Frage von mimi142001, 112

Welches Mittel bei Katzen mit Flöhe?

Wer von euch kann ein gutes Anti Flohmittel empfehlen? Oder von einem abraten?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 42

Ahhh, es geht wieder um meine Lieblingstierchen! Ich habe die anderen Beiträhe jetzt nicht durchgelesen, aber da ich, sobald ich irgendwo einen Floh setze, glänzende Augen bekomme, könntest Du evtl. mal in meine Beiträge dazu auf "verwandte Fragen" sehen.

Vorweg: Nichts hilft, wenn Du es nicht gründlich und nur halbherzig machst. Deshalb würde ich NIE ein Produkt aus dem Handel holen, die taugen alle nichts. Die beim Tierarzt sind zwar teurer, nringen aber auf Sich gesehen, mehr. Nur 5 % aller Flöhe sitzen auf Deinem Tier, der Rest verteilt sich, gern auch mal hinter Fußleisten, also dort, wo Du weder saugen noch putzen kannst.

Hol Dir beim TA bitte, passend zum Gewicht Deiner Katzen, ein Flohmittel, am besten einen Spot-on, der zwischen die Schuzlterblätter geträuifelt wird. Bitte achte darauf, das Mittel sollte direkt auf die Haut getropft werden und nicht an den Seiten herunterlaufen. Sollte eine der Katzen das ablecken, könnte sie speicheln oder andere Reaktionen zeigen, das verschwindet aber nach einigen Stunden meistens von allein. Nur wenn es länger andauert, mußt Du damit zum Tierarzt.

Dann kaufst Du beim TA sog. FOGGER, das sind "Nebelbomben", die den Flöhen den Garaus machen sollen. Leider sind sie ziemlich teuer, aber wie gesagt, wenn Du welche draußen in den Läden kaufst, hilft es möglicherweise nichts und Du mußt dann doch zum TA, also doppelt zahlen. Ein FOGGER reicht für ungefähr 30 qm Wohnfläche. Also bei 90 qm brauchst Du z. B. 3. Er wird am besten auf einem erhöhten freien Platz mitten im Raum aufgestellt, so daß er sein Zeug ungehindert freisetzen kann, also weder in Türdurchgängen noch hinter oder unmittelbar neben Schränken. Alle Fenster müssen geschlossen, alle losen Lebensmittel, Obst, Futtter, offene Getränke, weggestellt werden, am besten in den Kühlschrank. Kleiderschranktüren öffnen, Betten aufschlagen, alle Zimmertüren öffnen Aquarium abdecken, alle Kleintiere aus der Wohnung bringen.

Dann drückst Du die FOGGER-Verriegelungen runter und verläßt möglichst schnell die Wohnung, natrlich mit Katzen. 3 Stunden später kannst Du wieder hinein, gut lüften, und die erste Attacke ist gelaufen. Aber das hilft alles immer noch nichts, wenn Du es nicht wiederholst. Sämtliche im Handel befindlichen Mittel töten immer nur die erwachsenen (adulten) Stadien, d. h. die heranwachsenden und die Eier brüten schön weiter vor sich hin. Deshalb ist es unbedingt notwendig, die ganze Prozedur in etwa 4-spätestens 6 Wochen zu wiederholen, sonst hast Du das 1. Mal umsonst gemacht.

Selbst wenn Du keinen Floh mehr hüpfen siehst und denkst, Du hast alle erwischt, glaub mir, irgendwo sitzt einer auf der Lauer. Das Ganze ist ein unheimlich lästiger Kram, aber wenn Du nicht gründlich genug bist, kannst Du irgendwann einen Kammerjäger rufen, was sicher teurer und noch unangenehmer ist.

Solltest Du noch Fragen haben, meld Dich einfach. Ansonsten gute Jagd!

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 64

Hallo mimi142001,

Flöhe sind oft ein Problem von Freigängern. Aber auch Wohnungskatzen können Flöhe bekommen, da diese von außen eingeschleppt werden. Bei Freigängern sollte man mindestens 1x die Woche mit einem Flohkamm kontrollieren, ob die Katze von Flöhen befallen ist. Bei Wohnungskatzen reicht auch einmal im Monat.

Wenn die Katze Flöhe hat, dann unbedingt sofort alle Textilien (Kissen, Decke, Höhle...) waschen (ideal bei 60 Grad) und im Trockner trocknen wenn möglich. Alles was nicht waschbar ist wie Kratzbäume, Spielzeug ect., sollte schnellst möglichst mit einem Flohmittel (Spray oder Reinigungsmittel gegen Flöhe) behandelt werden.Alle Böden, Teppiche gut absaugen.

Doch saugen alleine reicht nicht !! Hier sollte mit einem Flohmittel auch geputzt werden. Ideal bei Teppichböden wäre eine Schaum- und/oder Dampfreinigung.

Bei Langhaar Rassen sollte man in Erwägung ziehen, die Katze etwas zu scheren, bzw. scheren lassen. Denn dies erleichtert dann die Behandlung. Anti-Floh-Mittel an sich sind sehr unterschiedlich und es gibt viele Spot-on-Produkte.

Bitte immer erst mir dem TA absprechen !

Nicht jedes Mittel ist auch für jede Katze geeignet. Zum Beispiel spielt auch das alter eine Rolle, mögliche Erkrankungen ect. !

Wenn man den Flohbefall nicht in den Griff bekommt, hilft leider nur noch die Chemiekeule. Hier bitte nur mit Absprache des Tierarztes handeln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der chemischen Bekämpfung...Kontaktgift, Fraßgift oder Entwicklungsgift. Ich wünsche euch viel Erfolg, diese ungebetenen Plagegeister schnell wieder los zu werden.

Was hilft ?
- Capstar 11,4mg (Tabletten)
- Trixie Spot On
- flevox (Flüssigkeit für in den Nacken zu träufeln)
- Fogger (Spray)

Homöopathisch:
Ledum Globuli (D200) (Hilft NUR gegen den Juckreitz !!)

Putzmittel:
Chlor hilft … Chlor tötet Flöhe und deren Eier ab. Chlor in gut heißes Wasser zugeben und die Böden wischen. Die Katze/Katzen bitte aus dem Raum separieren, nach dem putzen mit Chlor gut nach wischen und auch mal gut lüften.

Alles Gute

LG

Antwort
von rroivas, 51

Erstmal vorweg:
Du musst nur wegen eines Flohbefalls nicht zum Tierarzt mit deinen Katzen. Es sei denn, sie haben eine Allergie und haben sich schon die ganze Haut blutig gekratzt; in dem Fall kann es nicht schaden sich dagegen ein Mittel vom TA geben zu lassen.

Aus mehrjähriger Erfahrung kann ich sicher sagen: für mich gibt es (derzeit) nur "Program" in Kombination mit "Capstar" (beide werden benötigt).

Dass man Frontline vergessen kann, ist ja schon lange bekannt. Aber auch der inoffizielle Nachfolger "advantage", führt nicht mehr zum Erfolg. Die Biester sind schon lange resistent gegen die beiden genannten Mittel.

Sehr schön an Program & Capstar ist auch, dass es geschmacklose Tabletten sind, die man ganz leicht zerkleinert unter das Futter mischen kann. Innerhalb von 2 Tagen hat sich damit der Flohbefall erledigt.
Damit vermeidet man auch diese fiesen Chemikalien, und die Katze kann es nicht versehentlich ablecken...

Natürlich musst du auch die Wohnung gründlich reinigen und auf Teppichen, Polstermöbeln etc. am besten so ein anti-floh-Umgebungsspray benutzen.

Antwort
von Calim8, 44

Advocate zum Aufträufen in den Nacken alle 4 Wochen. wenn der Flobefall stark ist muss die wohnung oder das Haus mit Foggern ausgenebelt werden. bekommt man alles beim TA. Mittel aus dem Zoofachhandel sind bei starkem Befall sinnlos.

Antwort
von Mehkoenigin, 48

Frag einfach mal deinen Tierarzt, der kann dir da am besten helfen und kann sich deine Katze dann auch gleich mal angucken und schon mal behandeln.

Kommentar von mimi142001 ,

ich habe drei und das wird spaßig mit drei gleichzeitig zum Tierarzt und die Umgebung muss doch auch gemacht werden

Kommentar von Mehkoenigin ,

Es geht hier um das Wohl deiner Tiere, da musst du den Stress schon in Kauf nehmen.

Kommentar von mimi142001 ,

hä natürlich nehme ich den Stress in kauf ich hab damit kein Problem im Gegenteil nur weil ich einen Seufzer von mir gebe heißt das noch lange nicht das ich genervt bin aber trotzdem danke

Kommentar von Mehkoenigin ,

Oh Sorry, dann hab ich das ein bisschen falsch verstanden.

Antwort
von by090613, 55

Sofort zum TA ! Deine ganze Wohnung wird wohl voll mit Flöhe  sein  der TA  gibt dem Tier ein spoton  und für deine Wohnung  so eine große  Dose  du musst alles vernünftig vollsprühen  damit die Flöhe  sterben. Viel Erfolg 

Kommentar von mimi142001 ,

na super das habe ich befürchtet

Kommentar von by090613 ,

Schade.. Aber geh sofort zum TA  wenn das noch so Eier  sind kann man sie schneller los werden. Ich habe zusätzlich  bei unsere Chanel flohhalsbänder  bestellt und auch nochmal  Spot on weil es nicht einmal  hilft was der TA  DRAUF MACHT. Ich hoffe mal du hast einen guten TA  ich war bei smartveet  und habe nur für eine  50euro insgesamt  bezahlt..

Kommentar von mimi142001 ,

wir haben wirklich einen sehr guten Tierarzt ich hoffe wir bekommen das schnell wieder hin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten