Frage von Lalona1234, 157

Aus einem `normalen Pony` ein S Dressur Pony machen?

Stellt euch vor ihr habt ein Junges motiviertes Pony eher Kleinpferd,welches schöne Gänge hat,schnell und vorallem gerne lehrnt. Glaubt ihr also das ein normalses Pony (Kleinpferd) welches nicht gezüchtet also keine MEGA Abstammung hat es bis zur S Dressur schaffen kan? Sie ist ein mix ich schätze iwas mit Deutschem R.pony und nem Isi aber ich weiß es leider nicht genau.

Freue mich wen ihr mir euere meinungen da zu schreibt. :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Aristella, 44

Ich kenn einen Haflinger, der als Zweijähriger einen Unfall hatte und sich das Knie verletzt hat. Da er vom TA als unreitbar beurteilt wurde, sollte er zum Schlachter... Er hatte Glück, ein Mädel hat sich in ihn verliebt und ihn gekauft.

Aus dem nie reitbaren Beisteller mit seinem unerfahrenen Mädel wurde in über 20 Jahren ein großartiges Reitpferd, das bis in die hohe Schule ausgebildet wurde. Er hat reihenweise Dressurturniere gewonnen, konnte Lektionen über der Erde und ist selbst jetzt, mit knapp 30, Kniegelenksarthrose (aus der damaligen Verletzung resultierend), einem Genitalkarzinom und verschiedenen anderen altersbedingten Baustellen, ein sehr beeindruckender Anblick, wenn seine Besitzerin mit ihm Handarbeit macht...

Ja, mit der richtigen Förderung und Forderung kann man jedes Pferd bis in S-Lektionen ausbilden. Ob es dann auch den Körperbau und Ausdruck hat, den Richter am Turnier hoch bewerten, sei dahingestellt.

Kommentar von Aristella ,

Danke für den Stern :)

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 47

Wenn das Pferde dazu in der Lage ist, gesund ist, und der Reiter es kann, geht das natürlich. Jedes gesunde Pferd kann das lernen.

Ich war einmal auf einem Lehrgang mit Bent Branderup. Da war ein Riesenkaltblüter, so ein Sester-Pferd, das an der Piaffe feilte.

Und ein Pony war da. Die Schönheit drückte es nicht. Es war ca 1,35 groß und sah aus wie ein Norweger-Shettymix mit ein paar Schuss Kaltblut. Es hatte einen dicken Rumpf, einen schweren kurzen Hals und dünne Beine. Man hätte es für ein drittklassiges Verleihpony in einem viertklassigen Verleihbetrieb halten können.
Bent Branderup fragte die Besitzerin, woran sie arbeiten wolle. Und sie sagte: "die Passage auf dem Zirkel sitzt noch nicht so gut. " Keusch, Spotz...

Als sie dran war, hat sie das Pony vorgeritten. Wunderschöne Seitengänge in allen Gangarten, Galoppirouette, Piaffe. Ich habe niemals - einschließlich Valegro mit Ch. Dujardin - so etwas Beeindruckendes gesehen.

Natürlich würde das Pony auf einem Turnier keine Punkte machen, da es gegen die warmblütigen Strampler keine Chance hätte. Die Richter und das Publikum würden vor Lachen von den Stühlen fallen. Leider.

Na ja, es gibt viele Pferde, die nicht für das Turnier geeignet sind, aber dennoch wundervoll geritten. Der weltberühmte (verstorbene) Siglavi Mantua von der Span. Hofreitschule in Wien gehörte auch dazu. Er ging die schweren Lektionen besser und reeller als jemals ein Totilas es getan hat. Aber eine Plazierung bei einem Grand Prix hätte er dennoch nie bekommen. Das ist halt der Unterschied von Kunst zu Sport.

Angucken. STaunen, bewundern und Träumen. Da kann man mir jedes Sport-Dressurpferd der Welt zeigen, das ließe ich kalt. Übrigens reitet der Reiter die komplette Kür mit einer Hand. Ach ja, und Rollkur gibt es auch nicht.


Kommentar von hupsipu ,

Wunderschönes Video! Vor allem der Galoppteil ist ein Traum.
(Jetzt geh ich heulen weil ich das nie können werde)

Kommentar von Dahika ,

mir laufen auch immer die Tränen runter. Erst recht, wenn man weiß, dass diese Drecks-Gürtler den Reiter rausgeschmissen hatte, weil er die neuen Praktiken der Spanischen Hofreitschule (Anpassung an die Rollkurreiterei) kritisierte. Er durfte sich nicht mal von seinem Pferd, als es eingeschläfert wurde, verabschieden. Wäre diese Frau doch bloß beim Opernball geblieben.

Antwort
von hupsipu, 95

Wenn das Pony körperlich in der Lage ist, schwere Lektionen zu zeigen: joah, warum nicht. Mit dem passenden Training und den körperlichen Voraussetzungen geht das. Aber es wird nie das Bild ergeben das die Richter sehen wollen, von daher ist es dann ein S-Pony für den Hausgebrauch.

Kommentar von Dahika ,

Richtig. Das ist dann art pour l´art.  Ich kannte einen Herrn, Schüler und Übersetzer der Werke von Nuno Oliveira ins Deutsche, der seinen Vollblutaraberhengst Hamasa Abdelati  bis zur Levade ausgebildet hatte. Auf Turnieren ist er mit dem Pferd niemals gestartet. Das hat er komplett abgelehnt. Aber so was von komplett. Er verstand das Dressurreiten als Kunst, den Sport verachtete er.

Kommentar von hupsipu ,

Schöne Einstellung! Ich finde eh dass man mit nem klassischen Ansatz weder Erfolg noch Freude im Turniersport hat...

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 79

s wahrscheinlich nicht.

aber du kannst fast jedes pferd oder pony bis zu einer m dressur ausbilden. mit anatomischen mängeln wird es nicht für wirklich gute noten reichen, aber gesund und reell ausbilden. ja.

es liegt am menschen.

übrigens haben die wenigsten pferde einen wirklich guten schritt. und keinen besonders guten galopp. und bis auf den trab kann man keine gangart wirklich so fördern, dass sie merklich besser wird.

du musst monatelang arbeiten mit dem pferd, um den schritt oder den galopp auch nur um 0,1 oder 0,2 wertpunkte zu verbessern.

such mal auf youtube nach peter pfister und "klötzchen". das pferd ist ein welsh cob. unter normalen voraussetzungen würde man sagen, der würde maximal bis a gehen... die grundgangarten und die begabung dieses pferdes sind eigentlich knapp unter durchschnitt... aber man sieht, was man draus machen kann, wenn man ahnung hat.,dran bleibt und den glauben in sich und das pferd niemals verliert.

Antwort
von Punkgirl512, 64

Auf Turnieren wird das nicht gerne gesehen von den Richtern.

Da die Dressur jedoch für das Pferd da ist und nicht umgekehrt, kann man vom Prinzip her, mit Rücksicht auf das jeweilige spezielle Gebäude des Pferdes, es bis zur S Dressur ausbilden.

Das pony wird manche Sachen vielleicht nicht spektakulär zeugen, aber in seinem Rahmen geht das sicherlich. Probleme sehe ich hier eher bei den Serienwechseln, damit haben manche pferde arge Probleme. Und vor allem auch die Reiter.

Antwort
von midnight0815, 77

Ich denke mit der richtigen Ausbildung sollten S-Dressuraufgaben drinnen liegen. Allerdings musst du bedenken, dass du vielleicht keine S-Dressurprüfung gewinnen kannst, weil das Pony nicht das ist, was die Richter sehen wollen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten