Sag mal, wie oft willst Du denn hier noch die gleiche Frage stellen? Das ist jetzt die dritte gleiche Frage von Dir in diesem Forum innerhalb von 21 Stunden !

Gefallen Dir unsere Antworten nicht oder trollst du hier rum?

Hast Du nichts besseres zu tun? In der Zeit könntest du trainieren um ein besserer Tänzer zu werden.

...zur Antwort

Ich kenne Dein tänzerisches Niveau nicht, aber es wird schon schwierig werden, da Du vermutlich mit dem Können der Altersgenossen der Cranko nicht mithalten kannst. Diese trainieren mindestens doppelt so viel wie Du.
In deinem Alter erhalten z.B. die Mädchen schon erste Elevenrollen an Theatern...

Auszug aus dem Stundenplan der Cranko-Schule (Grundausbildung):
Klassen 2 - 6 (Alter: ca. 11 - 16 Jahre)
90 - 180 Minuten 6 x wöchentlich (Montag bis Samstag)
Klassische Technik und Repertoire, außerdem je nach Altersstufe: Pas de deux, Zeitgenössisch, Improvisation, Spanischer Tanz...

Sprich mal mit deinem/deiner Ballettleher*in darüber.

...zur Antwort

Ja warum denn nicht? Klar geht das, keine Sorge.
Es fangen noch weit Ältere mit Ballett an. Und dieses schönes Hobby kann man bis ins hohe Alter betreiben, wenn man will.

Vereinbare doch einfach bei der Ballettschule deiner Wahl ein Probetraining / Schnupperstunde.

...zur Antwort

Was verstehst Du denn unter "Leistungssport":
a) dass Du bei einer Schule jetzt anfängst und danach eine Bühnenkarriere machen kannst? Oder
b) dass Du mehrmals in der Woche intensiv trainierst?

Die Variante a) ist mit nahezu 100% Wahrscheinlichkeit auszuschließen. Dafür bist du leider zu spät dran zu spät dran (ob du jetzt 13 oder wie in einem anderen Beitrag geschrieben 15 Jahre bist),
aber die Variante b) ist überall möglich, am besten in einer größeren Ballettschule, in der das Kursangebot reichhaltiger ist und z.B. auch Improdance, Jazzdance, Spitzentanz etc. angeboten wird.

Und dieses schöne Hobby ist im Training oft anstrengend, aber man kann das sogar bis ins hohe Alter ausüben.
Viel Spass dir dabei!

...zur Antwort

Spitztentanz ist die Königsdisziplin im Ballett.

1 Jahr Ballettunterricht genügt in der Regel leider nicht, um schon auf Spitze tanzen zu dürfen / zu können. Deine Lehrerin wird dich mit Absicht nicht in den Kurs eingeteilt haben.

Fragen kannst du sie natürlich trotzdem, aber wahrscheinlich wirst du noch mindestens 1 Jahr trainieren müssen, bis du halbwegs soweit bist (bei mindestens 2x 1 Stunde Training pro Woche).

...zur Antwort

Es gibt viele Ballettbodys, die zumindestens vorne gut unterfüttert sind und man die Brustwarzen nicht sieht.
Speziell bei Bodys mit Nylon im Gewebe sollte man auf eine gute Unterfütterung achten.

Gute Ballettshops weisen ausdrücklich auch darauf hin. Guckst Du z.B.:
https://www.dance-discount.de/kindertrikot-bloch-5402-kurzarm--368.html

...zur Antwort

Nein, das geht aus medizinischer Sicht auf keinen Fall.

Der Knochen kann ja dann nicht korrekt zusammenwachsen.

Zudem dürftest du ziemlich starke Scherzen haben, da durch die Bewegung immer wieder neue kleine Bruchstellen entstehen.

...zur Antwort

Ich würde den Ballett-Wickelrock in derselben Farbe wie die Strumpfhose tragen.
Wobei ich schwarze Strumpfhosen im Ballett grundsätzlich nicht toll finde, denn das ballett-rose verlängert optisch die Beine, während diese bei schwarz optisch eher verkürzt erscheinen. Und man braucht dann auch schwarze Ballettschläppchen dazu. Wirkt alles zusammen dann etwas düster

Wenn die Strumpfhose ballett-rose wäre, würde ich den Rock nach der Farbe des Trikots ausrichten. Es gibt natürlich auch fliederfarbene Ballett-Röckchen.

Die von dir genannte Kombination der Farben wäre für das Training schon sehr ungewöhnlich.

...zur Antwort

Reduziere dein Training auf jeden zweiten Tag. Dann sollte die Müdigkeit nicht mehr verhanden sein.

Im übrigen kannst du ja probieren erst gegen 9 h aufzustehen. Vielleicht braucht dein Körper z.Z. etwas mehr Schlaf.

...zur Antwort

Du hattest in deinem Post von Größen gesprochen und gefragt, ob es sich lohnt, in Demi-Point zu investieren.
Die Frage ist sinnlos, wenn der Unterricht NICHT auf Demi-Point ausgerichtet ist und ihr den Vorbereitiúngsunterricht in Schläppchen macht.
Und ja, es ist sinnvoll, sich mit demi-pointe auf den 'richtigen' Spitzentanz vorzubereiten. Wenn du nach R.A.D unterrichtet wirst, dann sowieso.

Du musst die Art Schuhe tragen, auf die der Unterricht ausgerichtet ist. Das kann dir nur die Lehrerin sagen!

Ein gutes demi-pointe Modell ist das, was am besten zu deinem Fuß passt. Daher war auch meine Empfehlung: in einem guten Ballett-Fachgeschäft die demi-pinte zu probieren.

...zur Antwort

Dun musst auch die Demi-Pointe in einem guten Fachgeschäft anprobieren.

A, B, C und D sind keine Größen, sondern bezeichnen die Breite der BLOCH demi-pointe.

In diese Art Schuhe inverstieren lohnt nur, wenn du auch entsprechenden Unterricht hast. Sich selbstversuchen was beizubringen ist absolut nicht empfehlenswert. Du trainierst dir da nur eine falsche Technik an und niemand kann dich korrigieren.

...zur Antwort

Eine Ferndiagnose ist immer sehr schwierig.

ICH würde eine Arzt besuchen (Hautarzt oder praktischer Arzt) und fragen

a) ob du tanzen kannst / darfst, ohne das Nachwachsen das Nagels zu stören / zu beeinflussen
b) ob es Stellen im / am Nagelbett gibt, wo Entzündugen enstehen können und
c) wenn ja, was man dagegen tun kann ( Heilsalbe, .....)

...zur Antwort

Zu welcher Musik?

Wie lange soll die Choreographie denn sein (in Minuten)?

Für welchen Level (Anfänger, Fortgeschrittene)?

Wie hoch ist das Honorar, das du dafür bezahlst?

Soll das Training mit begleitet werden?

In welcher Stadt soll die Aufführung stattfinden?

...zur Antwort

Der footstretcher ist für dich (noch) keine gute Lösung.

Das Gerät ist eher für Fortgeschrittene / Profis geeignet.

...zur Antwort

Das linke Bein ist überhaupt nicht, das rechte Bein nicht ausreichend gestreckt. Der Spann leider ungenügend ausgebildet.
Wie lange machst du denn schon Ballet? Wieviele Trainingsstunden in der Woche?

Sorry, aber es sieht so aus, als wärst du für den Spitzentanz noch nicht reif.

Was sagt denn deine Ballettlehrerin dazu, wenn du so da stehst??

...zur Antwort

Gar nichts halte ich davon.
Spitzentanz ist die Königsdisziplin im Ballett und ohne Vorbereitung / Unterricht auf Spitze ist das sowohl gefährlich als auch unsinnig, da du die Technik nicht beherschst!

Das ist vergleichbar wie ein bisschen Schifahren zu können und dann unvorbereitet einen Abfahrstrennen teilzunehmen.

Häng' dir die Spitzenschuhe als Deko in dein Zimmer und gut ist.
Leider waren deine Eltern (oder wer die die Schuhe auch immer zum Geschenk gemacht hat) so unvernüftig, dir diesen unsinnigen Wunsch zu erfüllen.

Sorry für die deutlichen Worte, aber sonst kapierst du es nicht.

Wenn Du es wirklich willst, dann musst du eben in den Ballettunterricht gehen und fleißig trainieren, bis es deine Ballettlehrerin für richtig hält, dass du auf Spitze gehen kannst. Hoffentlich hast du das Durchhaltevermögen dazu. Das wünsche ich Dir!

...zur Antwort

Einfache Antwort: Nein.

Man springt auch nicht von Felsen ins tiefe Wasser, bevor man schwimmen gelernt hat.

Warum fragst du das eigentlich ncith deine Mutter, wenn sie doch ein Ballett-Profi ist?

Und wenn Du "Mann" schreibst, den bezeichnet das eine Männliche Person.
Du meintest aber " man " (= jemand)

...zur Antwort