Freundin hängt an mir wie eine Klette, was nun?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo, 

in einer Beziehung macht man keineswegs alles zusammen. Das erdrückt einen auf Dauer. Man muss seine Freiräume haben und sich diese notfalls auch "erkämpfen", wenn man einen Partner hat, der einem Hand- und Fußfesseln anlegt. 

Du solltest ein ernstes, aber sachliches Gespräch mit ihr führen. Sobald es droht, aus emotionalen Rudern zu laufen, stoppst du und bringst das Ganze wieder auf ein halbwegs brauchbares Maß an Sachlichkeit. 

Das Problem, das ich hier sehe, ist nur, dass du vielleicht schon einen Tick zu lange gewartet hast. Denn "meine Freundin kann auch liebenswürdig sein" spricht für mich schon dafür, dass du damit schon eine ganze Weile haderst und dir deiner Gefühle nicht mehr ganz so sicher bist. 

Es geht ja nicht darum, die Beziehung auf das absolute Minimum zu reduzieren, aber es sollte Platz für Musik und Freunde geschaffen werden. Versuche, mit einem Kompromiss mal 2 Tage heraus zu arbeiten. Wenn du zu den ganz Mutigen gehörst, vielleicht sogar 3. Aber mehr sollten es nicht sein. Mach ihr unmissverständlich, aber nicht zu grob, klar, wie sehr es dich frustriert. 

Es ist nicht leicht und es wird nicht von jetzt auf gleich funktionieren, wie du es dir vorstellst und es wird mit einem einzigen Gespräch auch nicht getan sein. Aber es ist allerhöchste Zeit, etwas zu unternehmen, wenn diese Beziehung noch weiter andauern soll. 

Alles Gute. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das und kann dir grundsätzlich sagen auch wenn ich da auf verhärtete Fronten treffe, mach Schluss.
Bzw!!! Stell sie zur Rede.
Sag ihr was dich bedrückt, wie du dich fühlst. Ich sag dir was passiert....Sie tickt aus, ABER... Jetzt kannst du mal das Wort ergreifen und ihr eine Deadline setzen.
Entweder sie lässt dir ein wenig Freiraum das du auch mal was mit anderen machen kannst oder es ist Schluss.
Ich weiß, klingt alles doof.
Ich hatte das selbe Problem und habe dann den Entschluss gefasst, es gibt erstens noch andere und zweitens so will ich mein Leben nicht verbringen.
Ich will dir hier nicht das erzählen was du vielleicht hören willst sondern die Wahrheit.

Du musst für dich selbst entscheiden (um es mal hart zu sagen) Ob du das Schoßhündchen sein willst oder ob du eine Beziehung auf gleicher Augenhöhe haben willst.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen, weiß gar nicht ob ich jetzt hier noch was vergessen hab.

Viel Glück 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joejoe94
25.01.2016, 10:46

Danke, hast mir damit sehr geholfen.

0

Du hast die Probleme schon erkannt: 1.) Mangelndes Selbstbewusstsein (schnell eifersüchtig) und 2.) keine Hobbies.

Deine Freundin muss möglichst schnell lernen, dass Du nicht ihr "Eigentum" bist und nicht 24/6 (einen Tag bzw. Abend hast Du ja für Deine Band) zur Verfügung stehst.

Sag ihr, dass Du Dich eingeengt fühlst und überlegst, die Beziehung zu beenden, dass Du mehr Zeit für die Musik möchtest. Frag, ob sie zur Probe mitkommen will. Biete ihr an, ein Musikinstrument zu lernen.

Ich finde auch, dass man in einer Beziehung "alles" zusammen machen sollte, aber mein Mann kann gerne auch mal ein, zwei Abende die Woche alleine weg. Will er aber gar nicht. Wenn, dann gehen wir meistens zusammen weg und unterhalten uns dann mit anderen Leuten, die wir treffen.

In früheren Beziehungen hatte ich auch kein Problem, wenn mein Freund mal alleine bzw. mit seinen Kumpels los wollte. So viel Vertrauen muss sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkläre ihr, ohne Vorwürfe oder Schuldzuschreibungen, dass du außer ihr noch andere Lebensinhalte hast. Macht einen Plan, wann du "frei" hast, und wann sie mit dir rechnen kann (dann hat sie etwas Verlässliches und kann sich auf dich freuen). Wenn du weiterhin deine Unfreiheit akzeptierst und zähneknirschend nach ihren Vorgaben lebst, wird die schöne Beziehung schnell zum Gefängnis, aus dem dich nur der Ausbruch befreien kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das stört mich gewaltig, denn ich würde mich gerne viel mehr der
Musik, der Band und meinen Freunden widmen. Doch das ist fast unmöglich. Meine Angst ist, dass ich meinen Freundeskreis dadurch komplett verliere.

Dann bleibt schon mal die Frage warum du daran nichts änderst? Seit einem Jahr machst du das mit aber sprichst das Problem nicht an und schaffst dir keinen Raum für deine Interessen. Wenn man nicht auch unabhängig bleibt und der einzige Lebensinhalt nur noch "Beziehung" heißt ist das für niemanden gesund, für sie nicht und für dich nicht. Ganz gleich mit wem sie zusammen ist, das wird auf Dauer keiner mit machen. Es mag auch sein, dass deine Freundin liebenswürdig ist aber das macht eben noch keine Beziehung und ihr habt viel zu unterschiedliche Vorstellungen weswegen das auch früher oder später unweigerlich auseinander gehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens hilft einfach nur Reden in einer Beziehung und damit mein ich normales Reden um ihr deinen Standpunkt klar zu machen, dass dir deine Freunde und die Musik auch wichtig sind. Unterschiedliche Meinungen in einer Beziehung haben heißt nicht dass es nicht funktionieren kann, aber man muss die Meinung des anderen respektieren und meine Meinung sollte den anderen nicht einschränken, sonst wird die Beziehung wohl schlecht enden. Dies sollten beide aber berücksichtigen.

Ich verbringe viel Zeit mit Fußball (3-4 mal in der Woche Training, Wochenende Match) und das stört meine Freundin, aber sie respektiert es (weil sie auch weiß, dass es nicht immer so sein wird) und ich weiß dass es sie stört (und verstehe es auch) und versuche daher sonst so viel Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen und lasse auch ihr den Freiraum, wenn sie mal mit ihren Freundinnen vl für 2 Tage wo hinfährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Ratschlag ist, dass Du mit Deiner Freundin reden solltest bevor es zu spät ist.

In einer Beziehung benötigen beide Seiten auch ihren Freiraum. Sie darf Dich nicht zu 100% für sich "reservieren" sondern muss akzeptieren dass Du auch andere Interessen, wie z.B. die Musik hast.

Darüber solltest Du ruhig aber bestimmt mit ihr reden. Sage ihr auch dass Du Dich durch ihre Art eingesperrt und bedrängt fühlst. Aber auch dass Du sie nicht wegstoßen oder verlieren möchtest, aber eben einen gewissen Freiraum benötigst.

Wenn sie das nicht einsehen kann oder will, sehe ich für Eure Beziehung leider keine große Zukunft mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner meinung nach ist ja alles schön und recht, wenn dies bei der anfangs verliebtheitsphase so ist. Jedoch sollte diese Phase langsam vorbei sein. Wäre ich dich würde ich tun was ich will. Wenn sie nicht damit klar kommt dir 3-4 Abende alleine zu geben, dann hat eure Beuiehubg nach meinem empfinden keine Zukunft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich nicht xD eine gute Beziehung ist ausgeglichen. In einer guten Beziehung hat der mann seiner freunde wie auch die frau. Der mann kann mal was trinken gehen während sie in der Zwischenzeit nen mädelsabend macht, da is nix dabei. Würden ich und meine Freundin immer aufeinander hocken würden wir uns nur gegenseitig nerven xD haha^^

Ne du hast schon recht. Sie übertreibt es^^ Das muss ihr klar werden und wenn sie nicht objektiv genug ist das einzusehen dann musst du es wohl beenden. Denn du hast recht, du kannst nicht einfach alles aufgeben weil ihr langweilig ist xD

Ansonsten, wie versteh sie sich mit deinen freunden? Schon in betracht gezogen sie mal mitzunehmen? =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joejoe94
25.01.2016, 10:41

Danke für den Ratschalg.

Sie kommt gut eigentlich gut mit ihnen klar. Jedoch mache ich selbst wenig bist fast gar nichts mit meinen Freunden. Das führt dann dazu, dass wenn ich mich mit meinen Kumpels treffe, das lieber ohne Freundin mache.

0

Ratschläge leider keine handlichen. Nur erstmal mein Mitgefühl. Mir geht es 100%ig genauso. Ich lebe nun schon fast 4 Jahre in dieser Beziehung und eines kann ich dir sagen. Wenn es für dich so weitergeht, dann kostet es Kraft.

Du musst dir eine Frage stellen: Was ist für dich wichtiger? Eine drohende soziale Isolation, oder diese Frau an deiner Seite.

Es gäbe sicherlich psychologische herangehensweisen, wie mangelendes Selbstbewusstsein deiner Freunding. Baue dies auf und die Lage kann sich entspannen. Muss aber nicht.

Von daher bleibt dir vorerst die ehrliche Antwort auf diese Frage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostsee1982
25.01.2016, 13:51

Du musst dir eine Frage stellen: Was ist für dich wichtiger? Eine drohende soziale Isolation, oder diese Frau an deiner Seite.

Wenn du in genau derselben Situation steckst, seit 4 Jahren, was ist für dich wichtiger? Hast du dich für die soziale Isolation entschieden?

0

Sag ihr das du auch noch ein Leben hast was du auch mit Freunden und der Musik ausfüllen willst und es euch nicht gut tut wenn ihr euch jeden Tag sieht.. Und sag ihr sie soll ich ein paar Hobbys suchen. Hat sie denn keine Freunde mit denen sie sich trifft ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joejoe94
25.01.2016, 10:37

Danke für den guten Ratschlag.

Doch sie hat viele Freunde, und ich hab ihr auch immer wieder gesagt, dass sie doch mal was mit ihnen machen soll. Doch sie sagt dann, dass sie lieber mit mir was unternimmt.

1
Kommentar von melissa57
25.01.2016, 14:39

Eehhm das ist sehr schwierig auch ein wenig komisch um ehrlich zu sein, du musst ihr sagen das das alles zu viel wird und so auch nicht weiter funktionieren kann

0

Sie ist der Meinung: "In einer Beziehung macht man alles zusammen". 

Sie liegt da falsch, denn Liebe lebt auch von Distanz. Natürlich nicht zu viel. Am Anfang ist es eigentlich fast schon richtig und gut das man zusammen klebt und nicht voneinander lassen kann und will. Aber nach einem Jahr kennt man sich und jeder sollte ein eigenes Leben haben.  Deine Wünsche sind absolut nachvollziehbar. Auf Dauer kann es passieren, und das lese ich aus deinem Text, das sie uninteressant wird, eben weil sie nichts in die Beziehung einbringt. Dann kommt noch die Eifersucht dazu. Ehrlich gesagt sehe ich eigentlich fast nur Minuspunkte, die es an ihr zu ''beklagen'' gibt. Du stehst zwischen den Stühlen. Auf der einen Seite magst du sie noch sehr, aber du schreibst auch das du dir das Singleleben wieder wünschst und das sagt alles. Sei mir nicht böse, ich kenne euch beide nicht, aber trennt euch und bleibt Freunde. Das wird sie zwar verletzen, aber es scheint mir das sie sehr abhängig von dir ist und ihr Leben nur nach dir ausrichtet. Auf Dauer ist das def. zum scheitern verurteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joejoe94
25.01.2016, 10:45

Danke für die klaren Worte.

1

Tja, Du sagst es selbst ganz richtig "schließlich hat jeder auch sein eigenes Leben" - Deine Freundin hat aber offensichtlich keines. Sie identifiziert sich ausschließlich über Dich, und das ist nicht nur eine ungesunde Entwicklung für Dich sondern vor allem auch für sie selbst - vielleicht könntest Du ihr das mal klarmachen.

In einer Beziehung macht man natürlich nicht alles zusammen, und unter Zwang schon gar nicht. Versuch ihr zu erklären, dass sie Eure Beziehung mit solchen Forderungen erstickt.

Du solltest Dich - auch in ihrem Interesse - konsequent durchsetzen und Dir die Freiräume bewahren, die für Dich wichtig ist, denn dass man eine Beziehung am ehesten dadurch zerstört, indem man sich wie eine Klette benimmt, dürfte eigentlich auch Deiner Freundin klar sein.

An Deiner Stelle würde ich ein ernsthaftes Gespräch über diese Thematik führen und mich danach auf keine Streiterei mehr einlassen sondern konsequent meine Sachen durchziehen. Dann wird auch sie gezwungen sein, etwas mit ihrer Zeit anfangen zu müssen - mit Vorschlägen, was sie alles machen könnte, würde ich mich zurückhalten, das sollte sie für sich alleine herausfinden; man ist in einer Beziehung kein Kindermädchen und Beziehungen zerbrechen oft daran, wenn einer von beiden eine derartige Rolle übernimmt .

Konsequent zu handeln ist auf jeden Fall besser als sich dauernd über dasselbe Thema auseinandersetzen zu müssen und permanent genervt zu sein, denn dann scheitert Eure Beziehung garantiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst nicht, wie alt Deine Freundin ist.

Jedenfalls ein weit verbreiteter Irrtum, in einer Partnerschaft alles gemeinsam machen zu müssen.

Das Gegenteil stimmt. Jeder braucht auch sein eigenes Spielfeld ohne den anderen. Dann hat man sich später etwas zu erzählen; das fördert die Kommunikation und hält eine Beziehung zusammen.

Ich fürchte, früher oder später wirst Du Dich trennen, weil Du auf Dauer so eine Freiheitsberaubung nicht aushalten wirst. Keiner würde das. Und gelegentliche Liebenswürdigkeit reicht nicht aus, um an einer Beziehung festzuhalten.

Wenn Reden mit Deiner Freundin über Deine Unzufriedenheit nichts nützt, dann scheint sie einfach noch unreif und/oder wenig Erfahrung mit Beziehungen zu haben. Denn sie macht mit ihrem Verhalten jede Beziehung kaputt. Wenn sie das nicht kapiert, ist ihr nicht zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joejoe94
25.01.2016, 10:44

Danke für deine Antwort.

Ich bin 22, sie ist 18.

0