Frage von Kalle1967Schne, 99

eigene Hantelbank oder Fitnessstudio?

Was lohnt sich eurer Meinung nach mehr? Eine eigene Hantelbank zu kaufen für ca 300 Euro oder eine Mitgliedschaft in einem Studio? Was sind die jeweiligen Vorteile und was sind die jeweiligen Nachteile??

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Krafttraining, 33

Hallo! Das hängt auch von vielen Fakten ab die in Deiner frage fehlen.Wie Alter und Trainingserfahrung.  Du solltest Dir folgendes überlegen - bist Du der Typ dafür? 

Ich habe einen Kraftraum im Haus. Trainiere dort viel, fast immer alleine. Mir gefällt das so - ist aber nicht die Regel. 

Die meisten sind einfach nicht der Typ dafür - sie brauchen Gesellschaft. Sei es für einen Informationsaustausch, die Technik beobachten lassen oder einfach weil es sonst zu langweilig ist. Die Folge - nach einigen Wochen trainieren die Geräte alleine.

Alles Gute.

Kommentar von Philip Zahrt ,

Guten Abend Kami, wie ist denn dein Kraftraum ausgestattet?

Ich nehme an, du hast eine hohe Decke wegen den olympischen Lifts?^^

Kommentar von kami1a ,

Ist natürlich keine niedrige Kellerdecke wäre schon für die Psyche nicht gut.

Antwort
von PurpurSound, 39

Aus vielfacher erfahrung: jedes trainingsgerät daheim erfordert enorme disziplin. In einem umfeld zu trainieren, wo man sonst wohnt/lebt...

ins studio aufzubrechen ist oft auch gegen den schweinehund, doch wenn, dann warten nicht um die ecke 1000 gelegenheiten für ausreden :-)

Antwort
von nintendoluk, 31

Ich wär für Fitnessstudio:

  • Man hat mehr Auswahl an Trainingsmöglichkeiten
  • Wenn man monatlich dafür zahlt, ist die Überwindung leichter zu trainieren ^^
  • Zu Hause hat man oft andere Sachen (Freundin/Fernseher/Computer), die einen ablenken könnten
  • Im Studio lernt man (nette) Leute kennen :-)
  • Wenn du was falsch machst, kann dich ein Trainer darauf hinweisen

LG
Lukas

Antwort
von meliglbc2, 23

Ich würde dir das Fitnessstudio empfehlen. 

Nachteil: Mit der Zeit teurer als eine Hantelbank.

Vorteil: Viele abwechslungsreiche Möglichkeiten verschiedene Körperteile effektiv zu trainieren. 

Antwort
von SpaceDuck, 48

Bei einem Studio hast du die Möglichkeit alle Muskelgruppen auf verschiedenste Weise zu trainieren. 

Da kannst du auch jederzeit kündigen, wenn du genug trainiert hast. Wenn du 300€ für ein Hantelbank ausgibst sind die 300 sofort weg und die Traimgsmöglichkeit ist sehr eingeschränkt. 

Ich empfehle Fitnesstudio

Antwort
von 1900minga, 39

So eine teure Hantelbank wäre gar nicht notwendig.

Der einzige Vorteil für zu Hause ist:
Du kannst IN RUHE trainieren und kannst dir die ZEIT selbst einteilen.

Egal, ob du jetzt noch vorm schlafen gehen trainieren möchtest oder nur mal schnell paar Wiederholungen.

Ich würde aber trotzdem Fitnessstudio empfehlen, wegen der Betreuung und den verschiedenen Geräten

Antwort
von chlea, 42

Wenn du nur an der hantelbank trainieren willst, ist es wahrscheinlich besser, sich die zu kaufen. Vorteil ist auch, dass du trainieren kannst, wann du willst und immer ungestört bist. Jedoch haben viele Fitnessstudio mittlerweile auch sehr labge oder rund um die uhr geöffnet. Und im Fitnessstudio kannst du halt auch an zich anderen Geräten trainieren. Liegt bei dir, was du möchtest.

Antwort
von Philip Zahrt, 37

Guten Abend.

Um ein homegym auch nur mit dem mindesten mit einer guten Qualität auszustatten, gehen gut und gern mal 5000€ raus…dieser Preis fängt nach 27 Jahren an sich zu rentieren…sollten keine anderen Kosten entstanden sein,
was recht unwahrscheinlich ist.

Grüße

Kommentar von Araklaus ,

Ich trainiere seit 3 Jahren Zuhause im Keller(3xwö). Habe: Hantelbank mit Ablage, 2Kurzhanteln, Langhantel, SZ- Hantel, Ergometer, Crosstrainer, Multigym, Sprossenwand, Beinpresse, Rückenmaschine und das Wichtigste: eine gute Musikanlage Summasumarum=< 1000,- Hab das alles bis auf die Kurzhanteln gebraucht gekauft. Mein Kumpel hat 1 Jahr im Gym. trainiert mit 78,- pro Woche. Wie sieht jetzt meine Rechnung aus?

Kommentar von Philip Zahrt ,

2 Kurzhanteln? Wieviel passt drauf?

Ich nehme an keine genormte Langhantel…wieviel Gewicht hast du zum aufstecken?

Haben deine Maschinen Gewichte die mit Sand gefüllt sind und knacken wenn du dich drauf setzt?

Und dafür forderst du 78€ die Woche?!

Ich habe von guter Ausrüstung geredet, nicht von irgendeiner.

Kommentar von Araklaus ,

Ab alles mit30mm Duechmesser. Die Kurzhanteln sind 40cm lang, dapassen bestimmt je 40 kg drauf. Bin jetzt bei 25kg. Hab insgesammt ca. 150kg an Gewichten, 0,5-20kg. Die kleinen sind auch wichtig..Sandgefüllte Gewichte hab ich auch mal gehabt. Die sind echt sch.  .  .  . da rieselt dir der Sand bei "Fliegenden" in die Augen.Meine Scheiben sind aus Guss verchromt. Die 78,- hat ein Kumpel im Gym bezahlt. Ich trainiere generell allein.

Kommentar von Philip Zahrt ,

Guten Abend

Ich bin folgende weise auf circa 5000€ gekommen…

-Genormte Kraftdreikampfstange mit 285kg
-Powerrack
-Bank (bis 450kg)
-Kurzhantelset (1-30kg)
-Zusatzkosten (Spiegel,PR Plattform, scheibenständer usw.)

Entschuldigung, ich hab das mit deinem Freund falsch gelesen, allerdings sind 78€ pro Woche eine Ausnahme…in fast jeder Start gibt es FitX, High5, Mcfit usw.

Kommentar von Araklaus ,

Ich rechne mal mein"Equitment" zusammen: 2 Kurzhanteln mit ca 60kg Scheiben von "Megaftness" = ca.150,- Langhantel und SZ- Hantel vom Kumpel gebraucht 50,- Drückbank bei Ebay ersteigert neu= 35,- ! 2 Hantelablagen zum Bankdrücken 80,- ,  Multigym für alle Muskeln von Ebay für 80,- , super Crosstrainer Ebay= 40,- , Ergometer war vorhanden, Sprossenwand auch, Beinpresse gebraucht vom Gym=250,- und Rückenmaschine 200,- , Doppelgriff zum Latziehen 20,- und Trizepsseil umsonst. Sind gesammt:825,- Du siehst, es geht auch billig, wenn man den Ball erst mal "flach hält" und auf eine gute Gelegenheit wartet.Jetzt brauche ich nur noch einen guten Coach.  .  .  .  .

Kommentar von Philip Zahrt ,

Wieviel halten deine Langhanteln denn?
Ich bin mir bei dem Preis sicher, dass sie bei den olympischen Lifts schnell kaputt gehen.

35€ für eine Drückerbank?
Der würde ich nicht unbedingt mein Leben anvertrauen, wieviel hält die?

Welchen Multitrainer bis wohin gehen die Gewichte?

Wofür die Maschinen?
Ein Powerrack ist zwar etwas teurer, anderen Geräten in Sachen Trainingsmöglichkeiten allerdings bei weitem überlegen.

Kommentar von Araklaus ,

Die Langhanteln tragen bis 200kg, das ist für mich mehr als ausreichend. Die Drückerbank ist ein billiges Ebayding(Physionics), glaube auch bis 200kg. Als nächstes kommt eine neue. Aber vor 3 Jahren als Anfänger war die für mich total ausreichend. Multigym ist von AWEShop und Gewichte gehen bis ca 100kg,was ich beim Latziehen und Rudern erreiche.Da ich etws Knieprobleme habe ist die Beinmaschine für mich ein Schnäppchen gewesen. Ebenso die Rückenmaschine, da kann ich die untere Rückenmuskulatur gut trainieren. Kenne für den unteren Rücken nicht viel gute Übungen. Die beiden Maschinen waren mal richtig teure Studiogeräte und sind super erhalten.

Kommentar von Philip Zahrt ,

Irgendwann reichen die Langhanteln nichtmehr und dann musst du doppelt kaufen.

Bis 200kg?
Wenn du selber schon 100kg wiegst bleibt ja nichtmehr viel übrig…

Bis 100kg?
Das überrascht mich, die meisten Multigyms haben Sandgewichte in den 60kg Bereich…warum keine Klimmzüge?

Klimmzüge, Kniebeugen und lh rudern sind mit die besten Übungen für den unteren Rücken…da ich deine Verletzung nicht kenne kann ich das aber nicht beurteilen.

Kommentar von Araklaus ,

Also, die Langhanteln werden garantiert reichen, denn 200kg sind für mich reine Utopie! Ich wiege 79kg und da bleibt noch was übrig. Die Drückbank muss  mal erneuert werden obwohl sie noch stabil ist. Hab die mal neu für lächerliche 35,- ersteigert. Mit dem Multigym hast du Recht, das können keine 100kg sein, denn in Maximalstufe(12 Gewichte) kann ich keine Klimmzüge machen. Da gehen die Gewichte gerade so noch hoch. Klimmzüge mache ich gelegentlich an meiner Sprossenwand. Da hab ich ein Zusatzteil dafür. Ich muss beim Training stets auf korrekte Ausführung achten. Das ist beim Alleintrainieren der grösste Mangel. Ich schaue viel bei B. Breitenstein: "Bodybuildingbibel" rein und Youtube. Im Gym.kümmert sich ohnehin keiner um dich. Zuhause kann ich auch Deathmetal in voller Lautstärke hören. 

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport & Training, 20

Ich plädiere ganz klar für das Studio weil:

1. Mehr Trainingsmöglichkeiten

2. Trainingssupport möglich

3. Trainer ansprechbar

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community