ABS sollte Standardausrüstung bleiben
  1. ABS rettet Menschenleben. Dank ABS kommst du nämlich weniger leicht ins Schleudern ...
  2. Wenn man wo drauffährt, ist man meist selbst schuld (Abstand!). Habe ein paar Unfälle gebraucht, bis ich das kapiert habe ...
  3. Wenn man ein halbwegs aktuelles Auto fährt, ist das ABS auch abschaltbar ...
...zur Antwort

Gut ist relativ! Für einen Anfänger finde ich Einsteigermodelle (mit Massivholzdecke) um die 150 - 200 Euro vernünftig. Da hat man länger was davon und viel mehr Spaß beim spielen und lernen, wenn es kein Sperrholz-Billig-Mist ist!Vergiss alles, was extrem billig ist. Das ist alles Sperrholz und nicht ordentlich verarbeitet und dir vergeht bald der Spaß am lernen, weil du - wenn du RICHTIG bei einem Musiklehrer lernst - schnell an die Grenzen des Instruments kommst. Du kannst natürlich nach oben Geld ohne Ende ausgeben. Wenn du ein Instrument willst, dass dir viele Jahre Spaß macht und auch für einen Fortgeschrittenen noch reicht, schau mal nach Antonio Ruben oder Sanchez. Finde ich ganz gut, kosten aber ab ca. 350 Euro. Dafür hast du was "fürs Leben"; wenn du einen dickeren Geldbeutel hast, dann würde ich sagen 700 - 1200 Euro. Aber solche Instrumente kannst du dann auch wirklich ewig spielen. Ich selbst spiele meine Gitarre seit 23 Jahren. War aber auch ein etwas teureres Instrument ;-) Vergiß den Kauf im Internet. Ein Instrument musst du HÖREN, der KLANG MUSS GEFALLEN, die Verarbeitung - auch bei einem günstigeren Instrument - vernünftig sein. Das hörst bzw. siehst du alles im Internet nicht. Aus Preisgründen evtl. online Kaufen würde ich nur im Notfall machen und dann nur ein Instrument, dass ich schonmal im Laden gehört und gespielt habe. Übrigens: Die meisten größeren Musikläden halten auf Nachfrage durchaus mit den online-Anbietern mit. Und wenn du ein Problem mit dem Instrument hast, dann kann dir dein Musikhändler vor Ort auch helfen (was er bei einem Billig-China-Import aus dem Internet sicher nicht macht). Letztlich sparst du meist nichts im Internet. Viel Erfolg.

...zur Antwort

Hi! Also vorab: Ich spiele seit 30 Jahren und unterrichte seit 20 Jahren ... und ganz klare Erkenntnis: 1. Konzertgitarre. Alles andere bringt dir nichts, wenn du es von der Basis an vernünftig lernen willst! 2. 160 - 17 Euro wird knapp. Aber mit etwas suchen ... 3. Du brauchst ziemlich sicher eine 4/4-Gitarre. Auch wenn du relativ kleine Hände hast (hab ich auch). Deine (linke) Handbreite sollte etwa die Breite vom zweiten bis zum fünften Bundstäbchen abdecken. Dann wäre es optimal. Außerdem kommt ja ein bisschen Training bzgl. der Beweglichkeit der Hände und Finger hinzu und damit ist das alles halb so schlimm. 4. Geh in einen Laden und probier die Gitarren aus. Schau nach einer mit einem relaiv flachen Gitarrenhals. Allerdings ist oft das Problem, dass umso flacher umso teuer, weil das eine Frage der Verarbeitungsqualität ist. 5. Du solltest schon deshalb in einen Laden gehen, damit du ein Instrument aussuchst, dass dir auch "vom Gefühl her" paßt. Man "spürt" richtig, ob einem ein Instrument gefällt oder nicht, wenn man es in die Hand nimmt! Und dann solltest du natürlich auch nach Klang aussuchen. Ganz was dir gefällt! Laß dir die Instrumente vorspielen. 6. Wenn dir eine 4/4 zu groß vorkommt, gibt es auch noch kleinere 7/8 oder sog. "Signorina"-Modelle. Die sind mit einer Mensur von 60 - 62 cm etwas kleiner und du hast keinen Klangverlust gemessen an einer 4/4. Oder sog. "Flamenco"-Gitarren. Die sind manchmal auch etwas kleiner (und trotzdem richtig erwachsene Konzertgitarren, den Klangunterschied in den Höhen merkt maximal der Profi!) 7. Deine Gitarre sollte AUF ALLE FÄLLE eine Massivholzdecke haben. Alles andere kannst du vergessen. Deswegen keine Ortega oder ähnliches Sperrholz kaufen. Da sind auch 160 Euro zuviel und du wirst dich bald ärgern, nicht noch 20 oder 30 Euro draufgelegt zu haben. 8. Schau dir mal die Instrumente von Antonio Ruben (spanisch) oder Crafter (Osteuropäisch, aber gutes Preis-Leistungsverhältnis) oder Alhambra an. Und dann probieren ...

Such' dir evtl. einen Gitarrenlehrer, der zum Kauf mitgeht, vergiss für den Kauf das Internet und ... manchmal bekommst du an Beratung und Auswahl zu Konzertgitarren in kleineren und "spießigeren" Läden oder Läden, in denen ein Instrumentenbauer arbeitet, mehr, als in großen und "coolen" Läden, wo keiner Zeit für dich hat. Ein guter Verkäufer wird dir das richtige Instrument anbieten! Tipps auch auf meiner Page: www.gitarrespielen-lernen.de

Viel Spaß!

...zur Antwort