allg gilt dass ca 8 stunden schlaf gesund sind. Ich bin mit 14 meist um 22.00-23.00 ins bett gegangen. und das mach ich noch immer so ^^

...zur Antwort

dass er sie leckt zeigt das ihn da irgendetwas stört und das lecken verschlimmert dies. wie bei uns wenn wir z.B unsere Lippen lecken. Da hilft eine fettende creme oder wundsalbe ohne parfüme. wie z.B vaseline, bepanthen, zink wundsalbe...

...zur Antwort

Was kann man gegen stinkendes Geschirr (HANDgespült!) tun?

Hallo!

Wir spülen hier im Haus unser Geschirr immer nur per Hand und hatten das Problem schon vor einigen Jahren mal: das Geschirr stinkt nach dem Spülen unerträglich, obwohl es absolut sauber ist! Das Geschirr wird in akkurater Reihenfolge (beginnend mit den Gläsern, und so weiter) in heißem Wasser gewaschen, mit kaltem Wasser nochmal abgebraust und dann zum Trocknen stehengelassen (manchmal, bis es vollständig trocken ist, meistens wird es aber vorher mit Handtüchern abgetrocknet und dann gleich in den Schrank geräumt, meistens noch warm.)

Das Problem gab es wie gesagt vor Jahren schonmal, ist dann aber verschwunden, jetzt ist es plötzlich wieder aufgetaucht. Da ich auch häufiger bei einem Freund bin, der eine Spülmaschine nutzt, weiß ich, dass es in etwa derselbe üble Geruch ist, der auch bei Spülmaschinen zutage kommt.

Nur helfen die ganzen Pseudo-Tipps für Spülmaschinen bei der Handwäsche natürlich nicht...

Auch Salz oder nochmaliges Abspülen mit klarem Wasser nach dem Splüen bringt keine Besserung. Noch anmerkenswert wäre auch übrigens der Fakt, das sich der Gestank im Gegensatz zum Spülmaschinengeschirrgestank lediglich auf Porzellangeschirr beschränkt (Teller und Tassen), und meistens auch nur dann, wenn der Boden des Geschirrs nicht glasiert sondern so seltsam aufgerauht ist. Das konnte vor Jahren schon bei uns als Quelle ausgemacht werden.

Wie gehts aber nun weiter? Mir fällt das Essen hier mittlerweile schon schwer, weil der Geruch einfach einen Würgereiz auslöst!

...zur Frage

Ich hatte das gleiche problem, ich habe es dann so gemacht, dass ich aufeghört habe alles in einem becken zu waschen also nie wasserbad sondern immer alles einzeln.

Ich weiche hartnäckige Fälle zunächst ein und nehme danach einen schon mit spülli vollgesaugten sauberen schwamm und seife dann alles erstmal ordentlich ein. Dann spülle ich alles mit richtig heißem wasser ab, und stelle es zum trocknen auf so ein holzteil wo es abtropfen kann. Den schwamm immer sorgfältig auspressen dass sich dort keine Bakterien sammeln und geschirr komplett trocknen lassen.

Das mit dem rauhem Boden kriegt ihr hin indem ihr euch im bastelladen glasiermittel holt und nachbessert ;)

...zur Antwort

wenn der nicht gerae an der kopfhaut ist, versuch es mit kochendem wasser einfach drüber kippen. viele kaugummi verbindungen lösen sich so auf. oder einfrieren ist aber gefährlich für die haare können abbrechen

...zur Antwort