Frage von zniggel, 74

Hasenleine. Ja,Nein?

HI. Wir haben fünf Kaninchen, die zwar einen Auslauf haben, welcher allerdings auf einer Betonplatte steht (ca. 5-6 m²). Wir wollen den zwar ausbauen auf ca. 10 m² allerdings hätten die Süßen immer noch keinen Zugang zu Grasflächen oder ähnlichem. Ich weiß, dass es Hasenleinen gibt, allerdings bezweifle ich selber, dass die besonders tierfreundlich sind und wenn würden wir auch nur eine nehmen, die sehr lang ist. Deswegen meine Frage, welche Erfahrungen ihr mit Hasenleinen habt und ob es in meinem Fall eine gute Alternative wäre.

Danke im Voraus zniggel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 34

Hi,

Kaninchenleinen sind super um seine Tiere ins Stress und Todesangst zu versetzten und sie ggf. auch noch umzubringen -.-

Warum?

  • Kaninchen sind terretorial; sie wollen nicht in neues Gebiet
  • Kaninchen wollen sich frei bewegen und das, wann sie es wollen
  • Kaninchen sind an Leinen völlig ungeschützt vor Katze und Co. Und nein, Du kannst nicht auf jeden Fall schnell genug reagieren
  • Kaninchen erschrecken sich plötzlich und wollen sofort in einem Hohen Tempo weglaufen. An einer Leine aber können sie da nicht und können sich da die Knochen brechen oder strangulieren.

Daher überhaupt nicht empfehlenswert und zudem tierschutzwidrig...

Auf Rasen laufen wäre zwar schön, ist abe rnicht zwingend notwendig; vorallem nicht, wenn man sie deswegen (mit zB Leinen) quält...

Wie hälst Du sie sonst? Ein Auslauf von 6qm ist für 5 Kaninchen viel zu wenig. Und, wenn der schon so klein ist, wie groß ist dann der Stall, oder worin auch immer sie Leben?

Wenn der Stall oder so zu klein ist dann erweitere ihn. Und da kannst Du ja evtl. schauen das die erweiterung auf der Wiese ist. Die Wiese muss jedoch unteriridisch gesichert sein...^^

Ansonsten kauf ganz flache große Plastikschalen (gehen auch Käfigschalen), mach Erde rein und pflanze da selbst Wiese an die Du ihnen reinstellen kannst. Das mach ich auch so^^

Bei Außenhaltung muss ein Gehege mind. 3qm je Tier groß sein, + Schutzhütte.

Gruß

Kommentar von zniggel ,

Wir haben ja vor den Stall zu vergrößern...normalerweise sind sie halt über nacht in einem 2-etagigen Stall(auch draußen) und am Tag setzen wir sie in den Auslauf. Nun soll der Stall ins Außengehege integriert werden, damit sie nicht mehr andauernd umgesetzt werden müssen. Und danke für den Tipp mit den Schalen.

Antwort
von skogen, 38

Kaninchen sind revierbezogen und wollen nicht ständig in unbekannte Gegenden zum Gassi gehen ausgeführt werden.

Diese Leinen sind echt stressig und gefährlich, schon das Anlegen sorgt für unangenehmsme Anspannung. Da kannst du nachforschen. Stell dir vor sie erschrecken sich, laufen los, wollen sich verstecken, können es aber nicht und sind gefangen in diesen Müll.

Zudem sind diese Dinger echt schädlich. Stell dir mal vor irgendwas passiert und das Kaninchen rennt aus Panik gegen einen Baum (bricht sich was), quetscht sich was, erdrosselt sich irgendwie, bleibt irgendwo stecken,... Verletzungsgefahr.

Rasen brauchen Sie ja nicht unbedingt. Dann musst du es wie bei der Wohnungshaltung gestalten und Buddelkisten ins Gehege stellen. Ihr könnten auch einfach einen "Sandkasten" bauen. Gehege bestenfalls noch einige Quadratmeter größer, baut einen Rahmen aus Holz (vlt 2 oder 3m² Fläche und nicht zu flach), Erde aus den Garten rein, Gras säen (so lange evtl Zaun drum) und voila. Das würde mir noch einfallen.

Habt ihr denn keinen Garten?

http://www.kaninchenwiese.de

http://diebrain.de/k-index.html

Kommentar von zniggel ,

doch wir haben einen Garten, allerdings wollen meine Eltern nicht, dass die Hasen den ganzen Tag im Garten rumbuddeln können. Ich hab ihnen schon versucht zu erkläre, dass die Kaninchen für ihr Leben gerne buddeln und das auch brauchen, aber schlussendlich sürfen sie nur auf die Betonplatte :/. Wir haben zwar etwa 3 cm Erde drauf, aber das ersetzt natürlich keine Grünwiese.

Kommentar von skogen ,

Die Alternative wäre dann mein vorgeschlager "Gras-Kasten" oder einfach zwei Käfig-Wannen benutzen. ^^ http://www.kaninchenwiese.de/haltung/einrichtung// - Schau mal, ob du auf Ebay.Kleinanzeigen günstig zwei Käfige bekommst, davon kannst du die Plastikwanne (ohne Gitter) nehmen und die eine mit Streu und die andere mit Erde füllen (aber unbehandelt).

Antwort
von Viowow, 19

kaninchenleinen sind tödlich. da kannst du die tiere auch in ne regentonne werfen. das wäre zumindest schmerzfreier für sie.
vergrössert lieber das gehege auf mindestens 15m2. dann habt ihr gerade so das mindestmas

Antwort
von LisaBurg, 49

Hasenleinen kann ich keines Falls empfehlen denn diese Reizen die Ohren der Hasen und die Haden mögen sie auch nicht sehr

Antwort
von Sabrinili, 37

Hallo,
wie groß ist denn das Gehege der 5, dass sie 24h zur Verfügung haben oder müssen sie nachts im Stall sitzen?

Kommentar von zniggel ,

im Moment sitzen sie noch im stall über Nacht, aber dann wenn ausgebaut ist nicht mehr. Dann sind sie 24h im großen Gehege.

Kommentar von Sabrinili ,

Wie groß ist es denn? Also da wo sie alle Tag und Nacht drin sein werden?

Kennst du die Seite www.kaninchenwiese.de ? Da ist ganz viel sehr kompetent erklärt. Bestimmt findest du auch was zur Leine.

Antwort
von MrMiles, 45

Sie sind nicht sehr tierfreundlich.

Besser einfach schauen das man einen Zaun aufstellt.

Antwort
von takemetothe1234, 39

hab ganz schlechte Erfahrungen mit diesen Leinen gemacht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community