Frage von Nico63AMG, 59

Chopper Motorrad drosseln schädlich?

Hallo zusammen, ist es schädlich(er) für ein Motorrad was zum Beispiel einen Hubraum von 1600ccm3 hat es auf 48PS zu drosseln, als ein Motorrad, das nur 600ccm3 hat? Oder spielt das gar keine Rolle?
Gruß

Antwort
von fuji415, 25

Da eine Harley mit 1690 cm3 und 56 PS offen hat und eine 600 er  die da schon mehr als 100 PS offen hat ist da wohl der große Motor im Vorteil den da geht weniger Leistung und nicht so viel an Drehmoment verloren wie bei der 600 er  da ist dann bis zu 50 % der Leistung weg und und 80-90 % des Drehmoments der meist kurz vor den Roten Bereich erreicht wird . 

Und das fällt bei großen Motoren nicht so ins Gewicht die haben dann noch fast den vollen Drehmoment  bei den 48 PS  .

Das umfangreichste Angebot offeriert Harley-Davidson mit 27, 35-kW-Modellen. Die Drosselung wird hierbei vom Händler vorgenommen 100-350 Euro je nach Modell .

Aktuelle Motorräder mit bis zu 35 kW für Inhaber der Führerscheinklasse
A2

https://www.adac.de/_mmm/pdf/Motorr%C3%A4der%20mit%2035kW_Text%2BTabelle%20Stand...

Antwort
von Nonameguzzi, 34

Meistens wird per Gaßzuganschlag gedrosselt oder eben durch erhöhten Abgasgegendruck oder verminderter Luftzufuhr, gedanken über die Schädlichkeit musst du dir keine machen hab noch nie von nem Motor gehört der fachlich gedrosselt wurde und deshalb verreckt ist!

Antwort
von Daniel3005, 22

Nein, oft wird ja am gaszug gedrosselt, d.h. dass du dann einfach nicht das Gas ganz aufdrehen kannst.

Antwort
von KittyCat2909, 34

Was soll(te) denn passieren?

Nein selbstverständlich ist drosseln nicht schädlich für einen Motor.

Wenn du es tunen würdest, dann könnte man sich eher Gedanken darüber machen.

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 24

Durch die Drossel wird i.d.R. der Gasweg eingeschränkt. Zusätzlich (oder auch ausschließlich) werden Blenden im Ansaugtrakt verbaut.

Leider hast du versäumt zu sagen um welche Maschine es konkret geht.
Dann hätte man nachschauen können wie die entsprechende Drossel ausieht.

Der Motor nimmt erst einmal keinen Schaden wenn alles richtig eingestellt ist. Maschine mit Einspritzung? Kein Problem. Maschine mit Vergaser? Unter Umständen muss dieser auch noch entsprechend eingestellt werden (Bedüsung).

Daher: Was hast du dir denn als mögliche Maschine für den Kauf ausgesucht?

Kommentar von Nico63AMG ,

Komplett verschiedene Richtungen. Suzuki Intruder, Honda Shadow oder aber Supersportler wie zB Kawa ZX9r, oder ZX6r usw

Kommentar von Gaskutscher ,

Also suchst du eigentlich noch danach was genau DEIN Motorrad ist - auch vom Stil her.

Generell: Schließ alles aus was ungedrosselt mehr als 70 kW hat. Dann kannst du mit der Maschine ins Ausland fahren (A2 auf 35 kW gedrosselt) und wenn die Korrektur der 2011 verbockten Umsetzung in nationales Recht vom A2 in Deutschland erfolgt, betrifft es dich nicht.

Was reizt dich bei der einen Art vom Motorrad? Warum muss es eine Maschine mit großem Motor sein?

Ich habe mit 600 ccm angefangen, dann eine Suzuki GSF 1200 gekauft und fahre jetzt mit einer BMW R 1150 GS herum.

Niemand zwingt dich jetzt schon eine Maschine zu kaufen, welche du dann mit A ohne Drossel weiterfahren kannst.

Die von dir genannten Maschinen wie die Honda VT750C hätten den Vorteil das sie für den A2 bereits passen -> Drossel auf 35 kW und gut.

Du solltest die Maschinen probefahren. Jede ist anders. Ich kann z.B. mit der Shadow nichts anfangen und habe sie in der Fahrschule gehasst. Ich bin ständig mit den Trittbrettern in den Kurven aufgesessen, hatte zuvor schon zwei Jahre lang eine 125er gefahren.

Nach der ersten Fahrstunde habe ich dann eine BMW X-Country bekommen. Mit der konnte ich dann deutlich besser fahren. Trotzdem will ich keine Maschine mit nur einem Zylinder haben. Ist mir zu ruckelig. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community