Mit dieser ganze normalen Lebensmittelfarbe von Dr. Oetker ist das kein Problem - einfach Marzipan, ein bisschen Puderzucker und ein paar Tropfen der Farbe verkneten... natürlich kann man auch Farben mischen (dabei immer dne Grundsatz beherzigen: Das Dunkle kommt in das Helle)!

...zur Antwort

Na ja, auch wenn das Abiball heißt, heißt das noch lange nicht Paartanz, Walzer und "Ich kann meine Fähigkeiten aus dem Tanzkurs auspacken".

Eher im Gegenteil... so klassische Tänze sind zwar möglich, aber überwiegend ist es doch eher so ein Disco-Rumgehopse... und da taucht man ja auch nicht mit Tanzpartner auf bzw. braucht keinen.

Deshalb musst du dir also keine wesentlichen Gedanken machen... weder auf meinem Abiball noch auf dem meiner Freundin hatte ich nen Tanzpartner dabei und es hat trotzdem ne Menge Spaß gemacht. Das ist in der Regel auch überhaupt nichts ungewöhnliches... man kann zwar Freund/Freundin mitbringen und eben wie gesagt auch Tänze tanzen, für die es einen Tanzpartner braucht, aber zumindest letzteres gilt für die wenigsten...

In der Hinsicht musst du dir also keine allzu großen Gedanken machen...


Der Ablauf ist im übrigen in etwa so:

Ein bisschen blabla, vielleicht eine kleine Darbietung von irgendwas.

Dann gibts erstmal was zu futtern - Buffet oder was auch immer...

Dann geht das, was sich Ball nennt lso: Sprich, es wird Musik gespielt. Zu Beginn auch tatsächlich eher was für klassische Tänze. Manche Jahrgänge wählen sogar einen Eröffnungstanz, den dann die Abiturienten tanzen... dafür bräuchte es natürlich eigentlich schon einen Partner... und die nötige Fertigkeit, diesen Tanz auch zu tanzen... aber wie gesagt: das legt jeder Jahrgang für sich fest. Wir hattens nicht.

Danach wird einfach frei Schnauze getanzt - oder gesoffen... oder was auch immer...

Man kommt also auch ohne Tanzpartner hervorragend klar ;-)

...zur Antwort

Wenn du als Wolf mit dem Vogel sprichst, bietet er dir an, ein Minispiel zu spielen... dabei wird der Wolf-Link von einem dieser großen, schwarzen Schattenvögel gepackt und es wird ein besonderer Pacour geflogen. Du musst den Vogel steuern und dabei "Ballons" einsammeln, die unterschiedlich viele Punkte bringen. Bei einer bestimmten Punktzahl gibts nen Preis, der aber für den Handlungsverlauf nicht wichtig ist... ist halt nur eines dieser typischen Zelda-Minispiele...

...zur Antwort

Eine 5 kannst du dir - egal in welchem Fach - leisten. Damit wirst du auf jeden Fall versetzt, selbst wenn du sie nicht "ausgleichen" kannst.

Ausgleichen musst bzw. kannst du erst bei 2 Fünfen - dabei gilt jedoch, dass die Lehrer darüber abstimmen, ob du versetzt wirst oder nicht. Selbst wenn du beide Fünfen ausgleichen könntest, können die Lehrer dafür stimmen, dass du wiederholen musst!

Mit einer 6 oder mehr als zwei 5 drehst du auf jeden Fall ne Ehrenrunde...


Bei all dem gilt: Ob Haupt- oder Nebenfach ist egal! Abgesehen davon, dass Hauptfach nur Hauptfach und Nebenfach nur Nebenfach ausgleichen kann.

...zur Antwort

Radioaktive Strahlung ist überall um uns herum, zwar sehr schwach - aber auch sehr natürlich...

Elektromagentische Strahlung von Elektrogeräten ist aber in der Tat nicht unbedingt so gut... aber auch nicht hoichgradig schädlich. In einem Raum ohne Elektrogeräte zu schlafen kann aber auch was Gutes haben: Dann ist es wenigstens schön dunkel und nirgendwo blinkt oder leuchtet irgendwas von irgendeinem Gerät...

...zur Antwort

Deviantart und Animexx...

Wobei Devianart eigentlich eine englischsprachige Seite ist... es treiben sich aber natürlich auch genügend Leute herum, die deutsch können ;-)

Animexx ist hingegen eine deutsche Seite und ist, soweit ich das überblicken kann, beim Erstellen von Dojinshi (also selbst gezeichneten Manga) sehr viel benutzerfreundlicher, da man die Seiten dort quasi wie in einem Manga durchblättern kann...

Ein paar Anmerkung noch, die man so oder so auslegen kann: Auf Animexx wird kontrolliert, d.h. deine Zeichnungen müssen bestimmten Richtlinien entsprechen - ist das nicht der Fall, werden sie nicht freigeschaltet, d.h. du kannst sie nicht hochladen. Eine solche Form der Kontrolle/Zensur gibt es auf Devianart nicht... Es ist meiner Einschätzung nach aber vielleicht einfacher, auf Animexx anzufangen, da du dort wahrscheinlich mehr Kritik etc. in Form von Kommentaren bekommst...

...zur Antwort

Theoretisch ist das möglich - wenn zwei verschiedene Augenfarben vererbt und damit in den Genen angelegt sind.

In den menschlichen Genen gibt es jede Information gewissermaßen zweimal (ich drücke es jetzt mal vereinfacht aus). In der sehr frühgen Entwicklung entscheidet sich in jeder Zelle, welche Information blockiert wird und welche ausgeführt - das ist auch der Grund für geschecktes Fell bei Katzen: In der einen Zelle ist z.B. Braun aktiviert und in der daneben Rot.

Wenn die Zwillinge also Anlagen für braune und grüne Augen haben ist es also möglich, dass sie auch unteschiedliche Augenfarben haben... Da das aber in jeder einzelnen Zelle entschieden wird und nicht für das ganze Auge kann es dabei zu Mischformen usw. kommen.

Da außerdem das eine Merkmal dominant ist, also eher zum Ausdruck kommt als das andere, ist es nicht unbedingt wahrscheinlich, dass die beiden unterschiedliche Augenfarben haben...

...zur Antwort

http://www.youtube.com/watch?v=3rUDFlD0u5Q

Das einzige, was ich in der Richtung kenne, ist das hier...

Ich wüsste keine Gruppe, die sich einer dieser Sprachen bedient.

Was ich abseits davon empfehlen möchte ist das Konzeptalbum "Nightfall in Middelearth" von Blind Guardian, in dem es um die Geschichten, die im Silmarillion erzählt werden, geht. Zwar auf Englisch und nicht auf Elbisch, aber dennoch unbedingt hörenswert, wenn man mit Metal was anfangen kann!

...zur Antwort

45 Minuten? Ne ganz schön heftige Zeit, aber gut...

Um welches Buch geht es denn? Dann kann man vielleicht passend dazu noch Vorschläge machen...

Bei 45min kannst du aber auch ruhig etwas mehr vorlesen, würde ich sagen...

Und du kannst Zeit für Fragen einplanen!

Zwei Standardvorschläge wären das Einbeziehen der Klasse (z.B. durch ein Quiz oder ähnliches) und das Herstellen und Präsentieren einer Lesekiste.

Eine Lesekiste ist ein bemalter/beklebter Schuhkarton, in dem sich zum Buch passende Gegenstände finden, die an den jeweiligen Stellen hervorgeholt und auf den Tisch gestellt werden. Das erzeugt Spannung (was wird wohl als nächstes hervorgeholt?) und man hat was zum anschauen (dann ist es nicht so langweilig).

Zuerst wird der Schuhkarton passende gestaltet. Anschließend werden zum Buch passende Gegenstände gesucht - ich habe mal eine Lesekiste zum Herrn der Ringe angefertigt und einen Ring, ein kleines Brieföffner-Schwert, eine Pferdefigur, eine blattförmige Brosche, Figuren von Charakteren etc. hineingelegt. Zu jedem Gegenstand gehört dabei jeweils ein passendes Zitat aus dem Buch, dass aufgeschrieben und vorgelesen wird, wenn der Gegenstand hervorgeholt wird. Das Zitat liegt dann neben dem Gegenstand auf dem Tisch.

Mithilfe dieser Zitate kann man sich auch gut durch die Handlung hangeln...

...zur Antwort

Ich habe unter Spielfluss immer ein sehr "natürliches" Spielgefühl verstanden. Die Spielmechaniken greifen so gut ineinander, dass es so keinerlei unlogischen (bzw. der Tatsache, dass es sich lediglich um ein Spiel und nicht um die Realität handelt) Unterbrechungen oder Pausen gibt. Meine Handlungen wirken sich direkt aus, ich habe immer etwas zu tun und wenn ich nichts zu tun habe, dann gibt es dafür einen guten Grund, der das Spiel noch bereichert.

Am Beispiel der Sportspiele wäre das eben, dass es immer etwas zu und keine Leerläufe gibt. Es gibt kein Stocken oder ähnliches. Wenn ich nichts zu tun habe liegt das z.B. daran, dass ein Tor nochmal gezeigt wird. Das unterbricht zwar den Spielfluss, bereichert aber die Atmosphäre und ist damit okay...

...zur Antwort

In einem Rollenspiel töte ich Leute mit einem Schwert - oder mit Magie. Und auch Skyrim hat ne ziemlich gute Grafik.

Das ganze ist lediglich virtuell und die meisten Spieler sind ohneweiteres in der Lage, das zu trennen - was spricht also dagegen?

Es ist tatsächlich Zeit für einen echten Anti-Kriegs-Shooter und Spec Ops ist da ein durch aus guter Ansatz, da sich das Spiel durchaus bemüht, die Schrecken eines Krieges zu zeigen...

Mit Halo und Crysis wählst du aber denkbar schlechte Beispiele, denn beide haben ein Sci-Fi-Szenario und bilden damit keinen "menschlichen" Krieg ab.

Wenn diese Spiele den Leuten Spaß machen, dann ist das doch vollkommen okay - denn bis auf wenige traurige Ausnahmen (die nicht allein den Shooter anzulasten sind) käme keiner dieser Spiele auf die Idee, sich eine Waffe zu schnappen und im echten Leben auf Menschen zu ballern...

Ich bin der Ansicht, dass jeder Mensch seine Freizeit gestalten kann wie er will... Ich bin kein Freund von Shootern, diese Art von Spiel interessieren mich nicht - aber ich kann verstehen, wenn das anderen Leuten Spaß macht. Es ist eben ein Spiel...

...zur Antwort

Interessant... wie kommt man auf diesen Gedanken?

Ich habe das ehrlich gesagt noch von niemandem gehört, mir nicht vorwerfen lassen müssen und bin auch noch nie auf den Gedanken gekommen, dass jemand das denken könnte...

Es gibt leider in jedem Genre und in jeder Szene schwarze Schafe - gibt auch rechte Metalbands, aber die erfahren, soweit ich weiß, von einem Großteil der Leute, die diese Musik mögen vor allem Ablehnung...

Ansonsten muss ich sagen, dass ich nur positive Erfahrungen mit Metallern gemacht habe... und das auch von vielen anderen Leute höre, die diese Musik nicht besonders schätzen, aber durchaus das Ansicht sind, dass gerade Leute die Metal hören doch ziemlich tolerant und "nett" sind bzw. die Sorte Leute, die sie sich aussuchen würde, um mal ein Bier trinken zu gehen...

...zur Antwort