Ist es Legitim folgendes in eine Bewertung zu schreiben?

6 Antworten

Kommt drauf an, was Du da geschrieben hast. Das mit der Polizei kann er eh vergessen, die interessiert sich nicht für zivilrechtliche Belange. Und wenn Du den Vorgang wahrheitsgemäß beschrieben hast, dann kann auch sein Anwalt nichts ausrichten. Außer, ihm eine Rechnung schicken. 

Legitim bedeutet "rechtmäßig". Das passt also nicht ganz.

Schreiben kannst du das. Wirkt dann doch etwas "lächerlich". Aber wenn es deiner Psyche momentan gut geht....mach halt. Es wird sich da eh keiner für interessieren.

Vermutungen und dergleichen haben halt nix in vernünftigen Bewertungen zu suchen.

Versuch macht kluch.

Ich würde es vermutlich etwas anders formulieren, mich aber nicht abschrecken lassen. Ob es legitim wäre? Ich kenne zwar nicht den Text der ursprünglichen Bewertung, aber sachliche wahrheitsgemäße Behauptungen sind nicht verboten.

Natürlich darf man das so schreiben, schliesslich entspricht es den Tatsachen.

So ganz an sich würd ich das 1) nehmen, aber das und klein schreiben. Aber jetzt mal ganz ehrlich. Ich denk nicht, dass du Erfolg haben wirst.

Was denn für einen Erfolg?

0
@OpaSteve

Es wird sich höchstwahrscheinlich keiner dafür interessieren. Um was gehts denn überhaupt. Wurdest du abgezogen? Geht es um Geld?

0
@overwolfer

Nein. Lernt man das im Studium, solche Vermutungen in eine sachliche Frage zu interpretieren.

0
@OpaSteve

Meine 1. Antwort war ehr objektiv, meine 2. Antwort war eine Einschätzung und somit ehr subjektiv. Ich wollte mich nur erkundigen um was es geht. Es tut mir schrecklich leid, wenn ich für Unannehmlichkeiten gesorgt habe.

1

Was möchtest Du wissen?