Haben Hunde angst vor Subwoofern?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wuff wuff Wauh!

Ich als Hund kann´s einfach nicht leiden, wenn man in meiner Gegenwart es so lautstark rummsen läßt. Und das vielleicht noch stereofon, so daß ich gar nicht mehr rauskrieg wo her das Geräusch kommt. Du tust meinen empfindlichen Ohren weh, wenn du das dauernd so krachen läßt.

Bitte mach´s leiser und nehm die übermäßig starken Bässe aus der Box weg, wenn ich in der Nähe bin. Ich hau sonst ab, sobald ich kann!

Wuff wuff und Wauh, das muß ich dir bellen ! Mein Herrchen würde immer Rücksicht auf mich nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hunde haben keine Angst vor den Subwoofern.

Die Hunde hören ganz einfach besser wie Du. Und da sie nicht "Ruhe" brüllen oder einfach weglaufen können und die Infraschall-Frequenzen zudem als 'Bedrohung' verstehen (Erdbeben z.B.) reagieren sie übernervös.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von offeltoffel
08.09.2016, 10:39

Ich würde schon behaupten, dass das sehr frequenzabhängig ist. Natürlich sind Hunde wesentlich empfindlicher in Sachen Lautstärke, aber auch ich habe eben bemerkt, dass sehr tiefe Bässe besonders belastend für sie sind.

Wir haben eine große Wohnung und wenn ich im Zimmer lauter Musik höre, kommt unser Hund trotzdem gern dazu und legt sich zu mir (wenn es ihm zu viel wird, kann er ja gehen). Aber wenn ich (wie in der anderen Antwort beschrieben) die Bose-Box am Fernseher habe und da kommt irgendein leiser dumpfer Knall, bekommt sie total Panik. Ohne die Box aber gar nicht.

0

Habe ein ähnliches Erlebnis. Hatte einen sehr basslastigen Bose Speaker an den Fernseher angeschlossen. Normal kein Problem, aber wenn man Sky Bundesliga Konferenz schaut, dann kommt immer so ein "wuuuusch" - Geräusch, wenn sie zwischen den Stadien hin und her schalten. Und vor diesem Geräusch hat unser Hund panische Angst. Er fängt an zu hecheln, zu zittern und wenn man es nicht abstellt sogar zum Spucken vor Panik. Ähnlich verhält er sich sonst nur bei Gewitter.

Ich schätze, dass Hunde generell die krassen Tiefen nicht unbedingt gut vertragen, zumindest manche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Hunde hören A nen größeren Frequenzbereich und B deutlich besser als Menschen. Ich find so ne Anlagen auch toll, aber mit Tier daneben sollte man sie moderat betreiben. Dem Hund zuliebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum machst du das, wenn du Hunde hast?

Auch mit 15 solltest du das wissen als Hundehalter, dass das für Hundeohren völlig ungeeignet ist.

Zudem ist das auch für deine Ohren nicht gesund, wenn du ständig auf Hochtouren aufdrehst. Schon mal was von einem Hörsturz. Das kann man durchaus davon bekommen, wenn man die Ohren mit zu lauter Musik beschallt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BagiCam
08.09.2016, 10:24

seit wann bin ich 15?

0
Kommentar von TheFreakz
08.09.2016, 10:26

Seit einer Frage von Dir. Oder vielleicht bist Du ja schon 16.

1
Kommentar von DaKev98
08.09.2016, 11:09

Diese Spaßbremsen schon wieder : "Zudem könnte es auch dir Schäaen"... 😂
Ich würde vorschlagen, klassische Musik bei maximal 50 Dezibel ☝️👍

Die Jugend von heute... Zzzz

0

Normal?

es ist vor allem nicht normal dass man mit 15 nicht weiß, dass Hunde empfindliche Ohren haben und man so gedankenlos mit seinen Tieren umgeht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
09.09.2016, 13:28

dogmama, ich freue mich immer wieder über deine guten Antworten!

0

Wie würde es dir denn gefallen, wenn man in deiner Nähe so ein Ding voll aufdreht ?

Wenn du das schon unbedingt machen musst, bring vorher die Hunde in Sicherheit.,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BagiCam
08.09.2016, 10:22

Ich wohne im Dachgeschoss meines Hauses und meine Hunde sind im Keller

0
Kommentar von BagiCam
08.09.2016, 12:49

ich bin 16 okay?

0

Ja das ist normal, Tiere reagieren unterschiedlich auf verschieden geräuschkulissen. Du must die Tiere dann einfach respektieren und verstehen das es nicht geht tun und lasen was man will. Wenn es sie stört würde ich sie wechseln oder mich einfach mit der basslastigen musik zügeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Ruhezustand bestimmt nicht. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte daran liegen das das Gehör von Hunden alles ca. 10.000 mal lauter aufnimmt als du es hörst! :|

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung