Habe ich ein Trauma oder so?

Hallo liebe Community, Ich bin in der Grundschule gewürgt worden. Das alles kam so, dass die Pause vorbei war und alle Kinder natürlich rein gegangen sind. Ich bin allerdings nochmal zurück, weil ich meine Jacke vergessen hatte. Auf einmal kamen zwei mir unbekannte, ältere Kinder und haben mich gepackt. Der Junge hat mich an eine Mauer gedrückt und festgehalten, das Mädchen hat mich gewürgt. Ich war in dem Moment so geschockt, dass ich mich nicht bewegen konnte, geschweige denn schreien. Ich weiß nicht mehr wie lange es gedauert hat, auf jeden Fall ist mir dann kurz schwarz vor Augen geworden. Sie haben dann von mir abgelassen und sind abgehauen. Ich bin dann zusammengebrochen und habe geweint. Irgendwie ist es auch keinem aufgefallen, dass ich im Unterricht gefehlt habe. Irgendwann konnte ich dann aufstehen. Ich habe mich dann abholen lassen. Allerdings habe ich nie jemandem davon erzählt (Bis heute noch nicht)was ich irgendwie bereue. Die Flecken am Hals habe ich dann mit schminke von meiner Mutter abgedeckt und Schals getragen. Jetzt, einige Jahre später kriege ich immer noch Panik, wenn mich jemand am Hals/Nacken anfasst. Meint ihr das hängt mit diesem Erlebnis zusammen? Ich meine gerade als kleines Kind, aber auch jetzt ist es mir unbegreiflich, wie Kinder jemanden so hassen können. Und sie kannten mich ja nichteinmal. Und habt ihr Tipps, wie ich das besser verarbeiten kann? Naja, ich wollte das mir auf jeden Fall mal von der Seele schreiben, danke an alle, die sich das durchgelesen haben. Und ich will kein Mitleid erwecken oder so, ich weiß, es gibt Menschen, die wesentlich schlimmeres erlebt haben. LG und euch noch einen schönen Tag :)

Angst, Gewalt, Psychologie, Trauma
7 Antworten
"Beste Freundin" macht mich kaputt :(

Hallo liebe Community, wie ihr der Überschrift schon entnehmen könnt habe ich im Moment Probleme mit meiner "besten Freundin". Tut mir leid, wenn der Text jetzt sehr lang wird und danke an die, die sich ihn durchlesen! Und zwar hat sie sich in letzter Zeit total verändert. Sie ist total oberflächlich geworden, muss immer allen gefallen und ist egoistisch und verletzend. Das Problem ist, dass ich Depressionen habe (sie weiß davon nichts), die ich zwar zur Zeit recht gut im Griff habe, die aber andererseits dadurch, dass ich mich so extrem vernachlässigt fühle, auch nicht besser werden können. Sie entfernt sich in letzter Zeit auch immer mehr von unserer gemeinsamen Clique. Es ist jetzt nicht so, dass ich es nicht okay fände, wenn sie auch mal was mit anderen Leuten machen würde etc., aber sie ist eigentlich gar nicht mehr bei uns. Auch außerhalb der Schule zeigt sie gar kein Interesse mehr sich mit mir zu treffen oder der gleichen. Wenn dann muss ich mich bei ihr melden, worauf ich aber mitlerweile auch keine Lust mehr habe. Auch in den Ferien meldet sie sich nie. Selbst wenn ich sie frage, ob sie mal Zeit hat, schreibt sie entweder gar nicht zurück oder es kommt nur ein "keine Ahnung". Nach den Ferien sagt sie mir dann immer, wie sie sehr sie mich vermisst hätte. Wenn wir dann gemeinsam zur Schule fahren, sie in den Pausen doch mal bei uns stehen sollte oder wir uns dann doch mal treffen (was in letzter Zeit gar nicht mehr war) ist sie wieder lustig und alles, aber immer noch sehr oberflächlig und vorallem egoistisch. Das äußert sich dann darin, dass sie immer nur von ihren Problemen redet und immer versucht irgendwie besser zu sein als ich. Es ist jetzt nicht so, als würde ich ihr nicht gerne zuhören oder so, aber gerade im Moment habe ich selber eben eine schwere Zeit, wo ich auch mal jemanden brauche, der mir zuhört und Interesse zeigt. Sie ist oft sehr verletzend, auch wenn sie immer meint, dass das nur scherzhaft ist. Aber selbst kann sie nicht die kleinste Kritik vertragen. Und dann verstellt sie sich immer so bei anderen Leuten. Ich meine das ist ihre Sache, aber mich nervt es einfach, dass sie immer so beliebt sein möchte. Unsere Clique gehört nicht zu den aller beliebtesten, was mich noch nie gestört hat. Aber sie kleidet sich ganz anders als früher und verstellt sich wie gesagt bei anderen. Sie macht mich einfach so kaputt. Ich möchte nicht immer nur von ihr hören, dass sie mich doch ach so lieb hat, sondern dass sie es mir auch zeigt… Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich würde ja gerne mit ihr drüber reden, aber ich komme mir immer so vor, als wäre ich keine gute Freundin, wenn ich ihr das so sagen würde. Es ist jetzt nicht so, dass ich so abhängig von ihr wäre, ich habe ja noch meine Clique (der das alles auch schon aufgefallen ist), aber ich vermisse sie einfach. Früher konnte ich mit ihr so viel Spaß haben und alles machen. Wenn ihr irgendwielche Tipps für mich habt, würde ich mich sehr freuen! LG, we3us

Freundschaft, traurig, Verletzung, Freundin
9 Antworten