ich finde "cool water" von Davidoff toll. Da gibt's verschiedene Duftrichtungen, ich finde das Sea Rose, Coral Reef (limited edition) am besten :)

...zur Antwort

Versuche auch mal Schulter vor an den langen Seiten (nach innen stelllen) aber stelle dein Pferdchen auch mal nach außen. Das übt und du musst nicht ständig die Hand wechseln. Ich mache auch häufig, dass ich halte und ´mein Pferdchen dann zu beiden Sieten biege, sodass sie im Genick wirklich einmal nachgibt. All solche Übrungen kannst du auch gut vom Boden machen, z.B. mit der Doppellonge. Das kannst du auch gut vor dem Reiten machen. Das trainiert die Muskeln, ohne dabei dein Gewicht tragen zu müssen. Ich denke es ist reine Übungssache. Auch beim Warmreiten immer schonmal mit Stellung, Biegung arbeiten. Immer zu beiden Seiten, so dass sie gut nachgibt. LG :)

...zur Antwort

Ist sie ein junges Pferd das grad erst eingeritten wurde oder hast du es "älter" gekauft? Also bei meine rb war es so, das sie, als sie jung war, nur Zeitspringen gegangen ist. Daher war sie es gewöhnt, über die Hindernisse zu fetzten. Und konnte nicht mehr so wirklich gut beim Stil springen geritten werden, da sie dachte, dass sie wieder auf zeit rennen muss. Oder sie hat einfach sehr viel Begeisterung fürs springen. Wenn sie wirklich stabil und mit sehr viel Gleichgewicht gebaut ist, dann brauchst du dir keine sorgen zu machen. Wie gesagt meine rb ist auch immer gerast, hatte aber super Gleichgewichtssinn und ist nie ausgerutscht oder ins hinderniss gerannt. am besten baust du die sprünge mit sehr weitem abstand auf und guckst mal wie sie reagiert und verkleinerst den bastand dann (so das es mit den schritten dazwischen noch passt!!!). Oder du versuchst es mal mit Freispringen :) Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen...xx

...zur Antwort