Frage von katharinacoon, 69

Hallo ihr Lieben, Was gibt es für Möglichkeiten für mich?

Nächstes Jahr bin ich mit der Schule fertig und ich strebe den qualifizierten Realschulabschluss an. Die meisten in meiner Klasse schicken schon Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz ab und man muss ja ein Jahr im Voraus seine Bewerbung abschicken (bin mir nicht komplett sicher). Naja, ich möchte gerne später etwas machen, was ich im Ausland machen kann (Hauptziel: Südkorea). Doch ich weiß nicht, was ich da am besten machen kann. Koreanistik ist nur ein Nebenfach eines Studiums, um Fremdsprachenkorrespondentin zu werden muss ich, laut meiner Freundin, 5 Sprachen können. Und langsam weiß ich einfach nicht mehr weiter. Ich möchte unbedingt nach Südkorea, dort leben und arbeiten. Doch was passt da für eine Ausbildung am besten, wo ich hinterher auch in Korea leben kann? Ich bin am Ende... Danke im Voraus <3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AstridDerPu, Community-Experte für Fremdsprache, 15

Hallo,

hast du dich denn schon mal bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit beraten lassen?.



Für den Beruf der Fremdsprachenkorrespondentin braucht man keinesfalls 5 Sprachen. Die Muttersprache und 1 Fremdsprache reichen aus. Sprachschulen wie Berlitz und Inlingua bieten  häufig Kurse zur Fremdsprachenkorrespondentin an; ob auch für koreanisch, wage ich zu bezweifeln..





Da die Prüfung i.d.R. vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt
wird, könntest du auch mal bei deiner zuständigen IHK nachfragen, ob man
dir dort weiterhelfen und entsprechende Schulen / Institute empfehlen
kann.



Auch bei der Fernakademie gibt es Ausbildungskurse zum Fremdsprachenkorrespondenten: sgd.de/sprachen/fremdsprachenkorrespondent.php



Unter folgendem Link findest du Erfahrungsberichte zur/m Ausbildung / Beruf der/s Fremdsprachenkorrespondent/in:





ciao.de/Erfahrungsberichte/Fremdsprachenkorrespondent_in__137766



Was den Beruf des Fremdsprachenkorrespondenten angeht, so habe ich immer den Eindruck, dass man mit einer Ausbildung zur/m
Fremdsprachensekretär/in besser fährt.



Die meisten Fremdsprachenkorrespondenten arbeiten wohl als Sekretär/in, Sachbearbeiter/in in mehr oder weniger großen und internationalen Firmen.

-------------------


Mit fortschreitender Globalisierung kann man- auch in Korea - mehr oder weniger Englisch und andere Sprachen so ziemlich in jedem Beruf und in allen Branchen brauchen, vor allem in international tätigen Firmen:



Übersetzer, Dolmetscher, Ingenieur, Jurist, (Europa-) Sekretärin,
Journalist, Architekt, (Sprach-)Lehrer, Auslandkorrespondent, Arzt,
Reiseleiter, Hotel- und Restaurantfach, Touristik, Pilot, Flugbegleiter, Wirtschaft, Handel, Industrie und Marketing, Wissenschaft und Forschung, bei
Behörden, Konsulaten, Botschaften etc.

Darunter sind gut und weniger gut bezahlte Jobs, Jobs für die man ein Studium braucht und solche ohne Studium, Jobs mit mehr oder weniger Reisetätigkeit.



Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel
Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.







:-) AstridDerPu




Kommentar von AstridDerPu ,

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

AstridDerPu

Antwort
von M1603, 21

Um in Laendern, wie Suedkorea arbeiten und leben zu koennen, wird in so gut wie allen Faellen ein abgeschlossenes Hochschulstudium verlangt, ebenso wie Kenntnisse der Muttersprache, Englisch und der Landessprache auf hohem Niveau. Sicherlich kann man dort heiraten und ein Ehepartnervisum ergattern, aber auch das ist an Pflichten gebunden und die Jobsuche wird dadurch nicht einfacher.

Als Auslaender muss man in diesen Laendern Experte sein und etwas koennen, was diesen Laendern nuetzlich sein und kein Einheimischer machen kann. Man wird ganz anders auf Jobsuche gehen muessen, als ein Einheimischer. Darueberhinaus muss man viele Voraussetzungen erfuellen, damit die Ausstellung einer Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung ueberhaupt moeglich ist. Sieh also zu, dass du vollwertiges Abitur machst und dann etwas studierst, was in Korea nuetzlich sein koennte.

Waehrenddessen lernst du bis auf hohes Arbeitsniveau Koreanisch, besserst deine Muttersprache und Englisch auf. Sprachen lernen sich aber nicht einfach so, also musst du die naechsten Jahre bereit dazu sein, intensiv durch Sprachkurse und andere ernsthafte Hilfsmittel Koreanisch zu lernen und dein Englisch zu verbessern. Denk daran, dass rein englischsprachige Jobs (die sicherlich die Mehrzahl der moeglichen Jobs in Korea fuer Auslaender stellen wird) in der Regel den englischen Muttersprachlern vorbehalten sein wird. Du wirst also im deutschen Kontext punkten muessen.

Welches Studium sich dazu eignet, musst du selbst herausfinden. Du solltest in diesem Fach allerdings ernst zu nehmender Experte werden, denn an weniger ist man im Ausland nicht interessiert.

(Je nach Uni kann man Koreanistik auch als Hauptfach, bzw. gleichwertiges Fach in einem Zweifach-BA studieren. Ob das fuer das Ziel Korea sinnig ist, ist eine andere Frage. In Bezug auf die Sprachkurse, sind Sprachkurse fuer Koreanisten sicherlich das Beste, was man besuchen kann. Natuerlich wird das auch nicht ausreichend sein, aber kombiniert mit laengeren Auslaendsaufenthalten kann man in 4-5 Jahren sicherlich schon ganz gut werden.)

Antwort
von conelke, 27

Deine Mitschüler haben recht. Du musst Dich für eine Ausbildung ein Jahr im Voraus bewerben. Also im August 2016 für eine Stelle in August 2017. Um Sprachen studieren zu können, brauchst Du natürlich das Abitur. Wenn Du in Korea leben und arbeiten willst, musst Du natürlich erst einmal die Sprache beherrschen, dass ist meiner Meinung nach das Wichtigste und auch Englisch sollte Dir fliessend über die Lippen gehen. Vielleicht könntest Du nach der Schule ja erst mal einen 1jährigen Auslandsaufenthalt in Korea anstreben, um die Sprache zu lernen etc.. Da müsste man sich mal bei diversen Agenturen erkundigen, ob die so etwas anbieten, aber das wird vermutlich nicht günstig sein. Oder Work und Travel - die Frage ist jedoch, ob Du mit Englisch da auch gut zurecht kommst.

http://www.auslandsjob.de/work-and-travel-suedkorea.php

Antwort
von Andracus, 34

Also wenn du studieren willst brauchst du sowieso Abi. Um in Südkorea leben zu können, musst du ja keine Fremdsprachenkorrespondentin sein. Es gibt zahlreiche andere Möglichkeiten. Ich würde dir vorschlagen, erst mal noch an ein Gymnasium zu gehen und das Abi abzuschließen. Das gibt dir auch Zeit, was Korea angeht konkrete Pläne zu machen und gegebenenfalls nebenher ein wenig Geld dafür zu verdienen. Eine Freundin hat letzteres auch gemacht und konnte dann (bevor sie Koreanistik an der Uni angefangen hat) von dem Geld erst mal ein wenig in Korea rumreisen.

Antwort
von Justine76, 22

Hey :) also ich bin auch Fremdsprachenkorrespondentin und ich spreche bei weitem keine 5 Sprachen! Eine Freundin von mir hat ähnliche Interessen wie du. Sie hat allerdings Japanologie studiert und danach die Ausbildung zur FSK gemacht und war damit auch schon sehr oft im Ausland. Ich würde dir empfehlen dein Abitur noch zu machen, damit stehen dir sehr viele Türen offen. Es gibt jedenfalls heutzutage, zum Glück, viele Möglichkeiten um im Ausland zu arbeiten. Ein au-pair Jahr oder Wort und travel wären da vielleicht auch noch was für dich. Alles Gute :)

Antwort
von trumm, 20

Wenn du dir einmal die Muehe machen wuerdest, dir die Einwanderungsbedingungen von Suedkorea durchzulesen, wuerdest du vielleicht erkennen dass es fuer dich und deine Qualifikation als Realschueler keinerlei realistische Einwanderungsmoeglichkeit nach Suedkorea gibt - es sei denn, du heiratest einen Koreaner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community