Ein Plakat machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wichtige Würfe:

Der normale Wurf ( Jumpshot )

-> Dieser Wurf sollte einen hohen Bogen haben, weil... das ist dann deine Aufgabe dies zu lösen

Der Fadeaway Wurf

-> Man springt nach hinten und wirft dabei, ein sehr schwieriger Wurf, da muss man die Balance halten, um einen perfekten Wurf hinzubekommen.

 Der Floater

-> Setzt man gegen große Gegenspieler ein ( NBA: gegen Center ca. 2.10m - 2.20) Der Ball wird sehr hoch geworfen und hat eine hohe Flugkurve, jedoch ist diese kurz.

Wichtige Bewegungen:

Hesitation ( Zögerung )

- Man dribbelt mit dem Ball erstmal langsam, dann macht man eine Zögerung und dribbelt von 0 kmh auf 100kmh ( übertrieben ausgedrückt)

Footwork ( Beinarbeit)

- Die Beinarbeit ist in Basketball das A und O. Beim Wurf,Dribbeln,Passen etc. braucht man eine gute Beinarbeit, sprich: Beim Wurf sollten die Beine zum Korb zeigen, beim Passen zum Gegenspieler etc.

Explosive Bewegung

- Das ist eigentlich das, was nach der Hesitation ( Zögerung ) kommt. Z.b man dribbelt und man macht 2 schnelle Schritte und man springt dann so extrem schnell hoch, dass man den Ball dann dunkt.

Allgemein zu Bewegungen im Basketball:

Man muss viel laufen, d.h eine gute Ausdauer wird hier benötigt. Intervallläufe bieten sich gut an, da man beim Basketball sehr oft das Tempo wechseln muss. Man soll sich freilaufen können, in dem man sich bewegt ( rein cutten, raus cutten) -> Sprich: Reinlaufen und rauslaufen, damit man frei ist.

Korbarten:

Linkskorbleger 

-> Dribbeln, dann 2 Schritte gehen. Links Rechts dann den Korbleger abschließen. Bei Linkskorbleger mit dem rechten Bein und der linken Hand abschließen.

Rechtskorbleger

-> Dribbeln, dann 2 Schritte machen. Rechts Links, dann den Korbleger abschließen. Da mit dem linken Bein abschließen und der reden Hand.

Hier kommt es ebenfalls auf die Balance an. Körperspannung ist ebenfalls wichtig,

Reverse Korbleger

-> Man ist sozusagen unter dem Korb und man versucht dann Ball dann noch reinzulegen. Hört sich schwer an, ist es aber nicht.

 Up and Under Korbleger

-> Sehr schwer zu beschreiben, am besten du guckst es dir auf Youtube an, wenns geht von NBA Spielern wie Derrick Rose, Kyrie Irving( machen den Move fast immer)

Dunk

-> Zweihändiger Dunk , Einhändiger Dunk, Durch die Beine Dunk, 360° Dunk, Reverse Dunk, Hinterm Rücken Dunk, Freiwurf Dunk etc. Guck dir am besten NBA DUNK CONTEST 2016 an. Der war grandios!

Ehm ja... Ich hoffe ich konnte dir helfen, ein kleines Stückchen in die Welt der Basketballer einzuschlüpfen. Basketball hat sehr viel mit Physik zu tun. Besonders das Gehirn, denn man trainiert Jahre um NBA Spieler zu werden und um gut den Ball zu treffen. Das Gehirn speichert sich die Wurfbewegung und nach 10000 Wiederholungen, bestimmt noch viel mehr, perfektioniert sich der Wurf immer mehr.. 

Viel Glück und Erfolg!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dunking, ist glaube ich am beliebtesten und die Spieler zeigen, dann Ihre Skills durch nen 3er Wurf/Korb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab, Ich spiele Basketball.

Folgende Positionen:

-Linker/Rechter Flügelspieler

-mittlerer Spieler

-Aufbaufbauspieler.

Grundlegende Regeln:

- Wenn ein Korb erzielt wurde, muss das Team in sein Gebiet zurück rennen

-Jeder hat einen Gegenspieler

-trifft man die Hand zb. Obwohl man den Ball wegschlagen eollte gilt dies als Faul.

-Aufbauspieler beginnt wie schon der Name sagt das Spiel.

-der Verteidiger muss zwischen Gegner und Korb stehen.

-Nicht mehr als 2 Schritte ohne Balldribbling

Typische Sprünge/Schritte:

-Sternschritt

-Korbleger links/rechts

-Dunken

-Windmühle

ICh hoffe das konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPGamer55
14.03.2016, 21:43

Man muss nicht in sein Gebiet zurückrennen! Das nennt man Vollfeldpresse wenn man auf beiden Courts verteidigt. Und Windmühle ist ein Dunk ;-) für den Fragesteller

0