Hat jemand Erfahrungen mit HWG Haushaltwaren gemacht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kenne diese Firma auch nicht, aber wenn ich an Tupperware denke dann könnte ich mich als Kundin noch heute in den H. beißen. Viel zu teuer und keine bessere Qualität als z.B. Rubbermaid. Meine Schwägerin hat sich auch irgendwelche Töpfe auf einer Messe andrehen lassen, die extrem teuer waren und um keinen Deut besser sind als andere bekannte Marken. Die Zeiten sind m.E. vorbei, wo man mit solchen Sachen bei den Freundinen angeben konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne HWG nicht direkt, weiß aber, dass das Zeugs sauteuer ist. Und Direktvertrieb... Schneeballsystem.... ich würds nicht machen wollen. Wenn du es da nicht schaffst, den Leuten deine Ware anzudrehen, wirst du mitsamt deinen Schüsseln und Pfannen verhungern.

Die wenigsten Leute werden so teures Koch- und Essgeschirr kaufen, wenn sie es woanders (wenn auch vielleicht nicht in der Qualität, aber das hat ja bei unserer Wegwerfgesellschaft nichts zu sagen) fürn Appel und nen Ei nachgeworfen kriegen. Ich würds auch nicht kaufen. Und ich würde, selbst wenn ich wollte, keine Leute für eine Verkaufsvorführung zusammen kriegen. Die würden mir nen Vogel zeigen.

Aber wenn du ein Verkaufsgenie bist, der es schafft, selbst die "Ungläubigen" zu überzeugen (sowas solls ja geben), dann kannst du es natürlich versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arjiroula
26.04.2016, 16:56

Völlig richtig! Ich kaufe auch keine billigen Töpfe, aber wenn jemand fast 1000 € für einen Topf haben möchte, hört es bei mir auf.

1

Ich würde mich an deiner Stelle sehr genau über die genauen Modalitäten erkundigen.

Bei Tupperware z.B. muß jede neue Vertreter/in erst mal eine Tasche mit Vorführzeug für ca. 150-200 € kaufen. Die kann sie dann "abtuppern".

Nun sind diese Töpfe und was es alles bei HWG/ AMC gibt, um ein vielfaches teurer als das ebenfalls teure Tupperzeug.

Wenn du genügend Leute kennst, die viel Geld in überteuerte Töpfe und Pfannen investieren wollen, dann könntest du damit Erfolg haben.

Andernfalls lass die Finger davon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher Art von Vertreter ?

Aussendienstmitarbeiter auf Angestelltenbasis der Großkunden besucht wie Supermärkte und Haushaltsgeschäfte ?

Ja, das schon.

Aber selbständig und/oder Klinkenputzen bzw auf Messen oder in Einkaufszentren mit nem Stand ? Nein...das lohnt nur für Dein Auftraggeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von putzfee1
25.04.2016, 01:20

Noch schlimmer: mit Verkaufsveranstaltungen a la Tupper. Aber krieg mal für so ein teures Zeug Leute zusammen, die da wirklich was kaufen würden, wo du heutzutage das Billigzeugs in jedem Discounter nachgeschmissen kriegst. 

4

Ist HWG allgemein bekannt?

Noch nie gehört; finde aber die Antwort von @putzfee1 für Dich nachdenkenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kenne sie nicht.

Ich kenn WMF ^_^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?