Frage von Lara1999x, 63

Ausbildung mit einer Sozial Phobie?

Ich beende bald meine Schule (10. Klasse) und meine Familie möchte das ich mich um eine Ausbildungsstelle kümmere. Ich kann aber keine Ausbildung anfangen weil ich an einer Sozial Phobie leide. Aber meine Eltern möchten das nicht verstehen und wollen unbedingt das ich eine Ausbildung mache, da ich ein Durchschnitt von 1,45 habe (Realschulabschluss)... Nun meine Frage: Welche Ausbildung passt zu einem Menschen der eine Sozial Phobie hat? Ich kann mir nicht vorstellen mit Menschen zu arbeiten oder zu reden. Ich habe schon lange überlegt was ich so machen könnte aber mir fällt nichts ein, und eigentlich möchte ich auch nicht eine Ausbildung anfangen, weil ich Kontakt zu Menschen vermeiden will.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Stardusthorse, 41

Mir geht es genauso... und nur zu sagen: Geh zum Therapeuten oder stell dixh nicht so an oder mach einen Termin bei einer Arbeitsberatung bringt leider nichts. Welche Soziale Phobie ist das denn? Also bei mir hat es sich im letzten Jahr sehr verbessert, natürlich gibt es immer Rückschritte, aber je öfter ich durch meine Angstsituationen gejagt werde, desto besser wird es und bin jetzt so stolz :)
Richte niht noch deine Arbeit nach der Phobie aus, sonst wird es nie besser :(
Du musst das Problem bei der Wurzel packen. Mach am besten eine Ausbildung in einem sozialen Beruf :)
Ixh habe es ganz radikal gemacht und mich für die Theater Ag angemeldet, obwohl ich 0 Selbstbewusstsein und Angst vorm Rotwerden hab... Ich hab schon 1h überstanden und denke, dass mir das helfen wird. Eine soziale Ausbildung wird dir helfen ❤
Viel Erfolg in deiner Zukunft :)

Antwort
von AriZona04, 59

Mach einen Termin bei der Agentur für Arbeit und lass Dich beraten! Vielleicht ist ein sog. "betreutes" Arbeiten möglich!

Antwort
von CounterMonkey, 35

Such Dir nen Therapeuten, der Dir das attestiert. Mit solchen Attesten hast Dus später leichter, vor allem wenn Du mit Ämtern zu tun hast. Wenn die sehen dass Du psychische Probleme hast wirst Du mit Samthandschuhen angefasst und kriegst quasi alles bewilligt was Du willst/brauchst. Soziale Phobie ist wirklich eine Strafe, warum also nicht auch mal Kapital draus schlagen? :D

Ganz ohne Kontakt wirds wohl nicht gehen, aber wie wärs mit Arbeit in nem Archiv? Oder Labor? Oder Programmiererin?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten