Frage von atraktor13579, 55

Haarausfall bei meiner Katze. Was soll ich machen?

Meine Katze hat eine große kahle Stelle am Bauch zwischen den Hinterbeinen seit mehreren Monaten. Der Tierazt meint es sind warscheinlich Hundeflöhe. Nach 2 Monaten nach dem Flohmittel keine Besserung. Habe auch nie Flöhe gesehen. Weiß jemand was es sein könnte?

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 30

Hallo atraktor13579,

also ich Rate dir dringend, deinen TA zu wechseln. Ich finde es unmöglich, das er auf Hundeflöhe Tippt und dir einfach mal ein Flohmittel auf schwätzt. Hat er denn den Flohbefall nach gewiesen ? Das klingt mehr nach Geldmacherei, zu Lasten der armen Katze :-( Ich habe gelesen du hast dafür 80€ bezahlt ? Frechheit.

Ist es denn ein Haarausfall, oder leckt sich die Katze das Fell regelrecht weg ? Da gibt es ein bisschen Unterschiede. Aber ich gebe dir jetzt erst mal eine Info zum Haarausfall...

Allgemeininfo zum Thema Haarausfall bei Katzen:

Harrausfall = Alopezie

Für gewöhnlich ist Haarausfall ein natürlicher Prozess, beim Wechsel der Jahreszeiten. Er ist also zunächst mal ein ganz natürlicher Vorgang, um die Felldichte und den Wärmehaushalt der Katze zu regulieren. Der Wechsel vom Winterfell ins Sommerfell und umgedreht. Und Haare fallen, nach einer Zeit, auch aus und neue wachsen nach.

Sollten jedoch mehr Haare ausfallen, als nachwachsen, spricht man von Alopezie. Wenn das Fell der Katze derart ausdünnt, oder vollständig kahle Stellen zu sehen sind, sollte man die Ursache abklären lassen.

Ein TA-Besuch ist unumgänglich !

Ursache:
Für diesen vermehrten Haarausfall gibt es verschiedene Ursachen:
Parasitenbefall (Flöhe, Milben...), Pilzbefall, Allergien, Verletzungen, Entzündungen, Stress, Fieber, Infektionen, Mangelerkrankungen, Hormon- und Stoffwechselstörungen (z.B. Schilddrüsenerkrankung), Nebenwirkungen auf Medikamente/Impfungen, Tumor, Autoimmunerkrankungen, Übermäßiges Fellauslecken (feline selbstinduzierte Alopezie, kurz FSA)

Diagnose:
Zur Diagnose betrachtet der TA das Fell und die haut der Katze und schaut nach Hautentzündungen, Verletzungen, Parasiten. Auch eine Haarprobe hilft bei der Diagnose. Dabei stellt der TA fest, ob die Haare vollständig, abgebrochen, glatt oder durch übermäßiges lecken ausgefallen sind. Und in welchem Wachstumsstadium sich die ausgefallenen Haare befinden. Je nach Ursache werden weitere Tests wie Bluttest, Kotuntersuchung oder Allergietest gemacht.

Behandlung: Die Behandlung richtet sich nach der Ursache.

Alles Gute

LG

Antwort
von Christel5, 30

Bei Katzen von uns habe ich das gesehen. Sie hatten kahle Stellen, rund. Tierarzt hatte keinen Befund.

Während der Zeit haben sich die Katzen auch nicht unwohl gefühlt. Das Fell wuchs wieder nach. Hunger und Stoffwechsel war vorhanden. Tierarzt empfahl regelmäßige Untersuchung, was hinfällig wurde, weil die Biester (ich meine die geliebten Kratzbürsten) auf einmal wieder so waren, als wäre nie was gewesen.

Aber Tierarzt sollte schon dabei sein. ;)

Antwort
von MarylinMonroe10, 30

Geh nochmal zum Tierarzt!!

Kommentar von atraktor13579 ,

Und nochmal 80€ in den Wind setzten?

Kommentar von Christel5 ,

So wie ich Dich lese, setzt Du Deine € für blödere Sachen in den Wind. Tschuldige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community