Frage von diePest, 106

Bratwurst - fürs Brot?

Hallo, ich war heute in einer Stadt der ehemaligen DDR .. und habe dort diese Wurst gekauft:

https://ssl-id1.de/fleischerei-oberlaender.de/shop/product_info.php/info/p585_Br...

Deklariert ist das als Bratwurst .. aber .. ich glaub der ist eher Wurst die man aufs Brot packt? So ne Art Streichmettwurst? Zumindest kenne ich eine Bratwurst für für Grill / Pfanne.

Hätte ich mal gefragt .. hab ich aber nicht. ^^

Wer kennt diese "Bratwurst"? Wie isst man sie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von imehl47, 72

Ja, die heißt in einigen Regionen Bratwurst, was bei Nichteinheimischen Verwirrung stiften kann.

Es handelt sich dabei um eine Art grober Mettwurst.  Die Pelle läßt sich manchmal schlecht abziehen, deshalb portionsweise aus der Pelle herauspolken und auf frisches Schwarzbrot packen, Weißbrot geht auch...Diese Wurstsorte ist meistens kräftig geräuchert und hält sich auch paar Tage, schmeckt natürlich  ausgezeichnet, saure Gurke paßt dazu, Radieschen, Bier..

Kommentar von imehl47 ,

Herzlichen Dank für den (unerwarteten) Stern!

Antwort
von oberseppl, 23

Leider führt diese Doppelbezeichnung für zwei ganz verschiedene Würste immer wieder zu Irritationen.

Obwohl die Wurstmasse sich sehr ähnlich sieht wird die Bratwurst für den Grill  anders gewürzt und je nachdem gröber oder etwas feiner gecuttert= geschnitten. Diese Bratwurst wird im Osten als Rostbratwurst bezeichnet. Sehr oft wird sie auch gebrüht um die Haltbarkeit zu verbessern.  Schließlich ist die Masse Rohfleisch und das verdirbt relativ schnell ohne Kühlung.

Die andere Bratwurst wird im allgemeinen als grobe Bratwurst oder aber auch in einer feineren Art angeboten. Die Masse ist mehr ein Zwischending  von Hackfleisch und Rostbratwurstmasse. Natürlich auch anders gewürzt, wobei die Fleischer ihre Geheimrezepte haben. Aber Salz, Majoran und Kümmel spielen eine Rolle. Auch hier ist die Masse Rohfleisch. Aber in der Regel  wird die fertige Wurst mehr oder weniger lange geräuchert  und damit haltbar.  Sogar sehr lange.  Man kann sie entweder frisch verzehren, eine Gaumenfreude

oder an der Luft trocknen  und wenn sie hart geworden ist in Scheiben schneiden und mit Butterbrot geniessen. Derartig wurde sie als Dauerwurst oft zu Wanderungen als Wegzehr mitgenommen.

Mittlerweile gibt es viele Abarten davon auf dem Markt, als Knacker und ähnliches.

Besonders verbreitet und wohlschmeckend sind beide Wurstsorten in Thüringen als das Wurstland im Osten. Hier gibt es auch meisten verschiedensten Wurstarten.  Früher waren es mal an die Hundert und ist wohl heute fast noch so.  Das liegt aber auch an speziellen Würzungen die auf alten überlieferten Rezepturen beruhen.

Ähnlich wie Bratwurst  kennt man auch in Tirol als Herkunftsland  die Dauerwürste.

Tip,  wenn im Angebot der Supermärkte Thüringer Dosenwurst , aber auch verpackt, ist, unbedingt mal probieren. Will zwar keine Werbung machen,  aber Ware von EWU, Wolff oder Weimaraner sind unübertroffen.

Antwort
von wollyuno, 17

ja was bratwurst ist und nicht darüber streiten sich die experten.die zusammensetzung wechselt mit der region quer durch deutschland.man kann bratwurst auch räuchern nur wird sei dann nicht mehr gebraten was manche nicht abhält solang sie nicht im kunstdarm ist

Antwort
von tactless, 55

Eine "Bratwurst" ist bei uns Ossis auch eine Mettwurst. Und diese packt man in dickere Scheiben geschnitten einfach aufs Brot. Manche kann man mit Pelle und manche ohne Pelle genießen. Manche verstreichen diese auch wenn es die Konsistenz erlaubt. 

Dazu am besten frisches Brot verwenden, noch ordentlich Mostrich drauf und ab in den Mund damit! :)

Kommentar von BVBDortmund1909 ,

Ich nehm an,unter Brot versteht ihr Gemüse^^.

Kommentar von tactless ,

Irgendwie ergibt es keinen Sinn was du von dir gibst! 

Kommentar von BVBDortmund1909 ,

Für dich ist Hafer Gemüse

Kommentar von BVBDortmund1909 ,

Die Ossis sind manchmal schräg drauf,weiste doch,deshalb.

Antwort
von derbas, 59

Die ist für aufs Brot. Lecker.
Wenn du eine Bratwurst willst - frag nach Grillwurst.
Ist ähnlich wie mit dem Jägerschnitzel. Dem einen ist es ein Schnitzel mit Pilzrahmsauce, dem anderen eine frittierte Wurstscheibe.

Kommentar von diePest ,

Danke, man gut das ich Nudeln essen war.. *g*

Kommentar von derbas ,

Ach watt...einfach mal was riskieren. Möchte nicht wissen, wie viele Leute schon in Köln geglaubt haben "eene halve Hahn" wäre ein Brathuhn und nicht ein Roggenbrötchen mit Käse und Zwiebeln 😂

Antwort
von danitom, 8

Ich persönlich halte dies auch nicht für eine Bratwurst, aber vielleicht kann man sie ja doch braten.

Ich meine, dass das eher eine grobe Mettwurst ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community