Dürfen Muslime (kulturell!)Weihnachten feiern?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Tatsache ist, dass viele Moslems Weihnachten feiern und zwar ohne christliche Symbole. Die machen es preaktisch wie die Atheisten hierzulande.

Weihnachten war ursprünglich ein "kuturelles" Fest, mit dem gefeiert wird, dass die Tage wieder länger werden und auf den Frühling zusteuern. Die dunkle Jahreszeit hat ihren Höhepunkt überschritten und das wieder zunehmend Licht wird mit den Kerzen am Baum gefeiert. Erst später wurde dieses Fest von den Christen okkupiert und sie haben sich das Fest für ihre Zwecke einverleibt. Wenn man also auf die christliche Symbolik verzichtet, führt man Weihnachten auf seine ursprüngliche Bedeutung zurück.

Da die Tage für alle länger werden, dürfen auch alle dies feiern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weihnachten ist aus dem julfest entstanden; dem fest der wintersonnenwende. natürlich darf man das feiern!

davon abgesehen; keine religion hat das recht, menschen etwas zu verbieten! sie können sich auch weiterhin muslime nennen auch wenn sie weihnachten feiern.

davon abgesehen: ich feiere weihnachten auch... aber als familienfest! ich bin in keinster weise religiös!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein....vom islamischen Standpunkt ist dies verboten.

Ohne das ich das jetzt noch erklären muss, stelle ich Dir dazu einen Link zu einer Fatwa (Rechtsgutachten) ein:

http://www.islamweb.net/grn/index.php?page=articles&id=156091

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rythym20
12.12.2015, 01:02

dann denke an diesem ''fest'' doch nicht religiös. wie wäre eswenn man das ''Fest''(nicht religiös gemeint) so feiert, dass man mal wenigstens an diesem einen Tag im Jahr Religionen außer Acht lässt? Wie wäre es an diesem Tag mal freundschaftlich, freudig und gesellschaftlich-sozial zu ''feiern'' und nicht ''religiös''(christlich hin oder her). Wäre daa denn nicht auch vorstellbar, auch für dich?

0
Kommentar von Rythym20
12.12.2015, 01:37

gut danke für deine meinung :)

0

Gesetzlich gesehen dürfen sie es, den Gesetzen ihrer Religion nach ist es aber verboten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja die ganzen Rechten, Fundis und Ewiggestrigen würden jetzt natürlich behaupten, dass es  nicht erlaubt sei. In der Realität ist das natürlich Quatsch. Aber bis du das den einfach gestrickten Leuten erklärt hast, würden Jahre vergehen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nunuhueper
12.12.2015, 17:41

Ohne Quatsch: in der Realität wird der Synkretismus schon längst von den einfach gestrickten Leute gelebt.

0

Auch wenn der Koran die Geburt Jesu sehr bewegend darstellt und dies als eine der herausragenden Zeichen und Wunder Gottes bewertet, so ist Weihnachten mit all seinen Bräuchen ein christliches Fest. 

Aber da Jesus im Islam den Status eines großen Propheten einnimmt, so Gedenken auch Muslime an den Weihnachtstagen ..diesen Jesus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rythym20
12.12.2015, 00:02

man muss ja weihnachten nicht religiös feieen, warum religion nicht mal für einen Abend mal rauslassen,und bloß zusammen mit Freunde und Familie gesellschaftlich, in Harmonie und Freundschaft feiern, ohne gleich religiös zu werden? was ist dann daran so schlimm, religion wird dadurch für einen abend außen vor gelassen, und hervor tritt nur freundschaft, gesellschaft, materialismus(Geschenke etc.) und Freude

0
Kommentar von massa508
12.12.2015, 00:19

"Aber da Jesus im Islam den Status eines großen Propheten einnimmt, so Gedenken auch Muslime an den Weihnachtstagen ..diesen Jesus."

Das ist falsch. Jesus ist zwar "im Islam ein Prophet", ja. Aber das bedeutet nicht, dass Muslime Jesus genau an Weinachten gedenken, wie die Christen. 

Diese Aussage klingt so, als wenn Muslime auch Weihnachten feiern würden, nur auf muslimischer Art. Aber wie gesagt, sowas gibt es im Islam nicht und das ist falsch. 

1

Naja, die ganz strengen Steinzeitmoslems werden diese Bräuche alle ablehnen. Auch alle Bräuche und Feste die überhaupt nichts mit Religion (außer der eigenen) zu tun haben. Die lehnen auch die Kultur des Landes ab in dem sie leben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kenne Moslems, die das hauptsächlich der Kinder wegen feiern... Halt mit Tannenbaum und Geschenken, damit die Kinder in der Schule auch davon erzählen können, was sie bekommen haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein man darf es nicht Es ist nicht mal erlaubt als Moslem jemanden zu gratulieren zum Weihnachten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du so viel Wert auf eine "neutrale" Kultur legst, solltest Du auch wissen, dass man uralte Traditionen in der deutschen Kultur nicht einfach verbieten kann.

Es ist einseitig, nur die rationale Seite einer Tradition zu betrachten. Ohne Stimmung und Gefühl lassen sich keine Geschäfte in der Weihnachtszeit machen. Die Familie steht dabei im Mittelpunkt, anlässlich der Geburt von Jesus.

Jeder feiert Weihnachten aber auf seine Weise, das ist jedem unbenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für nur "kulturelle", ungläubige Muslime mag man deine Frage mit JA beantworten können. - Für gläubige Muslime dagegen ist es undenkbar christliche Feste mitzufeiern oder deren Bräuche zu unterstützen, denn nach dem Islam ist es den Gläubigen verboten Feste der "Ungläubigen" mit zu feiern. Man macht sich sonst zu einen Teil von ihnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen Grund sollte es geben, dass sie dasnicht dürften? Mag sein, dass es sehr strenge Muslime nicht dürfen. Aber da gibt es eben große Unterschiede. Vielleicht müssen sie ja auch nicht den bei uns üblichen Geschenkewahnsinn nachahmen. Aber auch das müssten sie selbst eintscheiden. So wenig, wie es die Christen gibt, gibt es die Muslime. Verallgemeinerungen sind meistens fragwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 67785c
11.12.2015, 23:55

 Mag sein, dass es sehr strenge Muslime nicht dürfen.

Es darf kein gläubiger Moslem der seine Religion ernst nimmt, das hat nichts mit "streng" zu tun. 

1
Kommentar von Igor1982
11.12.2015, 23:55

Falsch. Ein Moslem ist Moslem. Laut deren Glauben gilt ausschließlich der Koran. Darin wird die Teilnahme an fremdreligiösen Festen verboten und bestraft. Jeder der sich nicht daran hält ist ein "Ungläubiger" und wird ebenso verfolgt und bestraft.
Halbwissen ist meistens fragwürdig.

0
Kommentar von Rythym20
11.12.2015, 23:58

aber sie können es doch feiern, ohne gleich religion miteinzubeziehen, oder? warum nicht ''gesellschaftlich'', ''freundschaftlich'' feiern? dagegen könnte doch kein Muslim was dagegen haben, wenn er Religion aus Weihnachten auslässt, und stattdessen Freundschaft, Gesellschaft, Materialismus mit hineinbringt, oder?

1

Nein Muslime dürfen kein Weinachten oder Silvester feiern, muslime haben eigene feste und ein anderes neu jahr. Man darf im Islam keine andere feste oder völker nachmachen und es feiern auch wenn man nur party machen will nein das geht nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sprichst hier eines der größten Probleme im Islam an. Den Islam und die Muslime gibt es nicht. Ich kenne acht verschiedene Rechtsschulen, die sich in manchen Fragen diametral widersprechen.

Oder um es einfach auszudrücken: Wenn du willst, darfst du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie das selbst mit ihrer religiösen Praxis vereinen können...warum nicht ? Es steht dir ja auch frei das Zuckerfest zu feiern, wenn du unbedingt willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuno33
12.12.2015, 00:03

Wie in allen Religionen gibt es sehr unterschiedliche Auslegungen. Dass eine strenge Auslegung des Islams  Weihnachtsfeiern nicht zulässt, ist sehr naheliegend. Genau wie bei Christen und den allermeisten anderen Religionsgemeinschaften gibt es sehr strenge und sehr liberale Auslegungen des Glaubens.

0

Nicht wirklich. Ein Moslem darf laut deren Glauben kein Weihnachten feiern. Weihnachtsgeld wird dennoch gerne genommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rythym20
11.12.2015, 23:51

deswegen frage ich ja, ob Muslime es KULTURELL feiern, ohne Glauben, religiösen Vorschriften/Vorbehalten, sondern kulturell wie ich beschrieben habe... lies es nochmal genauer durch :), Danke

0
Kommentar von Kuno33
11.12.2015, 23:55

Du würdest vermutlich als Nichtmuslim verzichten, wenn es eine Sonderzulage zu einem muslimischen Fest gäbe. Du bist eben ein guter Mensch. Aus meiner Sicht ist das subtile Hetze.

0
Kommentar von Rythym20
11.12.2015, 23:55

aber wenn man es doch nur feiert der Geschenke wegen und des Weihnachts/Winter Feelings, dann sollte man es doch schon feiern dürfen, nicht wahr? Da steckt ja kein Funken Religion drin, sondern eher gesellschaftlich feiern

0

Unsere Familie ist nicht christlich und wir feiern Weihnachten genau so, wie du es beschrieben hast. Wir beschenken uns gegenseitig, stellen einen Tannenbaum auf, essen etwas 'besonderes' und schauen oft Weihnachtliche Filme. 

Ich bin zwar auch nicht Muslimisch, aber kenne einige Muslime, die es genau so wie wir machen. 

Alina:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst so etwas wie Jingle- Bells-Fest mit einem Ho-Ho-Ho Männchen bei einem Truthahn-Essen unter dem Plastik-Tannenbaum?

Was für eine "neutrale" Kultur meinst Du eigentlich?

Seasons-Greetings anstelle frohe Weihnachten?

Kannst das ja alles machen, das ist Dir und den Moslems erlaubt.


Was für eine provokative Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kulturell?
Weihnachten zu feiern rate ich sowieso ab weil es ein heidnisches Ritual ist, dass jemanden nur Dämonen ins Haus bringt.
Ich halte mich von allem heidnischen fern obwohl ich keine Religion folge. Aber nach schlechter Erfahrung mit schwarzer Magie halte ich mich von heidnischen Bäuchen komplett fern.
Ich weiß das Muslime wie auch streng gläubige Christen (Zeugen Jehovas) auch kein Weihnachten feiern.
Wenn du unter Muslime die meinst die öfters in die Disko gehen sind diese ja ohnehin nicht strenggläubig und die würden vielleicht Weihnachten feiern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rythym20
11.12.2015, 23:59

wie wärs mit.weihnachten feiern, so dass man weihnachten materialistisch feiert(also nur der Geschenke wegen)?

0
Kommentar von JaquelineBerlin
12.12.2015, 00:02

Ja die Geschenke stellen das Opfer für den Gott Saturn dar!
Früher hat man kleine Kinder geopfert und heute sind es die Geschenke!
Das ist ein Ritual das umgewandelt worden ist.
Ich betrete noch nichtmal einen Raum wo ein Christbaum steht.
Der Baum steht für den Sonnengott und ewiges Leben

0
Kommentar von Rythym20
12.12.2015, 00:09

und wenn man DAS auch vernachlässigt und WIRKLICH nur Geschenke, also mit Geld bezahlte Gegenstände, an seine Mitmenschen verteilen will, ohne Regligiön jeglicher Glaubensrichtung miteinzubiehen?

0
Kommentar von Akecheta
12.12.2015, 00:09

streng gläubige Christen (Zeugen Jehovas)

Danke, jetzt muss ich mein Bier vom Bildschirm abputzen.

1