Das ist relativ einfach. Zunächst einmal musst Du die Grundbedürfnisse des Hundes befriedigen. Dass heisst, dass Du vor dem Verlassen der Wohnung schon mal eine vernünftige Runde spazierengehen solltest. Gerade in dem Alter sind die Hunde auch schnell müde und wenn sie ausgepowert ist, dann wird sie auch ruhiger sein. Außerdem solltest Du beim Verlassen der Wohnung keine große show abziehen, wie "Ich komm ja gleich wieder" oder sonst irgendwie etwas sagen. Einfach den Hund ignorieren, bzw. in den Korb legen lassen und wortlos die Tür hinter Dir schließen. Deine eigene Aufregung und Sorge überträgt sich nämlich sonst auch auf den Hund.

...zur Antwort

inkasse eos, leider unterschrieben, was nun?

hallo liebe user,

ich hatte gestern überraschend Eos-forderungsmanagment vor der Tür, wegen einer forderung der DEVK von mir. Im grunde schulde ich denen wirklich noch geld, aber es waren ursprünglich mal etwas über 100€ aus dem jahr 2005. Jetzt sind es angeblich schon über 950€ und es gäbe einen vollstreckungstitel. (kann möglich sein).

Leider bin ich aufstocker vom ALg2 und lange unter der pfändungsschutzgrenze. Habe 2 kinder und bin verheiratet. Mein mann ist privatinsolvent. Er arbeitet vollzeit, liegt aber noch unter der pfändungsgrenze.

Ich wusste nicht ganz mit der situation umzugehen und was sie für rechte hatte. Vielleicht will sie pfänden oder so. War halt nicht informiert. Nun erfragte sie die einkommensverhältnisse (ohne nachweise zu verlangen) und bot gleich eine ratenzahlung an, die ich monatlich zu zahlen hätte. Sie hatte werde bankdaten verlangt noch sonstige nachweise. einfach nur eine ratenvereinbarung und ich solle kurz unterschreiben das ich mit der ratenhöhe einverstanden bin. (unterschrift erfolgte auf ihrem laptop) habe darüber keine kopie erhalten oder einen auszug.

Nun überlege ich was das für folgen hätte, wenn ich nicht zahle? Da ich ja unterschrieben habe? Sie meinte, gegen die höhe der summe oder allgemein die forderung kann ich nicht vorgehen, das hätte ich bei der zustellung der gerichtspost machen sollen. Eigendlich will ich nicht zahlen, da ich immernoch der meinung bin das die summe ansich nicht rechtens ist. Selbst die 100€ grundforderung war damals nicht rechtens. Habe auch wiedersprochen aber die haben es abgelehnt. Aus unwissenheit habe ich es eben schleifen lassen.

Was muss ich jetzt befürchten?

LG

p.s. geld habe ich ihr keines gegeben.

...zur Frage

Zunächst einmal bin ich erschüttert von Deiner Einstellung. Wenn man Schulden hat, dann muss man die auch begleichen. Wenn man wenig Geld zur Verfügung hat, dann muss man Ratenzahlung vereinbaren. Aber nach nunmehr 8 (!) Jahren ist es doch kein Wunder, dass inklusive Inkasso, Gerichts- und Anwaltskosten so eine Summe zusammen gekommen ist. Hättest in den 8 Jahren die 100 € mit einer Rate von knapp 1 € pro Monat abgezahlt....

Was Du befürchten musst? Dass sie auf das bestehen, was Du per Unterschrift zugesichert hast, nämlich das Bedienen der vereinbarten Raten. Solltest Du dies wiederum nicht tun, werden gerichtliche Schritte eingeleitet, die dann durchaus ungangenehmer werden (und wieder teurer!)

...zur Antwort

Das schadet dem Hund in der Regel überhaupt nicht. Wenn Ihr Euch das schon angeschaut habt und alles sauber war und gut mit den Hunden umgegangen wird, dann ist doch alles gut. Dein Hund bekommt, was er benötigt (Auslauf, soziale Kontakte, Futter und Zuneigung) und wird sich in dem "Rudel" dann schon einfinden. Manchmal lernt der Hund dort auch eine ganze Menge, was Unterordnung, Ruhe und Gelassenheit angeht. Beim Abgeben übrigens keine große Show draus machen, damit der Hund nicht die erste Stunde nur rumjault. Es ist nun einmal ein Hund und kein Mensch :-)

...zur Antwort

Pädophilie bezeichnet das sexuelle Interesse von Erwachsenen an Kindern. Das bedeutet nicht, dass jeder, der sich im Internet als Kind ausgibt, dies aus sexuellem Interesse tut und deswegen pädophil ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4dophilie

Bei Liebe zwischen Familienmitgliedern und der sexuellen Handlung unterneinander spricht man hingegen von Inzucht.

...zur Antwort

Schlagen dürfen die Lehrer ja nicht mehr und viel mehr Möglichkeiten als ein Schulverweis, der im Übrigen durch den Elternbeirat ebenfalls abgesegnet werden muss, hat die Schule ja nicht. Welcher Schüler empfindet denn heutzutage noch "Rüge", "Tadel" oder "Schulordnung abschreiben" als empfindliche Strafe? Wobei hier natürlich das Strafmass auch dem Vergehen angepasst werden muss. Meiner Meinung nach ist das also rechtens und dient auch der Erziehung.

...zur Antwort

Warum Heer und warum meinst Du, dass das ein Unterschied ist? Die Hochschulreife reicht ím allgemeinen aus. Näheres dazu kann Dir der Wehrdienstberater ain Deiner Nähe erzählen. Informiere Dich lieber da, bevor Du hier unqualifizierte Kommentare erhältst. Er kann Dir auch die verschiedenen Bereiche viel besser erklären und Dir die einzelnen Wege aufzeigen. Viel Erfolg!

...zur Antwort