Für den Süden von Vietnam und Kambodscha sind januar bis März die besten Monate. Später wird es oft unerträglich heiss. Außerdem herrscht dort in unseren Sommermonaten Monsunklima (Stürme und strke Unwetter).

Nach dem Norden hast Du zwar nicht gefragt, aber dort ist das Klima völlig anders.
Im Winter ist es dort recht kühl, auch im Sommer könntest Du dort hinfahren.
Um beide regionen zu bereisen, sindr März- April am günstigsten.

...zur Antwort
  1. Sklaverei in Brasilien. Die gewaltsame Verschiffung von schwarzen Afrikanern nach Brasilien. Sklavenhandel war eines der profitabelsten Geschäfte. Die sklavem waren auch die Grundlage für den Kaffeeboom in Brasilien. Das Alles hat Auswirkungen bis heute.
  2. Die Umsiedlung des portugiesischen Hofes nach Rio de Janeiro 1808 und das brasilianische Kaiserreich im 19. Jahrhundert.
...zur Antwort

Wunderschönes riesiges land mit freundlichen Menschen. Eines der wenigen wirklich multikulturellen Länder der Erde.
Das politische System ist aber korrupt, das Bildungs- und Gesundheitssystem muss dringend reformiert werden.
Zum Glück sind die Brseilianer solidarischer als viele satten Europäer. Von daher hoffe ich, dass Brasilien auch die aktuelle politische Krise gut übersteht.

...zur Antwort

Wenn Du dort badest, wo auch die Einheimischen baden, ist es völlig ungefährlich.

Ein Tipp: Falls Du in Manaus bist, kannst Du zum Rio Negro (mit dem Stadtbus) fahren, der hat eine andere Farbe unsd ist nicht so schlammig. Das Wasser sieht aus wie Coca-Cola. Ist geil.

...zur Antwort

Googeln nach Portalen überlasse ich Dir.

Ansonsten fallen mir zu Brasilien noch die Deutsch-Brasilianische Gesellschaft ein (DBG). https://www.topicos.de/

Mal dort nachfragen.

...zur Antwort

Der preisliche Unterschied dürfte minimal sein. Entscheidend ist, wie Du Guarana einnehmen willst. Und da bist Du mit Polver flexibler, kannst es in den Tee oder ins Müsli mischen. Siehe auch:

http://www.guarana-pulver.info/rezepte-mit-guaranapulver/

...zur Antwort

Kulturell sind die Unterschiede groß:

Die Philippinen waren eine spanische Kolonie, entsprechend ist die Landessprache entfernt verwandt mit dem Spanischen. Die Mehrheit der Bevölkerung ist katholisch. Von der präkolumbianischen Kultur (die Zeit, bevor die Spanier dort regierten) ist ist kaum noch etwas bekannt.

Indonesien war erst portugiesische, dann niederländische Kolonie, war aber vorher sehr stark moslemisch geprägt. Die Landessprache ist bahasa Indonesia, eine moderne variante des Malaiischen. Die Bevölkerung ist überwiegend moslemisch (Ausnahme: Bali, dort dominiert der Hinduismus). Da Kirche und Staat getrennt sind, ist die indonesische Variante des Islam liberal und gemäßigt. In Indonesien, besonders auf Java, finden sich auch viele Zeugnisse aus vorislamischer Zeit (z.B: Borobodur, nahe Jogjakarta).

Fazit: sowohl kulturell, als auch von der landschaftlichen Vielfalt her, ist Indonesien weitaus interessanter, es ist auch viel größer.

...zur Antwort

Gaddafi (bis 2011 in Libyen) hatte recht lange Haare.

Der abgesetzte Präsident von Katalonien Puigdemont hat auch eine ganz schöne Matte.

...zur Antwort