Frage von 14unicorn14, 111

Eigenes Pferd mit 14 zu früh?

Hey:) Ich bin am überlegen meiner Tochter zu ihrem 14. Geburtstag ein Pferd zu schenken. Ich habe selber seit Kindheit an eigene Pferde und bin mit ihnen aufgewachsen. Wir wohnen in einem Dorf und stehen an einem Privatstall. ( ca. 2 Min entfernt) Wir bzw. unsere Freunde (Stallbesitzer) haben einen kleinen Reitplatz und eine kleine Halle.

meine Tochter ist 13 (fast 14) Jahre alt und reitet "richtig" seit 6 Jahren. Sie wünscht sich schon immer ein eigenes Pferd. Na klar ist sie noch ziemlich jung, aber wir werden ihr alle dabei helfen da ich morgens eh immer zum stall muss und alles kann sie ja eh nicht alleine machen. Ich würde ihr das aufjedenfall anvertrauen aber meine Frage ist es, ob ihr mir vielleicht ein paar Ratschläge geben könnt wie ihr es findet? Ob ihr meiner Meinung seit oder nicht:)

Liebe grüße:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von flauschkeks, 111
.

hallo liebe 14unicorn14, ich bin zwar selbst erst 17 Jahre alt, hoffe aber, dass ich dir trotzdem etwas helfen kann. (hoffe das Duzen ist okay)

ich bin auf jeden Fall deiner Meinung. wie du selbst gesgt hast, ist schon reichlich Erfahrung mit Pferden vorhanden, sowohl was Pflege als auch das Reiten angeht. da deine Tocher schons eit 6 Jahren reitet, wird sie das Interesse an ihrem neuen Pferd, denke ich mal, so schnell auch nicht verlieren und sich gut darum kümmern. in ihrem Alter sehe ich gar kein Problem, ich finde eigentlich es sogar ziemlich perfekt. mit 13-14 kann man so langsam aber sicher mehr Verantwortung übernehmen. auch wenn ein Pferd nichts im Vergleich zu einem Fisch oder einer Katze ist, denke ich, dass sie diese Aufgabe mit anfänglicher Hilfe gut hinkriegen sollte, zumal ja genug Fachwissen und Unterstützung von dir aus vorhanden ist.

Außerdem kann so ein Tier eine große Stütze sein, wo es doch auf die Pubertät zugeht ;) (oder sie schon drin ist). ich finde, du kannst es mit ruhigem Gewissen kaufen.

ich hoffe, ich konnte dich ein bisschen bestärken, liebe Grüße dein Flauschkeks ♥

Kommentar von 14unicorn14 ,

Hey liebe Flauschekeks,

Danke für deine tolle und schnelle Antwort!:)Ja du konntest mich in meiner hin Sicht echtsehr gut bestärken. Am Anfang bekommt sie natürlich hilfe von mir. Aber wie ich sie kenne will sie das nicht :D haha da kommt das Wort "Pupertät" wieder zum Vorscheinen. Ich glaube ich werde mich dann mal auf die Suche machen nach einem pferdchen fpr sie:)

Dir einen schönen ABend, 14unicorn14

Antwort
von VeraLu, 73

also prinzipiell find ich es sehr früh in ihrem alter schon alleine diese verantwortung zu tragen. allerdings sieht die situation bei euch ja ein wenig anders aus da ihr soweit ich das richtig verstanden hab eh schon selber pferde habt. aber wovon ich kein fan bin ist das "einfach ein fremdes pferd kaufen". deine tochter sollte beim kauf dabei sein und schaun ob sie mit ihm überhaupt klar kommt. als andere option könnte sie probeweise erstmal eine reitbeteiligung annehmen und testen ob sie das alleine mit fremden pferden überhaupt kann. solltest du dennoch fest von einem gewollten kauf überzeugt sein, rate ich dir wie gesagt deine tochter mit einzuweihen und gemeinsam nach einem pferd zu schauen. ich weiss auch nicht wann sie denn schon ihren geburtstag hat aber wenn dieser in der nächsten zeit schon ist finde ich das sehr kurzfristig . für einen pferdekauf sollte man sich zeit lassen,um keinen fehlkauf zu begehen. solltet ihr dann später tatsächlich ein weiteres tier bei euch haben wäre es mit sicherheit nicht schlecht wenn auch du mit ihm abundzu arbeiten würdest um zu beobachten wie es in situationen reagiert.da ich denke du wirst noch ein stück mehr erfahrung als deine tochter haben.

Antwort
von Sunnycat, 79

Wenn du selbst mit Pferden aufgewachsen bist, sowieso jeden Tag in den Stall musst, und auch bereit bist, deiner Tochter bei der Pflege zu helfen, notfalls ganz dafür einzuspringen und die Kosten zu tragen ist es okay.

Kommentar von 14unicorn14 ,

Die Kosten übernehmen wir eh ganz komplett. Danke für deine Antwort

Antwort
von Lele28Helli24, 73

Ich habe seit ich fünf bin ein eigenes Pferd und hatte am Anfang kein Bezug zu Pferden. Meine Mutter kannst sich bestens damit aus, da sie auch mal ein Pferd hatte. Sie hat mir das dann quasi alles beigebracht. Ich finde, je früher desto besser, solange für das Wohl des Tieres gesorgt ist;)

Antwort
von Goodnight, 65

Finde ich cool in diesem Alter sind Mädchen Feuer und Flamme für ein Pferd. Immer vorausgesetzt man kann sich ein Pferd wirklich leisten ist das eine gute Sache die ein Mädchen durch die Stürme der Pubertät trägt.

Antwort
von PetJana, 72

Hallo, ich bin auch 14 und habe seit 4Jahren (mit meiner Schwester) auch ein Pferd ich hatte damals fast keine ehrfahrung von Pferden und reiten
Ich war damals beim Kauf dabei und es hat alles immer super funktioniert
Mit jedem mal mehr runterfallen habe ich das reiten mehr gelernt und mich mehr für die Pferde intressiert
Ich finde 14 ist ein perfektes alter in dem man auch schon Verantwortung übernehmen kann
Allerdings solltet ihr euch Bein kauf zeit lassen damit ihr auch dass perfekte pferd findet:)
Ich hoffe ich konnte helfen:)
Lg :)

Antwort
von OverTheTopHD, 73
.

Hallo,

kannst du gerne machen. Tiere fördern Kinder in jeder Hinsicht. Du solltest die ersten paar Wochen mit deinem Kind zusammen das Tier Pflegen, bis du dir sicher bist, dass deine Tochter das auch alleine hinbekommt und nicht überfordert ist. 

LG

Kommentar von 14unicorn14 ,

Okey danke für deine schnelle Antwort:)

Kommentar von Boxerfrau ,

eine 14 jährige ist doch kein Kleinkind mehr. Und wenn sie mit Pferden groß geworden weis sie wohl wie man mit Pferden umgeht und wie man sie Pflegt. so jemand hat mehr im Umgang mit Pferden drauf, als Menschen die jahre lang in den Unterricht gehen.

Kommentar von OverTheTopHD ,

N Abend Boxerfrau, 

du darfst trotzdem nicht vergessen, dass ein eigenes Pferd nochmals ein größerer Schritt in der Verantwortung ist. Das hat nichts mit Kleinkind oder nicht zu tun. Ich kenne das von mir Früher... Katzenklo sauber machen baaah!!! Aber da musst du einfach das nötige Feingefühl entwickeln, dass du das zum wohle des Tieres machst! 

LG und schönen Abend!

Antwort
von Boxerfrau, 69

Wenn man selbst Pferde hat, finde ich es eine andre Sache. Wenn Sie keine Pferde hätten, dann würde ich sagen Nein. Da es einfach zu viel Verantwortung ist und sich im Leben von einer 14 jährigen so viel verändert und das Tier der Leid tragende ist. Aber wieso braucht Sie denn ein eigenes? Wenn schon Pferde vorhanden sind?

Kommentar von 14unicorn14 ,

Das eine Pferd ist schon 30 Jahre alt und damit ziemlich alt. Bis vor 2 Jahren wurde er noch geritten aber letztes Jahr nachdem der Tierarzt da war habe ich in offiziel als Rentner erklärt:D Mit ihm mache ich zurzeit viel Bodenarbeit und longiere ihn eher:)

Das andere Pferd gehört eher so mir. naklar darf sie sich mit ihm beschöftigen, longieren usw aber bei gemeinsamen ausritten kann der eine immer nur mit unserem älteren pferd hinterher spazieren;/

Kommentar von Boxerfrau ,

naja dann hat sich das Hotti doch die Rente verdient. Und die Tochter ein eigenes. Finde das Okay. Wieso auch nicht. es wird schließlich nach dem Pferd geschaut, auch wenn sie keine Zeit hat. und sollte es zeitlich mal nicht mehr so gehen wie jetzt kann man immer noch eine Rb dazu nehmen. zudem ist jemand da der Krankheit erkennen kann und der eingreifen kann wenn etwas nicht so läuft.

Kommentar von Boxerfrau ,

also ich hatte mit elf schon meine erste Rb. Die ich ausschließlich alleine geritten bin. Ich hab mich darum gekümmert als wäre es mein eigenes Pferd. Ich hab eigentlich alles hinter das Pferd gestellt und bin immer pflegsam mit dem Tier umgegangen, hab immer gemisstet und war sehr zuverlässig. Ich denke eine 14 jährige die mit Pferden aufgewachsen ist, schafft das erst recht. sie hat dich als Unterstützung.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 66

Wenn du bereit bist, das Pferd im Notfall, also wenn Hans und Franz auf der Matte erscheinen, zu übernehmen, ist nichts dagegen einzuwenden.

Kommentar von 14unicorn14 ,

kenne keinen Hans :D

Antwort
von funkstar85, 63

Man so eine Mami wie dich hätte ich mir mit 14 gewünscht. Meine Eltern haben alles an Tieren verboten. :( jetzt bin ich 30 hab zwei Hunde, 2 Katzen und einen Papagei.
Das kommt raus wenn man als Kind oder jugendlicher alle Tiere verboten bekommt. 😆

Kommentar von papagei2002 ,

nur einen papagei?!

Antwort
von mia2604, 27

Sie wird sich so freuen! Ich finde es ist eine gute Idee, denn erst dann lernt sie wie man sich um ein Pferd richtig kümmert usw...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten