Frage von Navvvid, 18

Echte Pflanzen ins Terrarium?

Hey. Ich hatte vor in mein Jungferngecko terrarium echte Pflanzen reinzutun. Kann ich z.B. Eine Efeutute aus dem Zimmer nehmen, die wir hier stehen haben oder muss ich mir eine neue Kaufen? Wie tu ich außerdem die Pflanze rein? In einem Topf will ich es nicht so. Als bodensubstrat möchte ich Naturhumus bzw. Terrarienerde (ungedüngt) benutzen. Muss ich, wenn ich die efeutute in das terrarium davor abwaschen. Und kann ich eine Orchidee oder eine Bromelie reintun?Nochmal paar Fakten zum terra: 25-28 Grad tagsüber nachts 20 Grad. Luftfeuchte liegt bei 70-80%. Ich bedanke mich im vorraus Mfg

Antwort
von jaybee73, 9

hi,

echte pflanzen sollten bei dauerhaltung (außerhalb der quarantäne) immer genutzt werden. sie sind nicht nur hübscher und natürlicher als plastikgedöns, sondern haben auch enormen nutzen für das klima im terrarium (haltung der luftfeuchtigkeit, mikroklima...). eine efeutute ist hier wunderbar geeignet, insbesondere, wenn sie bereits länger als zimmerpflanze dienten. diese sind neu gekauften und oftmals mit chemikalien verseuchten pflanzen vorzuziehen. als bodensubstrat würde ich dir lebendige laubwalderde empfehlen. darüber am besten noch eine schicht laub (z.b. Eiche - damit die feuchtigkeit des bodengrundes besser hält). die klein- und kleinstlebewesen sind quasi die gesundheitspolizei im terrarium und verstoffwechseln alle organischen abfälle, wie kot, tote futtertiere und pflanzenreste zu humus. somit besteht nach einer einlaufphase ein natürlicher kreislauf und der bodengrund muss nicht mehr gewechselt werden (außer, es besteht aufgrund von parasitenbefall o.ä. austauschbedarf).

eine orchidee wird vermutlich nicht lange halten, wenn die beleuchtung nicht sehr hochwertig und naturnah ist. eine bromelie hingegen könnte ich mir schon im terrarium vorstellen.

lg jana

Antwort
von Daikono, 3

Hey meine zwei Jungferngeckos lieben große Bromelien und die brauchen ja keine erde Substrat oder ähnliches. Kann ich nur empfehlen und Bromelien bekommst sogar beim Dhener.

Antwort
von Bitterkraut, 18

Efeututen sind giftig, wobei ich nicht glaube, daß der Gecko die anknabbert.

Efeututen sind hart im nehmen, ein Standortwechsel wird ihr nix ausmachen. Und sie sind nicht schwer zu kriegen, falls sie eingeht, kannst du leicht eine neue besorgen oder einen Ableger irgendwo erbetteln.

Kommentar von Navvvid ,

Also die Pflanze essen wird der Gecko sowieso nicht machen. Aber kennen sie vielleicht auch eine andere einfach zu kaufene, robuste und schnell wachsende Pflanze die nicht für Tiere giftig sind? Oder ist die efeutute perfekt. Und wie erkenne ich Pestizide an der Pflanzen?

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn die Pflanze schon länger bei dir ist, sind Pestizide abgbaut, ne Efeutute ist auch so ziemlich unempfindlich gegen Schädlinge, daß in den Treibhäusern, wo sie für den Handel gezogen werden, vermutlich kaum welche eingesetzt werden. Ansonsten wasch neue Planzen einfach gut ab.

Kommentar von jaybee73 ,

hi,

efeutute ist sehr gut für's terrarium geeignet - ist nur sehr schwach giftig. ich vermute, du meinst echten efeu. der wäre giftig und den würde ich auch nicht für´s terrarium empfehlen.

lg jana

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten