Frage von lililein, 27.5 Tsd.

1 Newton =? kg?

Hallo, schreibe bald eine Physikarbeit, komme aber nicht klar.. Jeder sagt hier etwas anderes..

Also, wieviel kg sind denn 1 N..

Bei mir steht 25kg -> 250 N 400g = 4 N .. hab ich allerdinhgs irgendwann selbst gemacht ;D

Sind also 100g = 1 N und 10 N = 1 kg..? oder seh ich das falsch??

Antwort
von madsaekz, 27.5 Tsd.

Oh Mann, lasst das doch mit eurer Besserwisserei und eurem erhabenen Getue... Im Grunde waren die Antworten alle richtig, aber für einen Schüler mal einfach erklärt:

Newton [N] ist eine Kraft F... (Umrechnung: 1N= 1(Kg*m)/s²) Kilogramm [KG] ist die Masse M... Beschleunigung [m/s²] wird bezeichnet mit a... --> a ist abhängig vom Ort: auf der Erde ist a=9,81m/s², auf dem Mond z.B. ist a=1,61m/s²

Jetzt stell dir vor du wiegst dich einmal hier auf der Erde und fliegst dann zum Mond und wiegst dich da mit der gleichen Waage nochmal. Da du oben auf dem Mond wie auch hier auf der Erde den gleichen Körperbau hast, hast du die gleiche Masse M. Aufgrund verschiedenen Beschleunigungen (aMond=1,61m/s², aErde=9,81m/s²) wirkt dein Körper aber mit einer anderen Kraft auf die Waage und sie zeigt einen anderen Wert an.

Beispiel: F=M*a mit (sagen wir mal) m=60Kg

F_erde=50Kg9,81m/s² = 490,5 (Kgm)/s² = 490,5 N Dein Körper wirkt also mit einer Kraft von 490,5 N auf die Waage (was 50Kg auf der Erde entspricht, denn F/a=M ... ;))

F_Mond=50Kg1,61m/s² = 80,5 (Kgm)/s² = 80,5 N Auf dem Mond wirkt dein Körper also mit viel weniger Kraft auf die Waage...

Wenn du wissen möchtest, wie leicht du dich (verglichen mit deiner Wahrnehmung auf der Erde) fühlen würdest rechnest du F_Mond/a_erde=M 80,5N/(9,81m/s²)=8,206Kg Auf dem Mond würdest du dich also fühlen, als wenn du auf der Erde 8,21Kg wiegen würdest...

Das zu Kraft, Masse und Beschleunigung... Zu deiner Frage nun: Wir Menschen sind faul, um nicht dauernd Kg9,81 zu rechnen, wofür wir um genau zu sein, oft einen Taschenrechner bräuchten rechnen wir anstatt F=M9,81 mit F=M*10, was für die meisten Anwendungsbereiche ausreichend genau ist.

Also: Ein 1Kg schweres Gewicht, übt exakt 9,81N aus, denn 9,81N = 1Kg * 9,81m/s². Also fast 10N. Somit: 1Kg besitzt ca 10N Gewichtskraft ; 0,1Kg besitzt ca 1N Gewichtskraft; 100Kg besitzt ca 1000N Gewichtskraft.

Grüße

Kommentar von madsaekz ,

Sorry, das Beispiel habe ich natürlich mit einer Masse von 50Kg gerechnet. Entgegen meiner ersten Annahme ;)

Antwort
von dompfeifer,

Die gestellte Frage ist so sinnlos wie die Frage, wie viele Stunden lang ein Kilometer ist.

Ein Zusammenhang zwischen Kraft (gemessen in N) und Masse (gemessen in kg) ist folgender: Ein Körper mit der Masse von 1 kg übt unter Normalbedingung auf seine Unterlage eine Gewichtskraft von 9,81 N aus.

Kommentar von Footcritic ,

Dompfeiffer rettets wieder mal :)

Kommentar von stekum ,

genau!

Antwort
von dompfeifer,

Die Gleichung ist falsch. Du kannst z.B. fragen, welche Gewichtskraft, gemessen in Newton, ein Körper mit der Masse 1 kg erzeugt.

Antwort
von Ethanol,

Newtons Gesetz: F=m*a (in unserem Fall a=g=9,81), umgestellt ergibt sich für die Masse F/g=m. Mit Einsetzen: 1N/9,81 m/s^2=0,102kg (gerundet). Da wir die Fallbeschleunigung der Erde verwendet haben, haben wir jetzt das Gewicht eines Gegenstandes auf der Erde berechnet, dessen Gewichtskraft einem Newton entspricht.

Kommentar von noholds ,

verwirr sie ruhig zusätzlich...xD

Kommentar von climber314 ,

was ist daran verwirrend?

Antwort
von Schnulli00,
Antwort
von solarrapid,

Habt ihr keine Physiklehrer, die das erklären können. Offenbar nicht, denn aus dem Kauderwelch kapiert man überhaupt nichts.

Die Ursache liegt wie immer in der Definition und hat die Definition etwas mit der Natur zu tun? Ohne Naturbezug gibt es keine Physik. Jeder weiß was ein Kilogramm ist, eben 2 Pfund Zucker. Wenn du mal kleine Räder darunter tusst, kann man die Kraft 1 Newton erklären. Das ist die Kraft, um den Zucker 1 m über den Tisch zu schieben und das in 1 sec, das ist die Kraft von 1 Newton.

Jetzt nimmst du nur 102 g Zucker und nimmst den Tisch weg. Um die 102 g Zucker exakt in der Position zu halten, brauchst du die Kraft von 1 Newton. www.solarrapid.eu

Antwort
von MiBeX,

Nein, das ist falsch!

Newton ist eine Einheit für Kraft und nicht für Gewicht. Allerdings gibt es viele Arten von Kräften, darunter auch die Gewichtskraft.

Die Formel lautet: F=m*g Kraft ist Masse mal Ortsfaktor. Der Ortsfaktor beträgt auf der Erde ca. 9,81. Du müsst also die Masse des Gegenstandes (in Kilogramm), mit dem Ortsfaktor multiplizieren, um die Gewichtskraft zu erhalten. Der Einfachheit halber, rundet man den Ortsfaktor auf.

Antwort
von Marcodsl,

nein also 1F=1Joule Newton ist eine Kraft einheit KInd also das geht nicht verblöde nicht die Welt mit so einem Quatsch!!

Kommentar von climber314 ,

also bei mir ist 1 F nicht gleich eim J

Kommentar von Footcritic ,

Das mit dem Verblöden trifft auf Dich ja nicht zu gell? :)

1F = 1Farad = 1As / V

Antwort
von Complex,

1 N = 1 kg * m / s²

D.h. Newton ist Masse mal Beschleunigung und eben nicht einfach nur Masse. Du kannst daher nicht fragen wieviel kg ein Newton ist, sondern nur wieviel Newton (Kraft) auf einen Körper der Masse m auf der Erde (mit Fallbeschleunigung g=9,81 m/s²) wirkt.

Antwort
von Lilasaurus,

Nein das ist absolut richtig.

Zumindest wenn du mit der Fg 10,00 rechnest.

Denn Fg = Masse * Anzihungskraft

Aber pass auf denn diese Formal gilt NUR für KG wenn du in gramm rechnen willst musst du erst in KG umrechnen.. (:

Kommentar von Footcritic ,

"Denn Fg = Masse * Anzihungskraft "

Der Satz würde lauten:

Eine Gewichtskraft ist das Produkt aus einer Masse und einer Anziehungskraft.

Folglich müsste Gewichts = 1 / Masse sein damit die Einheiten wieder stimmen. Und die Formel die falsch ist gilt nur für Kilogramm. Für Einheiten gilt in dieser Form garnichts.

F = m * g, so ist es korrekt :)

Antwort
von user1407,

Also der Vergleich Kg und Newton geht nicht...weil Newton definiert eine Krafteinheit, um etwas zu bewegen etc...kg sind einfach nur die Masse die ein Körper hat...aus diesem Grund kannst du die beiden nicht vergleichen...was du aber sagen kannst ist: das 1 Newton, die Kraft ist mit welcher 1 kg..1 m vorwärts bewegt wird (oder 1cm...bin mir nicht mehr sicher..)

Deine Gleichung ist deswegen falsch...

Aber bevor ich hier einen Mist erzähle...frag mal deinen Physiklehrer oder ein Physikforum...die können dir bestimmt helfen...

Antwort
von Fredi2721, 4.900

Was für Schrott antworten hier dabei sind..

1 N entsprechen 100g

ich würd dir dafür für die ganze Arbeit 0 Punkte geben.. Wie wenn du schreiben würdest "1 Volt entspricht einem Watt"... die beiden verschiedenen Größen sind vllt. proportional zueinander und lassen sich durch eine Ortsabhängige Konstante bestimmen, die auf der Erde tatsächlich ein wenig unter 10 N/kg liegt. Das heißt aber trotzdem noch nicht, dass eine Größe der anderen entspricht.

Antwort
von nobswolf,

gemäss Newton's Gesetz

Kraft F = Masse m * Beschleunigung a

mit auf der Erdoberfläche

Beschleunigung a = Fallbeschleunigung g =~ 9,81 m/s^2

ist

Gewichtskraft F_g = Masse m * Fallbeschleunigung g .

Im Alltag kann man g noch weiter auf 10 runden.

Aber zu sagen dass eine Masse in kg irgendeiner Kraft in N "gleich" sei ist schlicht falsch.

Antwort
von Slurik9382, 6.806

Hier isnd die Umrechnungen

http://a-body.de/liter-in-kilogramm-umrechnen/

Da findest Du das unten links in der Tabelle.

Antwort
von flip115,

Ein Newton entspricht ca. 100g

Kommentar von Footcritic ,

Wo wann und weshalb?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten