwort
von syncopcgda, 25

Ich nehme mal an, dass der Raum mit Öl geheizt wird. Stellst du nun den Heizkörper ab, so dass die Raumtemperatur auf 16°C absinkt, wird dadurch auch das Wasser im Bett heruntergekühlt und es muss mehr Energie in Form von teurerem "Strom",  kWh (Kilowattstunden) zugeführt werden, um das Bett auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Also, lieber die Raumheizung an lassen.

Kommentar von Lightman95 ,

Wasser was schon warm ist muss ja 'nur' auf Temperatur gehalten werden was relativ wenig Energie verbraucht. Einen Raum mit 20qm zu heizen ist ja auch nicht günstig.

Darf ich fragen wie du das einschätzt? Merci. 

Antwort
von hundeliebhaber5, 26

Wenn die Raumtemperatur niedriger ist, muss das Wasserbett mehr heizen - ist doch klar oder? Aber ob du das bei 3 ° an der Stromrechnung merkst?

Ich würde eher nach dem gehen, was dir angenehmer ist, warm oder kalt schlafen.

Mein Kumpel hat auch ein Wasserbett. Er heizt es auf 36°. Da ist die Wohnung schon gut warm ohne Heizung. Gut er hat noch einen Elektroboiler fürs Warmwasser...

Ihm Ist das mit den Stromkosten Wurst - scheint mir so.

Kommentar von Lightman95 ,

Oh krass. Meine Heizung geht nur bis 32 Grad. 36 ist ja schon Badewasser. 

Antwort
von StultusEs, 44

wärme durch strom zu machen, ist immer teurer, als gas, öl, was auch immer

Kommentar von Lightman95 ,

Nun. Ich heize mit strom kein Zimmer. Nur Wasser das auf Temperatur gehalten werden muss!!

Kommentar von StultusEs ,

du bist die beste!

kauf dir ein physikbuch

Kommentar von Lightman95 ,

Der beste, bitte. 

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community