Dsungarischer Zwerghamster oder Goldhamster für Kinder?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hamster eignen sich für Kinder leider garnicht. Das fängt schon damit an, dass Kinder meistens um 20-21 Uhr ins Bett müssen. Mein Hamster aber zB erst um 21 oder 22 Uhr wach wird und morgens um spätestens 8 wieder schlafen geht. Dann hätte das Kind also garnichts vom Tier.
Rausnehmen sollte man einen Hamster auch nicht. Zwerghamster sind so gebrechlich und kinderhände recht grobmotorisch. Beißen können beide, das kommt ganz auf den einzelnen Hamster an.

Ich denke zwei Kaninchen sind da besser. Gute Erfahrung habe ich mit deutschen Riesen gemacht, die sind sehr gutmütig. Allerdings brauchen die auch sehr viel platz. Zwergwidder sind aus meine Erfahrung raus auch oft sehr zahm. Meine kleine Fibi ist mir immer von alleine auf den Schoß gesprungen wenn sie eine Möhre wollte. Ihr Bruder Peanut war eher so der gemütliche, faule Bruder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hamster sind als Haustier für Kinder unter ca. 12 Jahren überhaupt nicht geeignet:

Alle Hamsterarten sind nachtaktive Einzelgänger. Sie legen in der Natur nichtmal Wert auf Kontakt zu Artgenossen, Kontakt zu artfremden Tieren, also auch dem Menschen, suchen sie schon gar nicht.

Es gibt zwar immer wieder ausgesprochen neugierige und auch recht zutrauliche Hamster, aber die meisten Hamster werden nur futterzahm und einige bleiben sogar reine Beobachtungstiere.

Mein damals achtjähriger Sohn hat es mal auf den Punkt gebracht, als einer seiner Freunde mit einem unserer Hamster "spielen" wollte: "Ein Hamster ist eigentlich nur sowas wie ein Fisch mit Fell".

Für Kinder eignen sich Farbratten und evtl. auch Kaninchen deutlich besser.

Bei einem Rudel aus vier Ratten ist ziemlich sicher (mindestens) eine dabei, die ausgesprochen zahm wird und der man ggfs, sogar kleine Tricks beibringen kann.

Zum Kuscheln eignen sich aber weder Ratten noch Kaninchen.

Hier findet man alles, was man unbedingt wissen und beachten muss, wenn man Ratten oder Kaninchen halten möchte:

diebrain.de

rattige-infos.de

rat-nose.de

kaninchenwiese.de

sweetrabbits.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
09.06.2016, 10:31

Fische mit Fell - Dein Sohn ist GENIAL XD 

2

hamster sind generell keine kindertiere.

es sind einzelgänger. die meisten beissen grundsätzlich, wenn man sie hochnimmt.

und aufgrund der nachtaktivität der tiere, sollte man das gehege unter keinen umständen im kinderzimmer unterbringen.

ich bin der ansicht, ein tier oder tiere sollte man, wenn man kinder hat, nur dann anschaffen, wenn man selber ein tier möchte. und dann sollte man sich für ein tier entscheiden, das man selber am liebsten möchte.

ein kind kann sich sowieso nicht allein um ein tier kümmern.

wenn man also selber schon immer einen hund wollte, sollte man einen hund anschaffen, bei vorliebe für katzen sollten es zwei katzen sein, wenn man meerlis, kaninchen, farbratten, degus, streifenhörnchen, schafe, ziegen oder esel am besten findet - dann sollte man genau solche tiere anschaffen.

wenn man kleinere kinder unter aufsicht mit den tieren interagieren lässt, werden sie entweder diese tiere genauso mögen wie man selbst - oder sie verlieren eben schnell das interesse. aber dann wird man dem tier immer noch gerecht, weil es das tier ist, welches man selber wollte.

dann braucht man kein tier abzuschieben.

eine andere möglichkeit wäre, mit den kindern häufig gelegenheiten wahrzunehmen, wo sie kontakt zu tieren aufbauen könnten. gute beispiele wären da kinderbauernhöfe, ferien auf dem bauernhof, besuch bei einem imker, besondere tierparks wie etwa der tierpark ströhen, saupark in springe, naturparks mit tierbeobachtungsmöglichkeiten und ähnliches.

wichtig ist es, die kinder dazu anzuregen, auch ihre direkte umgebung unmittelbar wahrzunehmen. auch ohne interaktion. in den wald gehen und tierspuren bestimmen, schauen, was es an käfern, insekten, spinnen und kleinsäugern dort gibt, schauen, wohin das eichhörnchen verschwindet, wenn es am baum hochklettert, vögel beobachten.

man muss dazu nicht selbst ein tier daheim haben. aber wie gesagt - wenn man eins anschaffen möchte, dann doch bitte das tier / die tiere, für die man sich selber interessiert. die braucht man dann nicht abzuschieben, wenn das kind das interesse verliert.

wenn man selber kein tier möchte, bitte keins anschaffen. das ist dann am tierfreundlichsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fand Hamster generell immer ungeeignet als Haustier.

Hamster sind Einzelgänger und dämmerungs/nachtaktiv. Tagsüber sind sie nicht so zugänglich wie nachts. Kinder stören sie tagsüber beim Schlafen, was sie aggresiv macht.

Für Kinder eignet sich besser ein tagaktives, geselliges Tier. Das wären z.B. Meerschweinchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Josephine1993
09.06.2016, 02:40

Nun ja...

Meerschweinchen sind gar keine Schmusetiere.... sondern nur zum Beobachten da....

Brauchen mindestens 1,5qm Fläche und haben tendenziell Angst vor Kindern= verkriechen sich einfach....

Wenn man ein Haustier anschaffen möchte, bitte sehr sehr gut informieren, um (unbeabsichtigter) Fehlhaltung vorzubeugen

5

Für Kinder sind Hamster nur bedingt geeignet, nur für sehr reife Kinder, denen es reicht ein Tier zu versorgen, ohne viel davon zu haben. 

Hochheben sollte man keinen von beiden, Verantwortungsvolle Halter nutzen sogar einen Behälter um ihn in den Auslauf zu setzen, weil 99% der Hamster es hassen hochgehoben oder überhaupt angefasst zu werden.

Warum soll es denn unbedingt ein Hamster sein? Viele kaufen gerne Hamster als erste Haustiere, weil sie glauben, das diese wenig Platz brauchen, und kaum Arbeit machen, allerdings werden leider auch sehr viele Hamster völlig falsch gehalten. 

Ein Gitterkäfig hat z.B. in Hamsternähe nichts zu suchen, das sind nichts anderes als Hamsterknäste, ein Hamster braucht z.B. einen 30cm tiefen Bereich mit Einstreu zum Buddeln...

Ach und wie alt sind deine Kinder eigentlich? Das ist ja auch nicht ganz unwichtig, um dir eventuell eine Tierart empfehlen zu können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hamster sind für nachtaktive Erwachsene, die ihr Tier nur bemuttern und anschauen wollen.

Für tagaktive Kinder, die ihr Tier auch streicheln wollen, sind zwei Kaninchen (nie eines alleine) die bessere Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey:) Kinder qüalen Hamster bzw. nagertiere sehr gerne;) Also bitte keine Nager für die Kinder kaufen das wäre kein schönes Leben für die nager :(( Ein Hund oder eine Katze sind die typischen Haustiere für kinderlein:) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hamster sind gerade für Kinder als Haustiere ungeeignet... Kauf doch ne katze die lässt sich eher hochnehmen, ist pflegeleicht, oft verspielt, und NICHT NACHTAKTIV,
Ich glaube sogar gehört zu haben das es für Hamster nicht so toll ist ständig rausgekommen zu werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
09.06.2016, 13:34

EINE katze halten ist aber auch nicht artgerecht...

2
Kommentar von MissLeMiChel
09.06.2016, 14:47

Nein es sei denn sie kann raus!

0

Das beste für ein Kind ist ein Hund oder Katze,aber bitte kein Hamster ,das sind Nachttiere ,die werden erst Nachts munter ,dazu sind es auch keine Kuscheltiere ,die man ständig hochnimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung