23 von 24 Punkten und Note 2?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ja, sie darf das. Leider obliegt es dem Lehrer, einen Bewertungsschlüssel fest zulegen. Bei leichten Arbeiten ist es durchaus legitim härter zu bewerten und bei schweren Arbeiten großzügiger. Das ist Ermessenssache des Lehrers.

Viele Lehrer setzen jedoch einen linearen Bewertungsschlüssel an.

http://www.lehrerfreund.de/notenschluesselrechner/ergebnis

Bei mir wäre es wahrscheinlich eine 1- oder wenn ich hart gewertet hätte (mit Punktesockel), eine 1-2 geworden. Ne glatte Eins ist bei so wenigen zu vergebenden Punkten extrem schwer zu bekommen.

Du kannst sie trotzdem nochmal ansprechen und sie bitten dir einen detaillierten Bewertungsschlüssel zu zeigen. Wir Lehrer sind zur Notentransparenz verpflichtet und müssen auf Anfrage, darlegen können wie die Note zustande kam, d.h. auch den Notenschlüssel offenlegen, der angesetzt wurde, falls es Unklarheiten gibt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
23.04.2016, 10:35

Das ist nicht ganz korrekt: die Fachkonferenz legt den Bewertungsmaßstab fest. In der Fachkonferenz sind mehrere Lehrer der gleichen Fachrichtung. Die Rundung und Auslegung ist dann aber wieder etwas Lehrersache. Eine 1 heißt überdurchschnittlich und du hast ja Fehler gehabt.

0
Kommentar von BerthaDieBaer
23.04.2016, 10:55

Wahrscheinlich ist das dann wieder vom Bundesland abhängig. In NRW legen das nicht die Fachkonferenzen fest.

0

Es ist schon sehr streng bewertet, da du ja praktisch keinen einzigen Fehler machen darfst. Trotzdem legt die Lehrerin hier die Notengrenzen fest. Du wirst wahrscheinlich nicht viel machen können. Eventuell könntest du dich an einen anderen Geschichtslehrer deiner Schule wenden und fragen, wie er/sie die Sache sieht.
Ich persönlich gebe sogar oft bei 18 von 20 Punkten noch eine 1-.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunries
23.04.2016, 10:18

Zu mir hat sie ja gesagt sie würde gern, darf aber nicht. aber sonst machen alle anderen Lehrer das auch. dazu muss man auch sagen, dass diese Lehrerein etwas speziell ist. Als wir uns das erste mal in der 5 Klasse über sie beschwert haben, hat unser Klassen Lehrer auch nur geschmunzelt und gesagt, dass es Wöchentlich Beschwerden über sie gibt. Aber nach Jahrelanger Erfahrung mit ihr weiß man, dass man nicht mit ihr reden kann.

0
Kommentar von thomsue
23.04.2016, 10:39

Wenn Schüler zu mir kommen und um eine "Zweitkorrektur" bitten, lehne ich das ab. Ausnahme ist, ich frage meinen Kollegen, ob er das in Ordnung findet. Das würde sonst zu bösen Diskussionen in Lehrerteam führen.

0

Das darf deine lehrerin auf gar keinen fall!!! Es geht hier um dein abitur,um deinen abschluss, da sollte kein lehrer ungerecht bewerten, es kann alles am ende deine note veraendern und deim abitur bestimmt dein weiteres leben. Lass dir das nicht gefallen. Ich persoenliche finde solche lehrer einfach undankbar und egoistisch. Aus prinzip wuerdest du ja fuerdiese pu ktzahl eine eins bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist übertrieben streng, aber ja darf sie. War bei mir in Religion so, mir hat ein Punkt gefehlt. Note 2. Und der fehlende Punkt war eine Karikatur in die man seine eigene Meinung reininterpretieren sollte. Meine Meinung war ihrer Ansicht nach falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)
Ja das draf sie ! Ist sogar gar nicht so selten das manche Lehrer 1 Fehler = Note 2 machen.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an, wie sie den Notenschlüssel angelegt hat - wenn sie beispielsweise mit einem abiturähnlichen Notenschlüssel arbeitet, fällt die Bewertung viel strenger aus als mit manch anderen. Es kann also schon sein, dass sie dir so keine 1 geben kann. Vielleicht gibt es aber eine 2+ oder 1- oder sowas und sie könnte dir noch solch eine Note geben ;).
Sprich doch noch einmal mit ihr dort mit einem Vertrauenslehrer der ihren Notenschlüssel kennt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zumindest etwas fragwürdig. "Beschweren" würde ich mich erst mal nicht, aber Rat bei anderen Lehrern holen. Jenachdem, was die sagen, einfach mal die Schulleitung "informieren". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
23.04.2016, 10:37

Andere Lehrer - ich kann dir nur sagen, dass Kollegen sich sehr bedeckt halten und das ist auch so angewiesen. Lehrer vertreten nach außen eine Meinung.

0

Wie sieht es denn bei den Mitschülern aus? Hat sie dort ähnlich streng gewertet? Dann wird es an ihrer Vorgehensweise der Bewertung liegen. Allerdings hätte ich auch vermutet, dass bei 23 von 24 Punkten zumindest eine 1- herauskommen müsste. Wende dich ggf. an einen Vertrauenslehrer und erkundige dich erst einmal grundsätzlich, bevor du deine Lehrerin anschwärzt.

Schau mal hier: http://www.lehrerfreund.de/notenschluesselrechner/form-punkte-noten-knick


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Regulus123
23.04.2016, 10:05

Ich würde sagen, dass eine 2 tatsächlich ungerechtfertigt ist. Schau dich mal auf der Internetseite um.

0
Kommentar von sunries
23.04.2016, 10:10

Eine andere betrifft es auch! allerdings gibt es dann wieder eine riesen Spanne von 2 bis 3. Eigentlich nehme ich sowas immer einfach hin, aber es schadet meinem Notendurchschnitt etwas.   

0

Ich würde zum Direktor gehen und fragen ob das gerechtfertigt ist.
Fragen kostet nix ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Diese Lehrerin hat doch einfach hohe Anforderungen.. Ich hätte dir die 1 gegeben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es den Direktor. Dem kannst du dein Problem schildern. Es gibt üblicherweise einen Prozentsatz, der in allen Fächern gleich ist. Alles andere wäre Willkür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
23.04.2016, 10:42

Da ist nicht korrekt. Jede Fachkonferenz annähernd gleich, aber eben nicht ganz.
Der Schulleiter kann den Lehrer aber nicht zwingen, die Note zu ändern. Das kann nur beschränkt ein Gericht bei Noten mit Aussenwirkung. In extremen Fällen gelten sicher Ausnahmen, also bei offensichtlichen Fehlern.

Noten werden im übrigen erteilt und nicht berechnet.

0

Frag denn Direktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
23.04.2016, 10:45

Der wäre überfordert, wenn jeder Schüler so reagieren würde.

0

Ich würde zu nem beratungs lehrer gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
23.04.2016, 10:45

Der mischt sich sicher nicht in ein fremdes Fach ein.

0

Auf alle fälle kann es ja nicht am Fach liegen, es ist überall gleich!

Bei ihr ist es das ja anscheinend nicht. Finde dich damit ab. Einen Fehlerpunkt zu haben, ist nun mal nicht mehr sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steini04
23.04.2016, 09:57

Was laberst du ein mit einem Fehlerpunkt hat man eigentlich immer ne eins sehs ja bei mir selber. WTF

1
Kommentar von sunries
23.04.2016, 09:58

Den Punkt hat sie mir nur abgezogen, weil sie keine halben Punkte gibt! Das war nur ein Wort was gefehlt hat :(

0
Kommentar von thomsue
23.04.2016, 10:44

Eine 1 heißt überdurchschnittlich gut, mehr als erwartet. Wenn ein Schüler alles richtig macht, bekommt er bei mir im Punktesystem noch lange nicht 15 von 15 Punkten. Denn die 1 geht ja von 13-15

0

macht deine lehrerin nur halbe noten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?