Natürlich, YouTube ist nicht ohne Grund ein unsicherer Beruf. Es gibt nur wenig YouTuber, die sich halten. Bibi geht auch immer weiter nach unten- schau mal auf Social blade

...zur Antwort

also kommt drauf an. Wenn du ihm nicht die Sicht versperrst und du nicht 300kg wiegst, bestimmt.

...zur Antwort

jaein. Du zahlst halt auch nochmal extrem viel zusätzlich für Spiele. Aber vom Spielerlebnis ist es echt nicht Bad.

...zur Antwort

sag ihr einfach: Du musst wissen, Liebe ist ein Phänomen aus der Biologie. Was du Liebe nennst, nenn ich Fortpflanzung. Das Wort Liebe ist an sich ist nur eine Illusion.

glaub mir, das kommt immer gut an.

...zur Antwort

in dem Bereich. Es kommt immer auf den Dönerladen an. Es gibt ja auch Döner für 1 €. Die meisten Döner sind relativ billig.

...zur Antwort

So ganz an sich würd ich das 1) nehmen, aber das und klein schreiben. Aber jetzt mal ganz ehrlich. Ich denk nicht, dass du Erfolg haben wirst.

...zur Antwort

Muss ich auf eine Inkassoforderung mit falscher Anrede reagieren?

Hallo,

ich habe auf der Website Xing vor einem Jahr ein Abonnement zur Laufzeit eines Jahres zu einem stark vergünstigten Preis erstellt. Ich habe vergessen diesen zu kündigen und dieser wurde zu doppeltem Preis nun für ein weiteres Jahr fortgeführt.

Ich bin gegenwärtig Student und habe auf Grund von Corona nicht das Geld 100 Euro für einen Premiumaccount zu zahlen, den ich nicht benutze.

Das Konto was ich beim ersten Mal angegeben habe für die Zahlung existiert nicht mehr, weshalb Xing auch nicht das Geld von mir abheben kann.

In meiner Rechnungsadresse habe ich zufällige Buchstaben "djdjksdk" angegeben aber auf meinem Profil steht mein echter Name.

Natürlich hat Xing mir nun viele Zahlungserinnerungen geschickt und auch tatsächlich ein Inkassounternehmen eingeschaltet. Das Problem dabei ist, dass die Kontaktierung von beiden nur per Mail stattfand und ich immer als "djdjksdk" angesprochen wurde. Des Weiteren wurde auch versucht eine Zahlungserinnerung per Brief an mich zu schicken, doch dieser kam nicht an, weil er ja an "djdjksdk" ging.

Meine Frage ist jetzt, sollte ich auf die Forderung des Inkassounternehmens reagieren? Sie sprechen mich halt nicht mit meinem richtigen Namen an und ich weiß nicht, ob ich mich deswegen aus der Sache rausmogeln kann, da ich wirklich nicht das Geld besitze, um es zu zahlen.

Eigentlich würde ich es ja komplett ignorieren aber tatsächlich hat das Inkassounternemen meine richtige Adresse, nur nicht den richtigen Namen. Sie könnten es mit dem Namen auf dem Profil natürlich versuchen aber das ist nun mal nicht meine Rechnungsadresse.

Kann mir hier jemand empfehlen, wie ich zu reagieren habe?

...zur Frage

Natürlich musst du die Rechnung zahlen. Du hast einen Vertrag unterschrieben und dafür bezahlt, egal ob echter oder unechter Name. Und wenn das Unternehmen deine echte Adresse hat würde ich schön Brad zahlen, weil es sonst mehr als teuer wird.

...zur Antwort

sags ihr ganz normal. Ist dein Wohlbefinden

...zur Antwort