Frage von PfrageXL, 132

Bundeswehr freiwilliger Wehrdienst aufsteigen?

Hallo Leute, Habe heute meine Zusage erhalten, ab Januar den freiwilligen Wehrdienst anzufangen. Jetzt Frage ich mich aber, wie siehts aus weiter zu machen dann als Mannschafter oder später Unteroffizier ? Wenn ich mich gut anstelle und dann weiter machen will wie gut stehen die Chancen ?

Expertenantwort
von navynavy, Community-Experte für Bundeswehr, 132

Im FWD (max. 23 Monate) kannst Du nicht aus der Mannschaftslaufbahn herauskommen, max. ist der Dienstgrad Hauptgefreiter möglich.

Du kannst aber während Deiner FWD-Zeit jederzeit einen Antrag auf eine Übernahme ins Verhältnis als Soldat auf Zeit (SaZ) stellen. In der Mannschaftslaufbahn musst Du Dich dafür mindestens 4 Jahre verpflichten. Unteroffizier des allg. Fachdienstes kannst Du z.B. nur mit einem Hauptschulabschluss werden, mit einer Verpflichtungszeit von mind. 9 Jahren aber eine zivil verwertbare Berufsausbildung machen. Feldwebellaufbahn ist ab 12 Jahren Verpflichtungszeit und Mittlerer Reife möglich, Offizier ab 13 Jahren und Abitur.

Angesichts der Personalsituation der Bw stehen die Chancen für eine Weiterverpflichtung nicht schlecht - zudem soll ja der FWD auch einen gewissen "Anwerbewert" für die Truppe haben.

Kommentar von grubenschmalz ,

SAZ geht auch 2 Jahre, der Reserveoffizieranwärter

Kommentar von navynavy ,

Richtig, danke für die Ergänzung!

Ist natürlich eine eher spezielle Art der Verpflichtung.

Kommentar von PfrageXL ,

ich habe einen Realschulabschluss also mittlere reife. wenn sowas generell oft ermöglicht wird, zur SaZ Laufbahn zu wechseln wäre das für mich sehr gut. danke für die lange, ausführliche Antwort ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community