Also ich bin 13 jahre alt und magersüchtig und klar muss man sagen dass man von medien total beeinflusst wird. Ich ha als ich noch voll drin war in der essstörung mich mit magermodels gemessen und die infos bekam ich aus zeitungen. Generell ist auch gntm einflussreich. Ich kann mich teilweise noch erinnern wie ich mit nem bmi von 14.5 gntm angeschaut habe und nebenher seilgesprungen bin wegen kcal verbrennen und so. Medien können teil einer essstörung sein muss aber nicht. Eine essstörung ist meist psychisch und wird von sowas nur noch mehr beeinflusst. So ich hoffe ich konnte dir helfen :D lg nini

...zur Antwort

Magersucht/Änsgte/zunehmen / Essensplan?

Hey, Ich bin seit fast 2 Jahren anorektsich (magersüchtig), habe jetzt auch schon mehrer Krankenhaus und Klinik Aufenthale hinter mir. Nachdem ich aus der letzten Klinik rausgeworfen wurde bin ich nun wieder zu Hause. Allerdings immer mit der Psychiatrie im Rücken. Nachdem ich jetzt seit ungefähr 2 Wochen zu Hause bin und es nicht bis jetzt fast gar nicht funktioniert steht meine Mutter Kurz davor mich wieder in die Psychiatrie zu bringen. Ich soll/muss auch zu Hause zunehmen,da ich momentan aus ärztlicher Sicht nicht schulfähig bin. Mit Zunahme komme ich allerdings überhaupt nicht klar und möchte es auch nicht. Meine Mutter meint ich kann nur zu Hause bleiben, wenn ich mich jetzt wirklich steigere und mehr esse. Ich habe vorgeschlagen erstmal 800kalorien zu versuchen,allerdings möchte sie das ich 1500 Kalorien zu mir nehme ...dann müsste ich ja richtig viel essen und für mich wäre 800kcal schon eine Steigerung und Überwindung. Wie kann ich es irgendwie schaffen 1500kcal zu essen und damit klar zu kommen ?? Hat jemand einen Essens/Ernährungsplan für mich ? Ich bin 1,79 - 1,80 groß und wiege ungefähr 46kg. Wenn ich einmal schon über 600kcal gegessen habe, hab ich direkt total viel zugenommen, jetzt habe ich richtig Angst ,dass es noch viel mehr ist wenn ich so 1000-1500 kcal essen... Wie kann es sein das ich von 600kcal schon so viel zunehme und wie lange dauert es bis sich der Stoffwechsel und so wieder einpendelt und der Körper sich an die neuen essen Mengen gewöhnt. Hat jemand vlt erfahrungsberichte? Oder ist selbst betroffen und hat Tipss oder wie er es geschafft hat, irgendwie mit allem klar zu kommen ?? Ich bin für alle Dankbar !

...zur Frage

Ich weiß wie es dir geht und schreibe dir deshalb mal meinen ernährungsplan auf. Den habe ich vom arzt bekommen und nehme in der woche so ca.1kg zu. Morgens: 1 toast bzw. Brötchen mit butter oder nutella oder honig oder marmelade Zwischenmahlzeit: 100g kekse von leibniz Mittag: 100g nudeln oder 200g reis mit 100g putenbrust oder 100g fisch und salat Zwischenmahlzeit: sahnejoghurt zb. von almighurt oder 50g müsli mit milch Abendessen: 1 sandwich mit butter, 60g käse, 1 scheibe schinken Zwischenmahlzeit: 1 apfel oder 1 birne oder 1 orange oder 100g trauben.

Ich weiss das klingt erstmal viel aber es kommt so auf 1700kcal.

Viel glück

...zur Antwort