Frage von lililein,

1 Newton = ?? kg ??

Hallo, schreibe bald eine Physikarbeit, komme aber nicht klar.. Jeder sagt hier etwas anderes..

Also, wieviel kg sind denn 1 N..

Bei mir steht 25kg -> 250 N 400g = 4 N .. hab ich allerdinhgs irgendwann selbst gemacht ;D

Sind also 100g = 1 N und 10 N = 1 kg..? oder seh ich das falsch??

Antwort
von mischok,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

1kg sind 9,81 N auf der erde

Kommentar von trixieminze ,

Wer Masse mit Kraft beschreibt, sollte sich in die Ecke stellen .

Kommentar von PhilippHP ,

des ist aber die anziehungskraft. du kannst generell keine masseeinheit in eine krafteinheit umwandeln

Kommentar von dompfeifer ,

kg sind nicht Newton!

Kommentar von Biestschen ,

er meint 1kg sind 9,81 N/m2

Kommentar von Sciency1000 ,

Das ist der Ortsfaktor...

Antwort
von Kevin70,

1kg=9,81N wegen der fallbeschleunigung in richtung der Erde

Kommentar von Footcritic ,

1kg = 9,81N, das kann nicht sein! Da steht ein = wo keins stehen darf.

Antwort
von trixieminze,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Dummes Zeug, Kraft und Masse vergleichen zu wollen !

Kommentar von Maxisch ,

Ehm Nein ! Kein dummes Zeug sodern Physik. Man vergleicht nicht Kraft und Masse ?! Sonder die Gewichtskraft die die Masse ausübt ! Also die Kraft der Masse. Erst mal überlegen und dann Kommentar abgeben.

Kommentar von bensh90 ,

Richtige Antwort! wenn ich mit mit einer bestimmten Kraft auf eine Waage drücke, zeigt mir diese ein Gewicht an. :) die sogenannte Gewichtskraft.

wenn man das nicht vergleichen könnte, wären in Physik damals die NewtonGEWICHTE auch vollkommener schwachsinn gewesen rolleyes

Kommentar von C0BRAXx ,

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten! :D

Kommentar von stekum ,

...sagt Dieter Nuhr

Kommentar von MechaTronLegacy ,

Man kann Masse und Kraft nicht vergleichen, es sind zwei verschiedene Dinge. Man kann allerdings über einen Proportionalfaktor, die Kraft über die Masse definieren. F = P * m. P ist dann der Faktor. Man stellt fest, dass es sich dabei um die Gravitationsfeld starke g handelt.

Antwort
von emaxba123,

EINE Masse von einem Kilo hat das Gewicht F:

F = 1kg * 9,81 m/s^2 =

9,81 N

Kommentar von trixieminze ,

Eine Masse von einem KILO sind tausend Massen !

Kommentar von prohaska2 ,

Könnte aber auch die Masse von einem 1000-Euro-Schein sein.

Kommentar von climber314 ,

was willst du???

Kommentar von Footcritic ,

LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL

man muss es 3x lesen, um Trixieminze zu verstehen.

Antwort
von Ethanol,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Newtons Gesetz: F=m*a (in unserem Fall a=g=9,81), umgestellt ergibt sich für die Masse F/g=m. Mit Einsetzen: 1N/9,81 m/s^2=0,102kg (gerundet). Da wir die Fallbeschleunigung der Erde verwendet haben, haben wir jetzt das Gewicht eines Gegenstandes auf der Erde berechnet, dessen Gewichtskraft einem Newton entspricht.

Kommentar von noholds ,

verwirr sie ruhig zusätzlich...xD

Kommentar von climber314 ,

was ist daran verwirrend?

Antwort
von dompfeifer,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die gestellte Frage ist so sinnlos wie die Frage, wie viele Stunden lang ein Kilometer ist.

Ein Zusammenhang zwischen Kraft (gemessen in N) und Masse (gemessen in kg) ist folgender: Ein Körper mit der Masse von 1 kg übt unter Normalbedingung auf seine Unterlage eine Gewichtskraft von 9,81 N aus.

Kommentar von Footcritic ,

Dompfeiffer rettets wieder mal :)

Kommentar von stekum ,

genau!

Antwort
von Meganachomax,

Also... 1kg entspricht 9,81 Newton. Das bedeutet, 1 Newton sind 0,101kg

Kommentar von Footcritic ,

Das ENTSPRICHT? Inwiefern? Ist es proportional?

"Das bedeutet, 1 Newton sind 0,101kg"

Das ist so als würde ich sagen ich bin 10 Sekunden schnell.

Wie schnell bin ich jetzt in m / s??

Antwort
von trykl,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

1kg sind 9,81 N auf der erde

Kommentar von trixieminze ,

In Physik brauchst Du Nachhilfe !

Kommentar von dompfeifer ,

kg sind nicht Newton.

Antwort
von dan19001,

Will nur selber die antworten lesen... Da ich das auch brauche... -.- Da ist mir aufgefallen, das irgendwelche den oberstreber spielen und immer rummeckern was man alles falsch gemacht hat, anstatt dessen selber eine gute Antwort zu hinterlassen... Was meint ihr dazu? Lasst es mich doch wissen ^^

Antwort
von ruffy022,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

F = m*g = kgm/s² = N , g ist eine Konstante mit 9,81 m/s²

1 N = m*9,81m/s² | : 9,81 m/s²

1N / 9,81 m/s² = m

0,102 kg = m

Ein Newton entspricht 0,102 kg

Kommentar von Himbeertoni1 ,

g ist KEINE Konstante Die Gravitationskonstante ist es, aus dieser, der Erdmasse und Radius berechnet sich g Da die Erde keine Kugel ist sind die Abstände zum Erdmittelpunkt leicht unterschiedlich und damit auch g. Das ist zwar von Ort zu Ort nur minimal, aber eben nicht konstant

Antwort
von sk1982,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

1 N = 1 kg * m / s²

wieviel kraft dein kilogramm bewirkt, kommt auf die umgebung an.

Kommentar von trixieminze ,

Wie wärs mal mit Kp !?

Kommentar von climber314 ,

genauer : auf die beschleunigung

Antwort
von flip115,

Ein Newton entspricht ca. 100g

Kommentar von Footcritic ,

Wo wann und weshalb?

Antwort
von solarrapid,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Habt ihr keine Physiklehrer, die das erklären können. Offenbar nicht, denn aus dem Kauderwelch kapiert man überhaupt nichts.

Die Ursache liegt wie immer in der Definition und hat die Definition etwas mit der Natur zu tun? Ohne Naturbezug gibt es keine Physik. Jeder weiß was ein Kilogramm ist, eben 2 Pfund Zucker. Wenn du mal kleine Räder darunter tusst, kann man die Kraft 1 Newton erklären. Das ist die Kraft, um den Zucker 1 m über den Tisch zu schieben und das in 1 sec, das ist die Kraft von 1 Newton.

Jetzt nimmst du nur 102 g Zucker und nimmst den Tisch weg. Um die 102 g Zucker exakt in der Position zu halten, brauchst du die Kraft von 1 Newton. www.solarrapid.eu

Antwort
von fussballdrewitz,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

1 Newton entspricht ca. 100 g

Antwort
von NicolasL,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das eine ist ne Gewichts-, das andere eine Krafteinheit... bin ich der Meinung...

Kommentar von prohaska2 ,

Gewicht ist eine Kraft.

Kommentar von Fredi2721 ,

Die Größe "Gewicht" existiert in der Physik nicht... Gibt "Masse" und "Kraft", wobei man, wenn man von Gewicht redet meistens die Masse meint. Die wird aber eigentlich nur durch die Kraft bestimmt (Waage in der sich ne Feder befindet)

Antwort
von Serg89,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn du mit g(erdbeschleunigung)= 10 m/s² rechnest, dann ist es richtig! die Kraft F wird ja so definiert:

F = m * g

F = 0,1kg * 10 m/s²

F = 1 kg * m /s²

F = 1 N

Antwort
von DaayZZ,

Ich hatte das heute morgen in Physik:

1kg entpricht 10 N also entsprechen 25kg 250 N

und so weiter...

Wenn das falsch ist soll sich mein Physik Lehrer aufhängen gehen!

Kommentar von Footcritic ,

Der Begriff "ENTSPRECHEN" ist schon besser.

Wenn Er Euch allerdings nichts von einem Spezialfall erklärt hat, oder das Kraftgesetz dazu weggelassen hat soll Er sich aufhängen.

Antwort
von Footcritic,

Boar geil ich habs tatsächlich getan! Ich habe WIRKLICH JEDEN unsinnigen Beitrag kommentiert. Und das nur weil ich faul auf dem Sessel hocke und nicht ins Bettchen will :)

F = m * a (allgemeines Kraftgesetz nach Newton).

Hier auf der Erdoberfläche ergibt sich a aus dem kepler´schen Gesetz:

F21 = G m1m2 / r² zu

F21 / m1 = G m2 / r²

g = G m2 / r² mit m2 = m und m, G, r² bekannt auf der Erdoberfläche folgt:

g = const. = 9,81m / s²

Eingesetzt in:

F = m * a (allgemeines Kraftgesetz nach Newton).

führt zu:

F = m * g = m * 9,81 m / s²

mit m ist eine natürliche Einheit mit dem Einheitenvorsatz KILO. Jeder Einheitenvorsatz wie milli, mikro usw. der durch Umrechnung "erzeugt" wird, muss auch auf der linken Seite der Gleichung (siehe äquivalente Umformung) mit der Einheit multipliziert werden.

Beispiel: Die Masse ist in g anstatt in Kilogramm gegeben!

F = m * g = m * 9,81 m / s²

F[N] = Masse[kg] * Beschleunigung[m / s²]. Ist die Masse in g gegeben, so muss die gesamte Gleichung vorher mit MILLI multipliziert werden.

F[mN] = Masse[k * milli * g] * Beschleunigung[m / s²]

k (also Kilo) und milli heben sich auf.

Übrig bleibt beim Benutzen von g statt kg also MILLINEWTON. F[mN] = Masse[g] * Beschleunigung[m / s²].

Das als kleines "Weihnachtsgeschenk" nachträglich ;)

Antwort
von NIsaxD,

1 N =100g 10N= 1kg

Kommentar von Footcritic ,

1N [kg * m / s²] = 1 * [kg]

Wenn ich die Einheiten kürze muss 1 übrig bleiben. Was bleibt bei Dir übrig?

1 * m / s² (eine Beschleunigung). Sehr merkwürdig.

Antwort
von 1Merenwen4,

1 N = 0,1 kg 10 N = 1kg

Ganz richtig, wie du das gemacht hast

Kommentar von Footcritic ,

Und wieder ein Lob an die Leute die es schaffen, völlig unterschiedliche Einheiten gleichzusetzen und auch noch die Fehler Anderer loben!

Antwort
von user1407,

Also der Vergleich Kg und Newton geht nicht...weil Newton definiert eine Krafteinheit, um etwas zu bewegen etc...kg sind einfach nur die Masse die ein Körper hat...aus diesem Grund kannst du die beiden nicht vergleichen...was du aber sagen kannst ist: das 1 Newton, die Kraft ist mit welcher 1 kg..1 m vorwärts bewegt wird (oder 1cm...bin mir nicht mehr sicher..)

Deine Gleichung ist deswegen falsch...

Aber bevor ich hier einen Mist erzähle...frag mal deinen Physiklehrer oder ein Physikforum...die können dir bestimmt helfen...

Antwort
von Fredi2721,

Was für Schrott antworten hier dabei sind..

1 N entsprechen 100g

ich würd dir dafür für die ganze Arbeit 0 Punkte geben.. Wie wenn du schreiben würdest "1 Volt entspricht einem Watt"... die beiden verschiedenen Größen sind vllt. proportional zueinander und lassen sich durch eine Ortsabhängige Konstante bestimmen, die auf der Erde tatsächlich ein wenig unter 10 N/kg liegt. Das heißt aber trotzdem noch nicht, dass eine Größe der anderen entspricht.

Antwort
von zebard,

100 g = 1N !

Kommentar von Footcritic ,

Genau, und 3 Äpfel sind 85 Pferde.

Kommentar von LUKI508 ,

ne echt er hat recht

Antwort
von technikfreak99,

Es kommt darauf an wo du wohnst. Im Durchschnitt teilst du Newton durch zehn.

Also 1N = 100g

Antwort
von prohaska2,

Wenn der Lehrer pingelig ist: Eine Masse von 1 kg wird von der Erde mit einer Gewichtskraft von 9,81 N angezogen. Und falls er mehr Dezimalen will: 9,80665.

Kommentar von Footcritic ,

Das ist doch nicht pingelig, das ist ELEMENTAR!

Antwort
von SoSohatsDRAUF,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

alles richtig... 1N=100g

Kommentar von Footcritic ,

Genau, 10 Hunde sind 44 Ölmühlen. Das ist alles richtig :)

Antwort
von Maxisch,

1 Newton = 0.1 Kg 10 Newton = 1 Kg

Antwort
von Marcodsl,

nein also 1F=1Joule Newton ist eine Kraft einheit KInd also das geht nicht verblöde nicht die Welt mit so einem Quatsch!!

Kommentar von climber314 ,

also bei mir ist 1 F nicht gleich eim J

Kommentar von Footcritic ,

Das mit dem Verblöden trifft auf Dich ja nicht zu gell? :)

1F = 1Farad = 1As / V

Antwort
von Thoranomor,

1N = 0,981 kg * 1m/s

Kommentar von Footcritic ,

Bei Dir hat also die Kraft die Einheit eines Impulses :)

Antwort
von MiBeX,

Nein, das ist falsch!

Newton ist eine Einheit für Kraft und nicht für Gewicht. Allerdings gibt es viele Arten von Kräften, darunter auch die Gewichtskraft.

Die Formel lautet: F=m*g Kraft ist Masse mal Ortsfaktor. Der Ortsfaktor beträgt auf der Erde ca. 9,81. Du müsst also die Masse des Gegenstandes (in Kilogramm), mit dem Ortsfaktor multiplizieren, um die Gewichtskraft zu erhalten. Der Einfachheit halber, rundet man den Ortsfaktor auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten