Ich bin so ein Lernbehinderter . Hauptschulabschluss ,2 mal Ausbildung verkackt. Heute bin ich Betriebswirt und leite ein erfolgreiches Unternehmen.

...zur Antwort

Betriebswirt oder doch Handelsfachwirt?

Hallo liebe Community:), ich habe an euch folgende Frage / Fragen. Ich habe meine Lehre zum Kaufmann im Einzelhandel frisch mit 94% abgeschlossen vorher hab ich ein Realschulabschluss gemacht, um ehrlich zu sein auch nicht den besten. Nun bin ich an den Punkt angekommen das ich gerne mehr will, meine Lehre hat mir gezeigt das ich doch viel mehr kann wen ich nur will. Das bringt mich nun zu den Punkt das ich am überlegen bin ob ich einen Handelsfachwirt oder Betriebswirt machen will. Nun stellt sich mir als erstes die Frage lohnt sich der Fachwirt, er wird ja wie es scheint nicht so hoch bewertet wie der Betriebswirt. Nun bin ich mir aber nicht sicher ob ich mich da nicht übernehme, hat Jemand dazu Erfahrungen? Ich werde auch versuchen mich bei ein Weiterbildungsstipendium zu bewerben. Wenn ich mich für den Betriebswirt entscheide stellt sich mir noch die Frage welche Spezialisierung macht Sinn. Es gibt ja einige, nur welche ist dem Handel sehr nah? Betriebswirt in Absatzmarketing ? Machen Betriebswirte Sinn die in den Fernschulen angeboten werden wie Betriebswirt in ILS Schwerpunkt Handel? Hat man mit dennen eine Chance auf den Arbeitsmarkt, besonders gegen andere Betriebswirte? Ich werde mich für ein Fernstudium entscheiden weil ich denke das ich das am ehesten wahrnehmen kann, da ich im Kaufland mit 124h im Monat beschäftigt bin. Hat Jemand Erfahrungen mit Fernschulen? Kann mir jemand eine empfehlen oder auch von einer abraten? Danke für euere Zeit und Hilfe :)

...zur Frage

kein Wunder das du Deine Prüfung so gut bestanden hast bei der geringen Arbeitszeit, aber Betriebswirt ist eine ganz andere Hausnummer

...zur Antwort

Also auch wenn die Antwort ein bisschen spät ist, ich kann das zu 100% nachvollziehen ich war in meiner ersten Ausbildung so unglücklich, das ich heute teilweise daran noch negative Erinnerungen habe. Bei mir war erstens das Berufsfeld was mir nicht gefallen hat und auch leider der Chef und in Geselle die mich gemobbt haben ( was ich mir aber nicht gefallen ließ) auch hatte meine Ausbildung zum Verkäufer abgeschlossen,und wollte danach meine Ausbildung abbrechen um keine weitere Zeit zu verschwenden, ich habe mich leider von meinen gesamten Umfeld bequatschen lassen es nicht zu tun. Das Resultat war das mir die ganze Ausbildung und die Perspektiven mir soviel Kopf zerbrechen bereitet haben( da ich ja nur einen Hauptschulabschluss hatte) das ich nicht mehr im Stande war mich auf den Lehrstoff zu konzentrieren. Dann bin ich durch die mündliche Prüfung gefallen und habe danach meine Ausbildung abgebrochen. Was die wenigsten wissen und ich damals auch nicht auch mit den Verkäufer kann man auch  seinen Betriebswirt machen . Dieses habe ich neben meinen Job getan und zwar erfolgreich. Heute habe ich eine Arbeit die mir gefällt. Du siehst also es gibt immer Möglichkeiten man darf nur nicht aufgeben. Ich würde Dir Raten mach eine Weiterbildung wenn du Sie nicht schon begonnen hast? Es ist niemals zu spät. Man darf nur nicht aufgeben .

...zur Antwort