Frage von WahresLife007, 161

Diesel Motor (Mercedes E 220 CDI)?

Guten Abend,

mein Opa fährt einen Mercedes E 220 CDI Baujahr 2010 und dieses Motor ist ein Diesel Motor mit 170PS. Nun meine Frage: Mein Opa meinte, ich soll das Auto nicht im Kaltzustand Vollgas machen, weil er wohl beim kalten Zustand nicht die 170 PS hat. Wenn der Motor dann aber warm ist hat er wohl dann seine ganze leistung, in unserem Fall 170PS. 1. Stimmt das? und 2. Wie soll das denn gehen? Ein Diesel Motor hat doch auch beim Kalt zustand seine komplette Leistung, oder ?

Antwort
von Spezialwidde, 72

Man sollte KEINEN!! Motor im kalten Zustand voll belasten! Erst wenn er Betriebstemperatur hat. Aber das sollte ja allgemein bekannt sein sonst ist er bald ein Haufen Alteisen. Aber ja, dein Opa hat auch technisch recht. Das Öl ist in kaltem Zustand dickflüssiger, also haben wir mehr Reibungsverluste. Also weniger Ausgangsleistung. Auch läuft die Verbrennung beio kalter Maschine vor allem bei Dieseln noch nicht optimal, auch das führt zu Leistungseinbußen. Zwar nicht viel aber es gibt sie.

Kannst da ruhig mal auf deinen Opa hören, als er Jung war hat man noch selber an seinem Auto geschraubt und noch was von Technik verstanden ;-)


Antwort
von Pudelwohl3, 129

Man verlangt einem kalten Motor nicht die ganze Leistung ab, weil es der Lebensdauer außerordentlich abträglich wäre. Erst wenn das Öl auf Betriebstemperatur ist, findet die optimale Schmierung statt.

Antwort
von CaptnCaptn, 35

Stell dir das ganze einfach so vor:
Du wachst nach 3stündigem Schlaf auf, springst aus dem Bett und rennst sofort einen Marathon. In etwa so gut ist das für den Motor wenn du ihn kalt trittst.

Google einfach mal Turbodiesel richtig warmfahren, oder einfach Auto richtig warmfahren ;)

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 49

Dein Opa hat insofern Recht, als dass es für den Motor äußerst schädlich ist, wenn er kalt zu hoch dreht. Ein Kaltstart alleine bringt so viel Verschleiß wie 1000 Autobahnkilometer. Wenn man den Motor regelmäßig kalt zu hoch belastet, kann das bis zu einer Halbierung der regulären Lebensauer führen. 

Die Begründung ist allerdings nicht ganz korrekt. Die Begründung wäre, dass erst bei betriebswarmem Motor alle Bauteile (Zylinder, Kolben, Lager) ihr konstruktives Maß erreichen (wegen der Wärmeausdehung) und erst dann mit voller Fläche aufeinander reiben, wodurch die zu übertragenden Kräfte schön verteilt werden. Im kalten Zustand haben weder Lager noch Kolben die optimal runde Form, sodass die Reibung nicht auf der ganzen Fläche sondern nur an wenigen kleinen Berührungspunkten erfolgt. Dort konzentrieren sich dann die zu übertragenden Kräfte, was genau an diesen Stellen zu einem sehr hohen Verschleiß führt.

Antwort
von FlyTotzauAir, 82

Niemals ein Auto im kalten Zustand (Motor nicht auf Betriebstemperatur) jagen ! Das killt dir den Motor auf kurz oder lang !!
Betriebstemperatur hast du, je nach Aussentemperatur, so pauschal nach 10 KM. Je nach dem. Abhängig auch Stadtverkehr, Landstrassenfahrt usw

Auch wenn Motoröl recht dünnflüssig erscheint, ist es noch relativ Steif. Erst wenn das Öl Betriebstemperatur hat, kommt es in alle Bereiche des Motors und schmiert optimal.
Dann kannste die Karre auch treten !! ABER IMMER VORHER WARMFAHREN

Antwort
von cable12, 49

Neuere Motoren wie der OM651 im W212, haben eine Motorelektronik, die oben beschreibende Betriebspunkte unterbinden. Die bisherigen Aussagen sind also nur teilweise für neue Fahrzeuge richtig. Obwohl hier Motorschäden vermieden werden können, weiß das nicht, dass die mögliche Volllast langfristig auch für den Motor gut ist. 

Kommentar von checkpointarea ,

Nein, es gibt keine Software, welche verhindert, dass einem kalten Motor die volle Leistung abverlangt wird. Wie kommst Du da drauf?

Kommentar von cable12 ,

Seit der voll elektrischen Steuerung von Dieselmotoren (hier Bosch CDR) kann das Steuergerät jede Handlung des Fahrers nachregeln(primär Gaspedalstellung) -  bei mechanischen Verteilerpumpen war dies nicht - oder nur sehr begrenzt möglich. Die Applikation eines solchen schonenden Warmlaufs ist im regulären Kennfeld hinterlegt und bedeutet keinerlei Mehraufwand für den Hersteller - aber einen Vorteil: es gibt weniger Garantie- und Kulanz Streitigkeiten. Ein anderer typischer eingriff der Software ist die Momentenrücknahme beim gleichzeigen Betätigen von Gas und Bremse.

Antwort
von Interesierter, 105

Mit kaltem Motor solltest du das Auto nicht treten. Kaltes Öl ist zu dickflüssig, um den Motor optimal zu schmieren. Die Folge ist erhöhter Verschleiss. 

Je stärker du die Lager belastest und umso höher die Drehzahlen sind, umso höher ist in dieser Kaltlaufphase der Verschleiss.

Letztlich ruinierst du mit dieser Fahrweise den Motor. Wäre schade drum. Meinst du nicht auch. Deswegen fahren Leute, die Ahnung haben, das Auto erst mit gemäßigter Leistung und niedrigen Drehzahlen warm. Wenn das Öl dann seine Betriebstemperatur erreicht hat, kannst du Gas geben. 

Antwort
von Rockuser, 78

Die volle Leistung hat der auch kalt, aber Du machst den Motor Kaputt, wenn man nicht warmfährt5. Da kann man einen Motor mit zerstören, wenn man dem kalt alles abverlangt. Danach kannst Du dann zu Fuß gehen..

Glaub Opa, das macht man nicht so, wie Du das gern hättest.

Kommentar von WahresLife007 ,

Danke :)

Antwort
von franneck1989, 45

Dein Opa hat Recht. Vollgas im kalten Zustand ist eine der absoluten Todsünden, die man einem Motor antuen kann

Antwort
von Lucky8Bastard, 79

Allgemein sollte man bei einem kalten Motor (egal ob Diesel oder nicht) nie Vollgas geben, das ist über kurz und lang der Tod jedes Motors.

Die volle Leistung sollte er allerdings auch schon im kalten Zustand haben

Antwort
von Alopezie, 47

Vollgas bei kalten Motor? Damit zerstörst du schön den Motor da das öl noch steif ist. Erst wenn das öl 90 C hat, sollte man treten. Ist das öl über 110C, soll man das Auto navh der Vollgas fährt mit laufendem Motor abkühlen lassen wegen dem turbo

Antwort
von Tuehpi, 51

Zusätzlich zu den Problemen mit kaltem Motoröl ist es außerdem Gift für den Turbolader diesen nicht vernünftig warm (- und kalt) zu fahren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten