nein brauchst du nicht, einen perso mußt du haben. nur wenn ihr irgendwo übernachten wollt könnt ihr probleme bekommen sei denn dein freund ist volljährig.

...zur Antwort

du hast das richtige u. das beste getan was du machen konntest. ich glaub deine lehrerin fühlt sich als was besseres, sie soll beten das es ihr nicht auch passiert, so etwas kann schnell gehen wenn man pech hat.

...zur Antwort

am besten ist es eine babykatze zu holen, die es nicht kennt draußen zu sein, tierheime freuen sich wenn sie tiere vermitteln können. vorher aber schon eine katzentoilette u. katzenstreu zu kaufen auch die andere sachen, kratzbaum u.s.w. am besten ist wenn du 2 holst dann ist das verhalten auch besser

...zur Antwort

Hund schnappt Enkel...

Erst mal ein herzliches Hallo an Alle! Ja ich bin neu und komme auch gleich mit dem ersten Problem. Ich habe einen zweijährigen Enkel, der immer sehr aggressiv auf die Hunde reagiert. Nicht immer, aber manchmal zwickt er sie, zerrt an den Lefzen, tritt nach ihnen usw. Schon öfters wurde er von den kleinen Yorkies geschnappt. Nie fest, einfach so fest, dass sie ihm seine Grenzen aufzeigten. Mittlerweile verstecken sich die beiden Yorkies wenn mein Enkel kommt. Und das ist täglich öfters, denn meine Tochter und ich wohnen im selben Haus. Aber das ist ja noch nicht das Problem..... vielmehr macht mein kleiner Enkel Lucas auch nicht vor dem großen Hund (Kanarischer Windhund) Namens Simba halt. Selbstverständlich wehrt sich Simba und hat ihn bereits des Öfteren in den Arm gezwickt. Nein, es gab bisher nicht einmal blaue Flecken, ich denke, Simba wollte ihm die Grenzen zeigen. Denn wenn Simba (12 Jahre alt) schlafen will, dann will er auch nicht gestört werden. Aber Gestern ist es leider eskaliert. Ich habe die Hunde gefüttert und so schnell konnte ich gar nicht schauen, riss Lucas den Simba an den Lefzen vom Futter weg - und Simba hat ins Gesicht geschnappt :schockiert: Oberhalb der Oberlippe hatte Lucas einen langen sehr tiefen Kratzer. Die ganze Lippe ist blau und sehr dick aufgeschwollen. Nun möchte meine Tochter, dass ich den Hund im Tierheim ab gebe oder ihn einschläfern lasse :sad2: Sie hat ja Recht, der Hund hat nicht zu schnappen, das darf einfach nicht sein. Aber auch das Kind sollte langsam lernen, dass der Hund kein Tret- und Raufwerkzeug ist. Was kann ich denn um Himmels Willen tun damit sich die Situation wieder beruhigt? Wie kann ich dem Hund beibringen dass er das einfach nicht darf? Vielleicht habt Ihr ein paar tolle Tipps oder Ratschläge für mich. Oder - hatte jemand von Euch die selben Probleme und wie habt Ihr das dann gelöst? eine für jede Anregung, Kritik und Tipps dankbare

...zur Frage

das ist von simba ein normales verhalten hunde vom futter weg ziehen oder das futter weg nehmen ist eine gefährliche sache. ich muß euch leider sagen das es eure eigene schuld ist das der junge gebissen worde. die hunde haben oft genug gewarnt das der junge zu weit gegangen ist. du als oma und hundehalterin und die mutter des jungen hättet den kleinen von anfang an zurecht weisen müssen das er das nicht darf und nicht immer zu kucken. die hunde haben sich schon viel gefallen lassen. ich habe meinen hund darauf trainiert das ich seinen knochen und das futter weg nehmen kann weil er das vertrauen zu mir hat das er es wieder bekommt, das es nur eine kurze wegnahme ist.. ich würde den hund nicht abgeben ich gebe ein kind auch nicht weg weil es nicht spurt. ihr müßt mit allen üben das es sich ändert und immer 2 erwachsene müssen da sein einer beim kind der andere bei den hunden u. bei der fütterung den jungen ins andere zimmer bringen. die hunde werden ihr fressen immer verteidigen

...zur Antwort

frag doch bei der feuerwehr nach, ich glaube nicht, die freuen sich wenn noch welche da zu kommen.

...zur Antwort

frag bei deinem anmieter nach welche möglichkeiten gibt. Die Antwort von WindowsXP2012 ist gut, habe ich gerade gelesen.

...zur Antwort

ich habe es gerade versucht knuddels ist offen also keine wartungsarbeiten, vieleicht hast du dich da daneben benommen

...zur Antwort

Wie alt seit ihr denn und was ist bei Dir schon eine schlechte Note. Bitte einen Lehrer um hilfe. Jede Eltern möchten das die Kinder gute Noten bekommen aber nicht mit Druck sondern mit Unterstützung, Geduld und akzeptanz. Bei einer schlechten Note micht meckern sondern fragen warum und dann dem Kind helfen.

...zur Antwort