Frage von LouisN1998, 86

Aquarium: Fische atmen sehr schnell, woran liegt das?

Hallo, ich habe ein 45l Aquarium mit zehn kleinen Fischen die ich nicht benennen kann da Geschenk, einem Engelsantennenwels, einem kleinen Flossen-Aal und einem Palembang Kugelfisch. Ich habe auch viele Pflanzen also ein Drittel des Aquariums ist mit großen und kleinen Pflanzen besetzt, und dazu hab ich auch noch eine Mooskugel im Becken. Meine Filter-Pumpe ist für 75l ausgelegt, trotzdem habe ich noch eine zweite daneben angeschlossen als erste Maßnahme gegen das schnelle atmen. Beide bringen Luftbläschen ins Wasser und erzeugen eine leichte Strömung. Die Temperatur beträgt 23°C im Becken. Nach einem Wasserwechsel atmen die Fische wieder eine bis zwei Wochen normal doch dann fangen sie wieder an ziemlich schnell zu atmen. Woran liegt das?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 42

Hallo,

Wenn du diese Tiere alle tatsächlich in einem 45 l AQ hältst, dann darfst du dir die Bezeichnung "völlig uninformierter, verantwortungsloser Zierfischhalter" dick auf die Stirn schreiben.

Sorry, dass das hart klingt, aber wer sich so überhaupt nicht um die Bedürfnisse seiner zu pflegenden Tiere kümmert, der muss sich das sagen lassen.

Engelsantennenwelse, Flösselaale und der Kugelfisch brauchen erstens viel viel viel größere Aquarien und außerdem sehr unterschiedliche Wasserparameter.

Mit so vielen Tieren ist das AQ hoffnungslos überbesetzt, der Fischkot und die Futterreste verursachen so viel hochgiftige Schadstoffe, dass deine Filter diese gar nicht in Nitrat umwandeln können.

Diese hochgiftigen Schadstoffe = Ammoniak und Nitrit blockieren die Sauerstoffaufnahme im Blut der Fische - sie schnappen nach Luft, und daran ändern auch Sauerstoffsprudler etc. nichts.

Du merkst ja selbst, nach einen großzügigen Teilwasserwechsel wird es besser - weil dadurch ein Teil der Gifte aus dem Wasser entfernt werden.

Bitte gib die Fische ab - entweder über Anzeigen in den vielen regionalen Kleinanzeigenportalen oder aber bei einem AQ-Verein.

Ob sich einer in deiner Nähe befindet kannst du unter

https://vda-online.de/vereine/?s=9a8b1e55ea932352bc9000cd33fec09f8b33d3d9

nachschauen. Die nehmen dir diese Fische ab und sorgen dafür, dass sie in verantwortungsvolle Haltungsbedingungen kommen.

Dann werden die Probleme in deinem AQ auch aufhören.

Trotzdem solltest du dringend in Erfahrung bringen, welche Fische du sonst noch so pflegst, denn wie willst du ihnen sonst die Voraussetzungen bieten, die sie brauchen?

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von KateKoko ,

"völlig uninformierter, verantwortungsloser Zierfischhalter"

Das ist noch mild gesagt, mir fallen da passendere Worte ein aber ich halt mich mal zurück...

Expertenantwort
von Grobbeldopp, Community-Experte für Aquarium, 28

Nur eins:

Nach einem Wasserwechsel atmen die Fische wieder eine bis zwei Wochen normal 

2x wöchentlich 60-70% Wasserwechsel wären ein Anfang, solange die Fische noch bei dir sind. Dass du sie nicht behalten kannst ist denke ich klar.

Antwort
von Comment0815, 49

Wie lange läuft das Aquarium schon? Schnelles Atmen trotz ausreichend Sauerstoff könnte auf einen hohen Nitritwert hindeuten.

Kannst du einen Test machen? Mit Tröpfchen oder Teststreifen?

Falls es wirklich Nitrit sein sollte (oder du nicht sicher bist, ob es das ist) solltest du die mindestens die Hälfte des Wassers wechseln und dann beobachten, wie es deinen Fischen geht. Gegebenenfalls solltest du den Wasserwechsel dann mehrfach wiederholen.

Kommentar von Norina1603 ,

Nach einem Wasserwechsel atmen die Fische wieder eine bis zwei Wochen normal doch dann fangen sie wieder an ziemlich schnell zu atmen.

Ansonsten hast Du Recht!

Kommentar von Comment0815 ,

Tschuldigung, das habe ich übersehen. Danke für den Hinweis.

Antwort
von KateKoko, 49

Ich hoffe du hast dich bei der Beckengrösse verschrieben, da die Welse und der Aal mind. 200l benötigen, wenn nicht mehr, ich hoffe dass du 450l schreiben wolltest und nicht 45l.. In einem 45l Becken kann man sehr wenige Fische halten! 

Was das schnelle Atmen betrifft kann es nur ein Wasserproblem sein, es wäre gut wenn du die aktuellen Wasserwerte aufschreiben könnstest, ohne das kann dir nicht geholfen werden.

Vorallem ein Bild von den unbekannten Fischen wäre nicht schlecht.. 

Die Kugelfische brauchen leicht aufgesalzenes Wasser, was du bestimmt auch nicht hast. Auch die brauchen mind!! 100cm Kantenlänge!

Unverantwortlich so was!!!

Antwort
von KatrinNKS, 32

Dein Becken ist hoffnungslos überbesetzt!!! Du solltest in jedem Fall über den Besatz nachdenken und dich über die jeweiligen Arten einlesen.

Zu deinem aktuten Problem: Wechsel SOFORT 50% des Wassers. Das klingt sehr stark nach Vergiftungserscheinungen, die unterschiedliche Ursachen haben. Bei dem starken Besatz würde ich auf Nitrit tippen.

Wie häufig wechselst du das Wasser und welche Werte hast du in deinem Becken? Nitrit entsteht sehr schnell, wenn zu viele Fische auf zu kleinem Raum gehalten werden und dann noch ordentlich gefüttert werden.

Einen Nitrit-Test hast du hoffentlich im Haus, denn dieser ist enorm wichtig für jeden Aquarium-Halter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community