Frage von ParisHoffmann, 105

Mit 8 Jahren ein eigenes Pony?

Meine Tochter ist 8 Jahre alt und reitet seit 2 Jahren. Sie bekommt noch viele Sitzübungen an der Longe hat aber schon mit dem reiten im Schritt und Trab angefangen. Wir hatten überlegt ihr eventuell ein eigenes Pony, was ihrer größer entspricht zu kaufen. Ich habe selber 3 Pferde und baue meinen Stall zurzeit um, so dass ich nächstes Jahr für ein zusätzliches Pferd Platz hätte. Momentan reitet sie noch an einer Reitschule und alternativ dazu könnte man ihr erst mal eine Reitbeteiligung suchen. Ich hätte nichts gegen ein Pony nur weiß ich nicht ob das einfach noch zu früh. Man weiß ja nicht wie sich die Leidenschaft zum Pferd entwickelt wenn sie älter wird bzw wenn das Pony für sie zu klein wird, sie es aber nicht her geben will, weil sie so sehr daran hängt. Auf der anderen Seite lernt mehr, wenn man ein eigenes Pferd hat, wie man damit umzugehen hat.

Was meint ihr? Vielleicht könnt ihr mir helfen meine Pro und Contra Liste zu ergänzen.

Antwort
von trabifan28, 105

Wie du schon sagst, bei Kindern in diesem Alter kann man nicht wissen wie sich die Leidenschaft zum Pferd noch entwickelt, ob sie weiterhin reiten möchte oder ob sie in einiger Zeit kein Interesse mehr daran hat...

Hast du dir Gedanken gemacht was mit dem Pony passiert, wenn deine Tochter zu groß dafür ist oder auf einmal keine Lust mehr darauf hat?

Ich würde ihr noch kein eigenes Pony kaufen. Wartet lieber noch ein bisschen ab und schaut wie sich das mit dem Reiten bei deiner Tochter entwickelt. Eine Reitbeteiligung wäre dann schon mal ein Schritt in die Richtung zum eigenen Pferd, dannach kann man immer noch was eigenes kaufen.

Antwort
von FelixFoxx, 43

Ich würde es in diesem Alter noch nicht machen. Zum einen, weil sie viel zu schnell zu groß für das Pony wird und es ihr dann schwer fällt, sich zu trennen. Zum anderen, weil sie in diesem Alter überhaupt noch keine Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen kann, Du also IMMER ein Auge auf das Pony halten musst. Gerade vermeintlich kinderliebe, gut erzogene Shettys sind schlau und nutzen die Schwächen von Kindern schnell aus. Warte mindestens, bis Deine Tochter in die Pubertät kommt, das ist oft ein Zeitraum, wo sich zeigt, ob die Liebe zum Pferd dauerhaft ist. Bis dahin sollte sie guten Reitunterricht bekommen, wenn sie es möchte, und die Möglichkeit für Reitbeteiligungen.

Antwort
von eleneret, 55

Hallo, mal aus neutraler Sicht:

Pro:- du hast einen Stall und so ist es im Vergleich zum irgendwo unterstellen günstig

-du weißt, dass pferde Zeit und Geld fressen

-dein Kind kann täglich trainieren und natürlich ist so der Traum eines jeden Mädchens erfüllt und du bist die Supermami 

- mit dem Alter und der Erfahrung deiner Tochter wirst du wahrscheinlich keine reitbeteiligung finden

Contra: -es kann von einem Tag auf den anderen sein, dass dein Kind die Lust verliert und was machst du dann? Es gibt zu viele solcher pferde, die dann mit 20 Jahren noch den Besitzer wechseln müssen.

- ein pony in ihrer Größe kann sie allerdings bald auch nicht mehr reiten und spätestens , wenn man nicht mehr auf dem pony reiten kann, wird es von deinem kind vernachlässigt 

- es wird schwierig jemanden zu finden,  der so ein kleines pony Korrektur reiten kann, ohne es zu erdrücken und gerade bei Pferden die von kids geritten werden, sollte geprüft werden, ob das pferd verritten wurde, denn kaum ist das Kind das erste mal gestürzt, lassen die meisten Kinder die Idee mit dem reiten

In unserer Gegend gibt / gab es sehr viele von solchen Anschaffungen.  Alles sehr schöne pferde , die aber druckstellen vom falsch liegendem sattel haben, und psychisch total gestört sind oder waren. Da du selbst pferde hast , vertrau ich dir mal , dass du das pferd nicht vernachlässigen wirst und nicht  alleine auf die koppel stellen wirst. Letztes jahr hatten wir in unserem und unseren 2 nebendörfern noch 6 solcher pferde. Die Hälfte davon ist bis jetz beim Schlachter gelandet. Waren alle sehr liebe Tierchen. Ein shetty, das früher mit 2 der geschlachtet pferde zusammen stand, steht jetzt mit Schafen zusammen und schaut immer ganz traurig und die anderen 2 stehen auf Viel zu engem Raum auf ner abgegrasten Wiese. 

Fazit : ich würde noch ein paar jahre warten und mich dann auch absichern, was mit dem Pferd passiert, wenn die Tochter studiert/ arbeitet und keine Zeit mehr hat. Auf jeden Fall aber Zeit lassen mit dem pferd suchen, immerhin bleibt es normalerweise nicht nur ein Jahr.  Und auch ganz wichtig: mit der Tochter pferd kaufen gehen, nicht ein fremdes pferd unter den Weihnachtsbaum stellen, auch wenn das klar sein dürfte 😉

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 87

da ich deine andern fragen im hinterkopf habe - unbedingt ein pony für deine tochter...

informiere dich am besten mal über die rasse dartmoor pony. das sind ponys zwischen 1,18 und 1,28m stockmass mit deutlichen reitpferdepoints, die einen kleinen reiter gut hinsetzen. sie haben nicht das ponytrippeln, sondern ein gangwerk, wie die grossen.

einziges manko - gut gerittene dartmoor ponies sind nicht billig. jedoch machen die charakterlichen und die reiteigenschaften den preis mehr als wett.

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 69

schwierige Entscheidung.....

Natürlich ist es für ein junges Mädchen toll ein eigenes Pony zu haben (Das erste eigene Pferd ist immer etwas ganz besonderes). Mit einem eigenen Stall ist die Unterbrigung ja auch überhaupt kein Problem und die Anschaffung bietet sich gerade zu an.

Allerdings solltest du dabei auch bedenken, dass du damit ein zusätzliches Tier hast, das Versorgt und gepflegt werden will. Das Tier kostet ja nicht nur den einmaligen Anschaffungspreis, sondern braucht regelmäßig den Hufschmied und Tierarzt. Bedenke auch was mit dem Tier ist, wenn deine Tochter irgendwann von einen auf den anderen Tag keine Lust mehr auf das Tier hat.

Du solltest dir die Anschaffung gut überlegen......(Wie verantwortungsbewusst ist deine Tochter?.....hatte oder hat sie ggf. ein Haustier - wenn ja wie gut kümmert sie sich darum?....)

Erstelle dir deine eigene Pro und Contra Liste und überlege daraus ob dein Kind reif und verantwortungsbewusst genug für ein eigenes Pferd ist.

Antwort
von sukueh, 44

Pro: 

-Du hast selbst schon Pferde

-Kannst deine Tochter insofern gut helfen und unterstützen

-Tochter lernt den Umgang mit einem Tier in "ihrer Größenliga"

Kontra:

-Wenn Kind frühzeitig das Interesse verliert, musst du dich um das Pony kümmern

-Zusätzlicher Kosten-/Zeitaufwand für dich, weil das Kind sich ja nicht um alles alleine kümmern kann

-Diskussionen, wenn das Pony größentechnisch nicht mehr passt, was dann damit werden soll (verkaufen/RB suchen etc.)

-wenn dein Kind bei der Reiterei bleibt, und das Pony eventuell mal zu klein ist, das Kind noch ein Pferd möchte....

Alles in allem kann aber das Internet nicht einschätzen, wie deine Tochter so drauf ist.... Bleibt sie bei einer Sache oder verliert sie schnell das Interesse daran. Das kannst nur du entscheiden und solltest deine Entscheidung daran orientieren, denn letztlich ist es eine zusätzliche Verantwortung/Belastung für DICH.

Antwort
von algemlatrixie, 34

Hallo:) ich hatte mein Shetty mit 3 bekommen. Es ist schön mit seinem eigenen Pony aufwachsen zu können und wenn man von klein auf richtig da rein wächst, halte ich es für eher unwahrscheinlich dass sie die Leidenschaft verliert. Ich bin mittlerweile 14 und umgestiegen auf eine Araber-Stute und kann mir gar nicht wirklich vorstellen aufzuhören mit reiten. Ich bin da aufgrund dieses Ponys so dabei und konnte von klein auf lernen richtig damit umzugehen. Für mich auf jeden Fall NUR positive Erfahrungen. Lg:)

Antwort
von MilleW, 40

Ich finde das würde in Ordnung gehen :) Da bereits Pferde gehalten werden gibt es keine Probleme wenn sie etwas nicht weiß :) und die Besitzerin meiner Reitbeteiligung hat das Pony auch schon gekauft als ihre Tochter gesagt hat das sie das reiten TESTEN möchte. Und sie ist 6. Und wegen der Größe... Also meine Reitbeteiligung ist ein 1,30 großer Welsh B Wallach. Er wird 2 mal die Woche von der Tochter geritten, von mir (13) und 1 mal die Woche von einer Freundin(12) von mir (die habe ich erst durch meine RB kennengelernt) und 1 mal von meiner RL die geschätzt 1,80 groß ist. Der kleine trägt so 55kg. Da wird es das Größen Problem nicht so schnell geben bzw garnicht. Ich hoffe ich konnte irgendwie helfen :)

Antwort
von Tangstedt, 52

In deinem Fall gibt es eigentlich kein Kontra. Du hast selbst Pferde, wirst das neue Pony im eigenen Stall halten, deine Tochter reitet schon zwei Jahre...

Das spricht alles für ein eigenes Pony. Wie Ponyfliege schon richtig sagte: Dartmors sind die idealen Kinderponys, weil sie so artig sind. Wenn deine Tochter zierlich ist, kann sie es auch noch reiten, wenn sie in die Pubertät kommt.

Wenn deine Tochter kein Interesse mehr am Pony hat, könnt ihr es wieder verkaufen.

Die einzige "Gefahr", die ich sehe ist, dass eure Tochter überfordert sein könnte. Was, wenn sie sagt: Heute habe ich keine Lust auf mein Pony! Würdet ihr sie lassen? Oder würdet ihr sie "zwingen"?

Jede Minute, die deine Tochter mit dem Pferd verbringt, also an der frischen Luft ist, hält sie davon ab, am Rechner, am Ipad oder Iphone abzuhängen. Sie treibt sich nicht in zweifelhafter Gesellschaft rum usw.

Das ist mit acht Jahren noch kein Thema, aber in ein paar Jahren schon...

Wenn ihr das alles finanzieren könnt, würde ich dringend dazu raten. Lasst es sie selber mit aussuchen...

Antwort
von Zinibini, 80

Also ich bin 15 Jahre alt & reite jetzt 8 Jahre. Mittlerweile Dressur im M-Niveau.
Meine Eltern allerdings sind immer noch gegen ein eigenes Pferd. Eine Freude wäre das sicherlich? Gerade wenn du einen eigenen Stall hast, bietet sich das natürlich an.

Antwort
von melstreeetz, 100

Pro: ist natürlich für tochter und pferd ne geile sache Pferd hatn n geigneten lebensraum mit artgenossen und wenn sie schon drei pferde haben dann auch bestimmt ne menge ausreitmoglichkeiten, für tochter ne riesen sache falls sie länger reitet

Kontra: 8 jahre das ist ja so ne sache bei kindern, die können sich ja auch wieder schneller umentscheiden und wenn sie im nachhinen sagt ich möchte kein pferd haben dann steht man auch blöde da...

Antwort
von Repwf, 56

Kauf ihr ein "Pferd" und hilft ihr bei "ihrem" Pferd! So hat sie viel länger was davon und wenn sie andere Hobbys bekommt (in der Pubertät zB ;-) ! ) dann kannst du es mit reiten! 

Antwort
von Pellina, 19

Neein das ist viel zu früh ich bin ich 13 und reit seit ich 4 bin und habe kein Pony oder rb😈

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten