Wie schön, zu lesen, dass man nicht "alleine auf der Welt ist"! Bin heute auch zum zweiten Mal durchgefallen. War beide Male relativ entspannt. Beim ersten Mal habe ich nach ca 10 Minuten eine wirklich übersichtliche Rechts-vor-links-Straße einfach komplett ignoriert. Kommentar von Prüfer: "Frau XX, nun hab ich sie ja nur kurz fahren sehen, aber das, was ich gesehen habe, gefiel mir wirklich gut. Wie ihnen dieser banale Fehler unterlaufen konnte kann ich überhaut nicht nachvollziehen, die nächste Prüfung schaffen sie mit Sicherheit" Ich immenoch relativ entspannt, die meisten meiner Bekannten sind beim ersten Mal durchgerattert, mein Führerscheinkonto war noch gut gefüllt, alles okay  - mein Fahrlehrer war schokierter als ich. Beim zweiten Mal 40 Minuten lang super gefahren, besonders auf rechts vor links höllisch geachtet, auch die neue, schlecht sichtbare Geschwindigkeitsbegrenzung an einer Baustelle gesehen, alles prima - und in den letzten Minuten dann beim links abbiegen die Lücke überschätzt - entgegenkommender musste bremsen, wurde also behindert und gefähret. ganz klar durchgefallen. &auch dieser Prüfer: "Frau XX, ihr Fahrstil hat mir wirklich gefallen, für ihre geringe Erfahrung fuhren sie wirklich sehr sicher. Ich verstehe absolut nicht, wieso sie sich in den letzten Minuten noch einmal so nervös machen lassen haben. Die nächste Prüfung bestehen sie sicherlich." Wie mir gleich zweimal solch bescheuerte Fehler unterlaufen konnten, verstehe ich immer noch nicht. Mein Fahrlehrer war richtig enttäuscht - ich selbst erst recht. Wie schon viele geschrieben: Alle guten dinge sind drei..

...zur Antwort

Wenn du fertig bist, gibt dir der Prüfer ein handzeichen und du kannst dir dein Ergebnis vorne abholen und gehen. Die wenigsten brauchen die volle Zeit. :)

...zur Antwort

Ich denke, die meisten fallen durch, weil sie zu nervös, oder aber auch zu selbstsicher sind. Ich bin heute durch meine zweite Prüfung gefallen und könnte mir für meine Fehler wirklich die Haare ausreißen. Beim ersten Mal war nach 10 Minuten Schluss, weil ich eine total übersichtliche rechts vor links straße übersehen habe, beim zweiten Mal habe ich die Prüfung in den letzten 5 Minuten versaut, in dem ich beim Linksabbiegen eine Lücke überschätzt und den entgegekommenden zum bremsen gezwungen, und somit behindert und gefährdet habe. Ich war beide Male eigentlich nicht sonderlich nervös - von beiden Prüfern kam der Kommentar, ich würde für meine geringe Erfahrung äußert sicher fahren und sie könnten nicht verstehen, warum mir diese Fehler unterlaufen sind. Die nächste Prüfung würde ich sicherlich bestehen...

Alle guten Dinge sind drei - und alles mit "zu" ist blöd: zu entspannt - genauso wie zu aufgeregt.

...zur Antwort

Ganz ruhig! Ich habe mich Ende März in meiner Fahrschule angemeldet & bin heute das zweite mal durchgefallen - woran das genau lag, kann ich dir nicht sagen. Ich war bei beiden Malen verhältnismäßig entspannt und habe von beiden Prüfern gesagt bekommen, dass sie nicht verstehen könnten, wie mir so ein Fehler hätte unterlaufen können, weil ich eigentlich sehr gut gefahren sei. Nun, bei der ersten Prüfung habe ich allen Ernstes nach 10 Minuten eine total einsichtige Rechts-vor-links-Straße übersehen, beim zweiten Mal hab ich auf den letzten 5 Minuten zurück zum Tüf eine Lücke beim Linksabbiegen überschätzt, so dass der entgegenkommende bremsen musste, behindert und gefährdet wurde. Beides eindeutige, fahrlässige Fehler, die ich mir absolut nicht erklären kann. Tatsache aber ist, das Panik schieben da überhaupt nichts bringt. Es gibt viele, die durchfallen - oft auch mehr als einmal. Probier dir mal bewuss zu machen, wie viele "Idioten" den Führerschein schon vor dir geschafft haben. Da wirst DU sicher nicht die eine sein, die es nicht schafft!

...zur Antwort

Hey, mach dir bloß keinen Stress! Ich hab am Anfang über 70 Fehlerpunkte gehabt, mit den Wochen wurden das aber immer weniger. Insgesamt habe ich 17 Theoriestunden besucht (14 sind bekanntlich Pflicht) und von meiner Anmeldung bis zur bestandenen Theorieprüfung ca 2,5 Monate gebraucht. Mir hat eine App, die mir von der Fahrschule empfohlen wurde, sehr geholfen. Anhand von den Übungsbögen und dem Lernstand dieser App hat meine Fahrschule meine Fähigkeiten im Blick gehabt und nach dem ich eine Zeit lang konstant Nuller-Bögen hatte, wurde ich von denen angemeldet.

Wünsche dir viel Erfolg und vorallendingen Ruhe für deine Prüfung. :)

...zur Antwort