Ja, es geht, super sogar, auch bei verchromten Speichenrädern. Nur solltest du aufpassen, dass du den Sprühnebel nicht einatmest, die Lappen kommen dann in die Restmülltonne, das Zeug ist nicht so unbedingt gesund.

lg patateman


...zur Antwort

du hast also nach einer woche die fische eingesetzt, hmmm... kaufe dir bitte ein nitrit- test- set, ich glaube, deine fische leiden an sauerstoffmangel durch zu hohe nitritwerte. besorge dir filter- waschwasser aus einem gesunden aq.(von einem freund oder nachbarn etc.), mach' einen 50% wasserwechsel, fülle mit dem "dreckwasser" auf und dann mit aufbereitetem wasser, so bekommst du aussreichend nitritabbauende bakterien ins becken

...zur Antwort

Kohlenasche hat im Garten nichts zu suchen, Holzasche kann mit Vorsicht verwendet werden, man sollte sie mit Kompost oder feuchter Erde mischen, ein paar Wochen liegen lassen, neu mischen und dann nicht zu grosszügig aussreuen, aber auf keinen Fall an Moorbeetpflanzen wie Rhodos oder Azaleen. Nachteil: Holzasche ist fast ein reiner Kalidünger und kann bei zu hoher Dosierung die Pflanzen stressen und schlimmer noch das Bodenleben in Unordnung bringen. Vorteil: regelmässige Kaligaben machen einige Pflanzen (Rosen , Lavendel, Lilien a.v.a.m.) resistenter gegen Schädlinge und Frost. Kartoffelpflanzen haben einen recht hohen Kaliumbedarf, deswegen streue ich im Winter Holzasche auf die vorgesehene Anbaufläche für das nächste Jahr; LG patateman

...zur Antwort

Oki, Merzhi hat mich wachgerüttelt, bei konventionnel angebauten Kartoffeln (also keine Bios, bei denen passiert das auch nicht) kann soetwas vorkommen, es stellt allerdings einen erheblichen Qualitätsmangel dar, solche Kartoffeln eignen sich nur noch als Tierfutter (!) und sind nicht andersweitig in den Handel zu bringen. Zum Problem: nach Erreichen eines gewissen Reifezustands der Knollen wird das Kartoffelkraut "totgespritzt" um bei evtl.feuchten Wetterlagen der Braunfäule keine Chance zu lassen, dazu verwendet man spezielle Herbizide ( vor ein paar Jahren war es BASTA, aber ich weiss nicht, ob es noch dafür zugelassen ist , mein Pflanzenschutz- Wälzer liegt gerade im Lieferwagen...) Wenn während oder kurz nach dem Herbizideinsatz die Temperatur auf über 25°C steigt, kann es zu Schäden an der Knolle kommen, entweder zu einer kreisförmigen schwarzen Zeichnung in der aufgeschnittenen, rohen Knolle oder im Extremfall halt zum Braunwerden der Kartoffel beim Kochen- iih, also doch lieber Kartoffeln aus Bioanbau oder von jemandem, von dem man sicher ist, das er keine Herbizide einsetzt

...zur Antwort

Um Maulwürfe zu vertreiben, gibt es ein einfaches und wenig teures Mittel, es stinkt allerdings entsetzlich: Hollunderbrühe. Es ist vielleicht etwas zu spät im Herbst, aber wenn du noch irgendwo grün aussehende Hollunderblätter bekommen kannst, schneide diese mitsamt den (jetzt nach Möglichkeit) jungen Zweigen in Stücke, gebe diese in einen Eimer, der sich mit einem Deckel luftdicht verschliessen lässt und giesse mit Regenwasser (besser: Bach oder Teichwasser, es enthält mehr Bakerien) auf, Eimer zu und bei nicht unter 10°C "reifen" lassen, mindestens eine Woche, diese Stinkbrühe dann in jedes Maulwurfsloch grosszügig verteilen, Maulwürfe hassen schon frischen Hollunder, fermentierte Brühe ist dann der Anlass, deinen Garten zu verlassen... bis zum nächsten Frühjahr, aber Hollunder wächst ja nach... lg patateman

...zur Antwort

macht eine von meinen Miezen auch, man sagte mir, dass Katzen ziemlich kurzsichtig sind und nicht sehen können, wie hoch das Wasser in der Schüssel steht, um also nicht den Kopf ins Wasser zu tauchen tastet sich meine Katze mit der Pfote 'ran, dabei wird sie halt nass

...zur Antwort

die zuständige Notapotheke in deiner Nähe in Frankreich ist im örtlichen "Käsblatt" angegeben, der 15.10,also dieser Samstag ist in Frankreich kein Feiertag, der nächste fällt auf den 11. November. Warum unbedingt vorbestelle, fahr doch enfach hin und frag'

...zur Antwort

verzichte auf Schweinefleisch, wo immer du kannst, denn es ist deutlich mehr belastet mit Schadstoffen , das Rind ist ein reiner Pflanzenfresser und somit per se "gesünder" (ich bin kein Vegetarier und esse auch mal gerne richtig fettige Koteletts, aber verzichte auf Schweinefleich so gut wie es geht)

...zur Antwort

Das Zeug ist nicht so ungefährlich (für Gesundheit+ Umwelt) wie man glaubt, besser auf alten Zeitungen sprühen, die dann in den Hausmüll entsorgen, in der Verbrennungsanlage erledigen hohe Temperaturen und Filter dann hoffentlich ihre Arbeit

...zur Antwort

ich hätte meinem Mathelehrer allenfalls in Wachs getauchte Kreide geschenkt, damit es nochmehr quietscht, wenn er die Tafel mit Hieroglyphen zuballert !!!

...zur Antwort

ist in Deutschland (ausser vielleicht an der Küste) fast unmöglich zu bekommen, weder in Asialäden noch beim italienischen Feinkosthändler, auch Internet ist abzuraten, das Zeug muss ganz frisch verarbeitet werden, schade, ich werfe das Zeug weg, wenn ich in Crozon-Morgat auf Tintenfischfang war, mich interessieren in erster Linie die "Füsse" und der Körper

...zur Antwort

es gibt Maglite, unverwüstlich, umhauen solltest du damit Niemanden, das ist gefährliche Körperverletzung oder noch Schlimmeres, gegen Schocks wie Runterfallen, "im Auto hin-und herrollen", etc sind die Dinger sehr gut auch Feuchtigkeit schadet ihnen nicht

...zur Antwort
maximal 8 Stunden!

kommt arg auf die Umgebungstemperatur an ,im Sommer ist sofort aufhängen besser, ich lasse die Maschine immer mit Nachtstrom laufen, (bei mir ab 23h, ist billiger) und hänge die Wäsche am nächsten Morgen zum Trocknen auf, hatte noch nie Probleme

...zur Antwort

Du bekommst "gut" (also 2) ,im darauffolgenden kann man dann auch 2.1 entdecken. mach dir nichts draus, auch mit 1,5 hättest du 'ne 2 bekommen, für die 1,45er ist das natürlich "vernichtend"

...zur Antwort