Frage von sinari, 36

Ab "wann" wird Werbung unwirksam?

Es ist einerseits eine Frage der Wiederholung,andererseits der Effizienz der Orginalität.Die heutige Werbung lädt zum Entladen des Mageninhaltes ein.Aber ich bin kein Psychologe.Sei's drum:Muß denn Werbung zwangsläufig dumm sein,oder orginell,kurzläufig und akzeptabel(Cannes-Rolle?)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cruiser67, 22

Werbung wird vermutlich dann unwirksam, wenn die Verbraucher anfangen selbständig zu denken ;-)

Mal im Ernst, Werbung wirkt bei mir überhaupt nicht. Höchstens in dem Sinne, dass ich es als Information sehe, dass es irgendwas neues gibt.

Aber diese Info bewegt mich nicht dazu, etwas zu kaufen, was ich weder brauche noch probieren möchte.
Die Erfahrung hat oft gezeigt, dass die Produkte, die aggressiv beworben werden, häufig nichts taugen.
Deswegen mein Fazit der letzten Jahre:

Gute Qualität braucht nicht viel Werbung.

Kommentar von Falkenpost ,

Gute Qualität braucht nicht viel Werbung

Stimmt so leider nicht. Viele gute Produkte sind untergegangen, weil sie gegen den Werbedruck stärkerer Unternehmen nicht angekommen sind. Und was nützt dir das beste Produkt der Welt, wenn dies nicht bekannt gemacht wird.

Schönes Beispiel: VHS hat sich gegenüber viel besseren Systemen (Video2000, Betamax) durchgesetzt, da das miese Produkt VHS mit extremer Macht und Geld in den Markt gedrängt wurde und damit die anderem vom Markt.

Antwort
von Falkenpost, 15

Hi,

Werbung - bzw. die darin beinhaltene Botschaft - muss zum richtigen Zeitpunkt die Wünsche der richtigen Zielgruppe treffen. Jeder Kunde/Mensch hat Wünsche (Grundbedürfnisse, Luxuswünsche, immaterielle oder materielle Wünsche). Dieses Gefühl möchte der Mensch beseitigen, er hat also Bedürfnisse.

Jedes Werbeinstrument wirkt letztendlich irgendwann, wenn es bei den richtigen Zielgruppen kontinuierlich mit den richtigen Argumenten eingesetzt wird. Daher ist es auch verständlich, dass bei einem 15-jährigen die HIPP-Babynahrung-Werbung nervend ankommt, während die gleiche Werbung bei einer frischgebackene Mutter aus Neugierde stößt.

Eine pauschale Vorgabe wie "Werbung muss nerven" funktioniert daher nicht. Die Werbung muss daher auf die Zielgruppe zugeschnitten sein. Je genauer man diese kennt und zu treffen vermag, desto erfolgreicher ist diese.

Gruß
Falke

Kommentar von sinari ,

Genauigkeit mag sein-extreme Wiederholungen könnten aber auch "kontraproduktiv" sein.Ahnung?

Kommentar von Falkenpost ,

Klar Ahnung. Hängt von der Zielsetzung ab: Breite oder Tiefe.

Kommentar von sinari ,

Zweierlei Zielsetzung?Breit ist einigermaßen klar-aber tief?

Kommentar von Falkenpost ,

Breite: Du kannst versuchen, jeden der 82 Mio. Deutschen 1x zu erreichen.

Tiefe: Du versuchst deine Kernzielgruppe "Junge Mütter, 18 - 21 Jahre" möglichst oft zu erreichen, z.B. 20x im Zeitraum X. Die Werbebotschaft praktisch in deren Köpfe reinhämmern. (Jamba Klingelton-Werbung)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten