Fühle mich manchmal unerwünscht in 3-er Clique, wie damit umgehen?

Hallöchen, ich hatte gehofft auf mein Problem jemanden zu finden der mir Ratschläge geben könnte oder auch einfach versichern kann das ich damit nicht alleine stehe ... Ich bin eigentlich sehr gut mit 2 Mädchen aus meiner Klasse befreundet, die ich auch schon geraume Zeit kenne. Wir verstehen uns wirklich super, es gibt nie Streit und wir sehen uns schon als einheitliche ''Clique' da wir uns mit dem Rest der Klasse wirklich garnicht verstehen, was uns aber nicht stört da wir ja noch uns haben. Eine von den Beiden seh ich auch als beste Freundin und sie mich. Wir unternehmen sehr viel auch außerhalb der Schule, lachen mehr als genug und kennen alles über einander. Mit der anderen machen wir beide nicht so viel außerhalb der Schulzeit, behandeln Sie aber selbstverständlich gleich. Doch manchmal passiert es irgendwie das sie mich fast schon ignoriert, dann redet sie nur mit der Anderen und ich bin irgendwie dann für beide uninteressant. Ich habe leider schon in einer vorherigen Gruppe erlebt das genau das geführt hat, ohne mein Wirken, das ich quasi ohne Wörter durch Ignoranz weg geschickt wurde... Ich will nicht das das nochmal passiert, aber ich weiß auch das wenn ich das sage die Beiden etwas eingeschnappt sein werden, weil bewusst machen sie das natürlich nicht das wüsste ich dann. Ich will sie nur nicht verlieren, fühle mich aber häufig unerwünscht und kriege Bauchschmerzen... :(

...zur Frage

Hallo Gottabeyouxx,

vor sich hin grübeln wird Dir vermutlich nichts nutzen. Sprich doch Deine Freundin einfach mal drauf an. Ich bin mir sicher, dass Du dann eine einfache Antwort erhalten wirst. Oft ist die Sache eher harmlos und lässt sich schnell klären. Wenn Du sie aber nicht ansprichst wirst Du Dich immer mehr hineinsteigern und somit Dich selbst immer mehr verunsichern. Wenn Du aber den wahren Grund kennst kannst Du auch dementsprechend handeln.

Viel Erfolg - alles wird gut!

...zur Antwort

Hallo,

Das große Problem liegt nun eben in der Nachweisbarkeit der Seele. Deshalb kann sich auch nichts nachverfolgen und abschließend beweisen lassen. Im Umkehrschluß bedeutet das natürlich auch, dass man das Gegenteil auch nicht ausschließen kann. Es bleibt somit eine Glaubens- bzw. Überzeugungsangelegenheit.

...zur Antwort