Aquarium zulegen ohne pumpe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Jeh nach Beckengröße kostet ein Gebrauchter Filter doch keine 10 Euro.

Bettas kannst du ohne Filter halten aber man sollte sich davor Gründlich über sie Informieren. Betta Splendens verzeihen einem keine Fehler in der Haltung. Und ja die Splendens hält man am besten in Einzelhaltung.

Anders sieht es bei den Wildbettas aus.

"Ein paar" Wasserpflanzen sind für einen Betta zu wenig, das Becken sollte stark verkrautet sein.

Einfach Kies, Wasser und Pflanzen rein macht das Becken noch lange zu einem Aquarium wo Fische reinkommen. Davor muss man sich erstmals mit der Materie auskennen. Man sollte seine Wasserwerte kennen und das Becken (Als Anfänger) einlaufen lassen um einen Nitritpeak zu vermeiden. Am Anfang ist es noch zu steril, die ganzen Lebenswichtigen Bakterien entwickeln sich erst mit der Zeit.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kampffischhaltung ist in der tat ziemlich preiswert, da das in kleinen Becken geht. Die meisten anderen Labyrinthfische kann man ebenso ohne Filter halten, für Kleinbecken um 25-45 Liter eignet sich noch Trichopsis pumila und viele noch seltenere Arten die nicht unbedingt für Anfänger sind. Den Kampffisch Betta splendens musst du sogar alleine halten und ein Filter bringt da sowieso kaum was.

Aber ich gehe mal davon aus Daniasaurus wird dir ohnehin einige Details schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das so sieht braucht der kampffisch nur Wasser.Für das  Tier ist es besser wen du einfach ein BobschwammFilter kaufst der kostet 13 Euro Und es ist besser für das Tier.Er brauch auch einen Dunkelen Boden und die grundFläche muss 30×20×20 sein. Was er noch brauch: Wasser pflanzen , Holz usw . Er darf auch Kein strömenden Wasser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
24.09.2016, 20:41

Na ja so ungefähr. Dunklen Boden und Holz braucht er sicher nicht. Eine Grundfläche hat nur 2 Maße und das Becken darf deutlich größer sein.

0
Kommentar von POpoaquarist
16.10.2016, 14:08

Das stimmt!

0

Meinst Du mit "Pumpe" den Filter? Falls ja, wie sollen ohne Filter die Ausscheidungen des Besatzes den aus dem Wasser herausgenommen werden? 

Und es geht um Lebewesen. Eine Aussage, dass es Kampffische gäbe, die ohne Pumpe "überleben", ist mehr als eine Schande. Die Tiere sollen "leben" und nicht bloß überleben. 

Und vom Tierschutzgesetzt her, ist es mittlerweile verboten,  Fische in diesen dubiosen Goldfischgläsern zu halten.

Überleg Dir doch vielleicht, ob Du Dir nicht lieber ein Hobby suchst, welches Dir günstiger erscheint, wenn schon der Filter zu teuer ist, denn eine Heizung benötigen Fische zudem auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SLS197
24.09.2016, 16:11

Filterlose Becken sind durchaus möglich

0

Hallo Camilles,

sicher kann man auch ein Technikloses Aquarium betreiben, doch dann sollte man sich auch mit der Materie befassen, denn wenn der Besatz mit dem Restlichen Becken nicht harmoniert, heißt abgestimmt ist, gibt es eine Katastrophe!

Hier kannst Du Dich einmal einlesen, wenn es Dich wirklich interessiert!

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=4&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwiIvM-yrKjPAhXBBsAKHZe0CxgQFghUMAM&url=http%3A%2F%2Fwww.aqua-logisch.de%2Findex.php%3Fspecial%3DTechniklos&usg=AFQjCNGR7Jdff9sjc2Q-rFNAsItN0lZIUg

Meine Freundin hatte statt einem aquarium eine einfache wass mit kies und ein paar wasserpflanzen und einem labyrinthfisch.

Diesbezüglich, solltest Du Deiner Freundin einmal in`s Gewissen reden, denn das ist Tierquälerei, einen Fisch in einer Vase zu halten!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja filterlose Aquarien sind durchaus möglich bei entsprechenden Besatz und Einrichtung

Ich weiß noch damals zu alten Zeiten hatten die Leute Aquarien ohne jede Technik und die Fische haben überlebt

Damals gabs noch keine Filter und Heizer, und falls doch waren sie richtig teuer und für den durchschnittlichen Privathaushalt undenkbar. Daher haben viele einfach keine Technik ins Becken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Camilles
24.09.2016, 16:54

Was gehört zum entsprechenden besatz und einrichtung. Ich möchte wirklich keine fehler machen denn ich möchte dem fisch ein schönes zu Hause bereiten ohne Filter oder jegliches.

0

Ja das funktioniert in einem dementsprechend eingerichtetem Becken.
Kampffische gehören sogar in strikte einzelhaltung und sind somit bestens geeignet.
Informiere dich aber bevor du dir einen Fisch anschaffst über seine haltungsbedingungen...
Mfg Aquafreund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?