Hallo, nein man darf keine 00 haben. Auzug aus Wikipedia:

Kein Fach darf mit „ungenügend“ (00) abgeschlossen sein und in 29 der Kurse muss mindestens die Note „ausreichend“ (05) erreicht werden. Die Punktzahl muss mindestens 180 betragen. Zur Ermittlung der Punkte werden die Noten der 36 Kurse mit dem Faktor \frac{40}{36} gewichtet.

...zur Antwort

Nichts können aber direkt richtig Geld verdienen, das sind die Richtigen. Du bist nichts besseres, nur weil du Abitur hast. Also entweder Ausbildung, Studium oder Fließbandarbeiter.

...zur Antwort

Ja, wenn in deinem Media Markt ein Debitel-Stand angesiedelt ist. Bei uns ist das z.B der Fall. Ich würde dir allerdings abraten zu Debitel zu gehen, weil ich selber sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe. Da kann dir Google aber genaueres erzählen ;-)

...zur Antwort

Informiert euch doch erstmal, bevor ihr solche Tipps gebt...

Architektur ist ein eher künstlerischer Studiengang, mit Mathe ist da nicht viel. Man muss sehr kreativ sein und sollte keine totale Niete im zeichnen sein. Und verdienen tut ein Architekt nicht gut (ausser man ist wirklich sehr gut), Deutschland ist das Land mit der größten Architektendichte. Wenn du fertig studiert hast, kannt du dich nichtmal Architekt nennen, das dürfen nur jene, die in der Architektenkammer sind.

Bauingenieurwesen wäre die Alternative dazu.

Eine Ausbildung zum Mediengestalter wirst du nicht bekommen, wenn du nicht mit sehr guten Referenzen punkten kannst, das ist eine total überlaufene Ausbildung. Ich weiß es - ich bin eine.

Bilde dich zuhause weiter, lerne programmieren, gestalte fiktive Plakate, Flyer, Visitenkarten, dann hast du vielleicht eine Chance auf einen Ausbildungsplatz als Mediengestalter oder Fachinformatiker.

...zur Antwort