Frage von Carguuul, 85

Elektrosmog abfangbar durch Anhänger/Plaketten usw?

Hi! wollte fragen ob sich jemand zu dem thema auskennt. bin hochgradig elektrosmogsensibel und könnte Hilfe zu dem Thema gebrauchen. Gibt es einen Anhänger der etwas bringt? Eine Plakette für das Handy oder irgendwas für die Wohnung? Habt ihr Erfrahrung damit? Klappt das? Dürft auch gerne links schicken wo man sowas besorgen kann, falls ihr positive Erfahrung mit einer Seite gemacht habt :)

Freue mich über alle Tipps :)

liebe Grüße, Carguuul

Antwort
von Seefuchs, 46

Fangen wir rein prakisch an. Zur Abschirmung solcher Strahlung brauchst du ein Medium was die Strahlung entsprechend abhalten kann.

Alles was du mit deinem Handy machst das anschließend der Empfang auf 0 ist wirkt. Wenn du dich vor der Strahlung der Umgebung schützen willst würde ich massive Wände mit sehr feinen Kupfergittern Lochweite kleiner 1mm empfehlen. Dann hast du eine echte Abschirmung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Faradayscher_K%C3%A4fig

Der Rest der empfohlen wird ist reiner Schwindel. Aufkleber, Tinkturen, Störgeräte all das funktioniert höchstens auf Basis Placebo.

Ich würde mich wenn du sehr darunter leidest an einem Psychotherapeuten wenden um dich von dieser eingepflanzten Autosuggestion zu lösen.

Antwort
von unlocker, 54

da kannst du dir genausogut einen Aluhut aufsetzen... damit leben oder Geräte nicht verwenden. Fürs Schlafzimmer ev. Netzfreischaltung (dann aber auch kein Radiowecker o.ä. und Handy weit weg, also wirklich in anderem Raum). Ev. auch noch Anstrich oder Tapeten die abschirmend wirken. Dort darfst du dann aber auch kein Handy verwenden, Empfang schwächer=Sendeleistung höher

Antwort
von Sascha0707, 2

Hallo,

ich bin auch elektrosensibel und habe in Bereichen von Wlan, Bluetooth,wifi sofort Verspannungen der Halsmuskulatur und einen Druck am Hinterkopf und an den Augen.Diese Sympthome können die meisten Menschen nicht zuordnen.Tatsächlich ist man aber "elektrosensibel".Es gibt Messgeräte, mit denen Du Elektrosmog zuverlässig messen kannst.Ich habe mir das Acousticom 2 gekauft.Für 200,-€ nicht billig, aber es zeigt sicher die Belastung durch Wlan etc..durch LED`s an. Abschirmen kannst Du auch deinen Router oder auch TV Receiver mit Edelstahlgewebe. Das gibt's bei Y Shield. Man umwickelt den Router damit und erdet das an der Steckdose.Wir haben auch unter unseren Teppichen zur Abschirmung Alu-Trittschallfolie gegen das Wlan vom Nachbar unten.Das hilft auch viel.(Kannst Du auch mit dem Acousticom 2 Messgerät messen vorher/nachher)Ich surfe nur noch mit Kabel im www. Das waren einige Tipps. Alles Gute!!

Antwort
von sepp333, 36

Da hilft nur eins Handy weg WLAN ausschalten und über Kabel ins Netz gehen , Telefon nur mit Schnur kein DECT Telefon usw.

Antwort
von Kuestenflieger, 56

mobilfunk - phone + labtop ausschalten und vom netz nehmen und  gut ist -.

Antwort
von strahlungade, 25

Halllo!

ich hab mir vor einer Weile ein kleines Gerät zugelegt, dass die Frequenz der Strahlung verändert (neutralisiert). Dies kann man an die Steckdose stecken und nach ein paar Stunden ist die Frequenz im gesamten Haus/Wohnung verteilt. Alle Geräte die in meiner Wohnung angeschlossen sind sind bzgl. ihrere negativen Strahlung neutralisiert. Mein Handy lässt sich auch mit der Frequenz "aufladen" und behält die Freqenz solange der Akku drin bleibt. Ich weiß nicht, ob man die Veränderung mit aktuellen Messgeräten messen kann, aber wer feinfühlig ist, wird den Unterschied auf jeden Fall merken.

Grüße!

Antwort
von MalNachgedacht, 25

 bin hochgradig elektrosmogsensibel

Dann ist es für dich also sicher ein geradezu ein Kinderspiel zu bemerken ob der "Elektrosmog" gerade vorhanden ist oder nicht.

Mit anderen Worten spürst Du also zuverlässig ob z.B. ein WLan-Router oder ein Handy gerade funkt - oder mangels Stromversorung garantiert nicht sendet....

Fall ja - solltest Du dich mal bei James Randi melden - der hat einen Preis von 1 Million Dollar ausgesetzt für jemanden der tatsächlich solche Fähigkeiten hat.

Falls nein ist deine Elektrosensibilität allerdings eher ein pyschisches Problem....

Kommentar von Carguuul ,

Hey!

Genauso ist es ;)

Hab über Stresstests alles ausprobiert, bekomme auch Verfärbungen, Schwellungen, Schmerzen an Händen und Füßen (Entzündungsreaktion mit allen Komponenten), habe auch mit Messgeräten nachgemessen. Kann sogar ca. sagen welche Art von Frequenz das ist (da unterschiedlcihe Symptomatik spürbar und sichtbar). Von Herr Randi habe ich noch nichts gehört, aber ich wette er hat nicht mal dieses Geld, geschweige denn würde es verschenken für seine hirnlose Aussage/Wette.

Man kann übrigens bei jedem nach Strahlung die Verändung im Blut sehen (Also kannst du dir das Geld gerne einklagen ;D ). Rede von Zellkernfragmenten und DNA-Brüchen. Das ist auch unter echten Experten längst bekannt. Klar spielt psyche in solche Dinge mit hinein, diese kann eine solche Symptomatik allerdings nicht auslösen ;)

Ich selbst habe alles was mir verschuldet ist längst umgestellt, meine Wohnung strahlt nicht. Leider gibt es viele Mobilfunkmasten und Nachbarn... ^^

Kommentar von MalNachgedacht ,

Man kann übrigens bei jedem nach Strahlung die Verändung im Blut sehen (Also kannst du dir das Geld gerne einklagen ;D ). Rede von Zellkernfragmenten und DNA-Brüchen. 

Ja bei ionisierender Strahlung kann man das - und für alle die im Physikunterricht geschlafen haben:

Ionisierende Strahlung ist eine Bezeichnung für jede Teilchen- oder elektromagnetische Strahlung, die in der Lage ist, Elektronen aus Atomen oder Molekülen zu entfernen

Die elektromagnetische Strahlung von Handies ist dazu aber nicht in der Lage weil die Energiedichte dafür viel zu niedrig ist.

Leider gibt es viele Mobilfunkmasten 

Von modernen Mobilfunknetzen hast Du offensichtlich auch wenig Ahnung.

Jede dichter das Netz von Mobilfunkmasten in einer Region ist umso geringer ist die durchschnittliche Sendeleistung - sowohl der Mobilfunkbasisstationen selbst als auch der bei ihnen gerade eingeloggten Mobilfunkgeräte. Das liegt daran, dass sie Entfernungen zwischen Sender und Emfänger ja umso kleiner werden je dichter das Netz ist.

Und da Du ja nicht an die diversen Preise glaubst die Du als Elektrosmogsensibler abräumen könntest hier ein kleine Übersicht - mir weiterführenden Links am Ende:

https://www.psiram.com/ge/index.php/Preisgelder

Ich selbst habe alles was mir verschuldet ist längst umgestellt, meine Wohnung strahlt nicht

Deine Wohnung ist frei von elektromagnetischer Strahlung?

Dann lebst Du wohl in einer Hölle in der es kein Licht gibt - auch kein Sonnenlicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community