Option 1

Hey, natürlich sollten Kinder sich bei Problemen zuerst an die Eltern wenden. Du hast es nicht gemacht, hast aber wahrscheinlich deine Gründe dafür.

Sie haben also überhaupt keine Ahnung und da du ohne ihr Wissen zum JA gegangen bist, würde ich an deiner Stelle auch jetzt alleine hingehen und hören, was sie dir raten.

Mit deinen 15 Jahren überhaupt alleine dort Hilfe zu suchen, war sehr mutig, zeigt aber auch, dass du hoffst, weiter deine Probleme alleine lösen zu können, was aber vermutlich nicht ohne Eltern möglich ist.

Und doch weißt du das nicht genau, denn wenn dir freigestellt ist, auch alleine zu kommen, dann müssten sie eigentlich auch einen Weg finden, wie du weiter vorgehen sollst.

Mit den Eltern reden kannst du immer noch, ob du es ohne sie ein oder zweimal versucht hast, es ändert nichts an der Tatsache, dass du überhaupt etwas ohne sie unternommen hast.

Nur Mut, du schaffst das schon.

...zur Antwort
Ich halte es mit meinem gewalttätigen und agressiven Partner nicht mehr aus. Gemeinsame Wohnung. Er zieht nicht aus. Was soll ich tun?

Hallo erstmal,

also ich erzähle erstmal wie die Situation bei uns zuhause ist. Ich (23) lebe schon seit über 3 Jahren mit meinem "Freund" (31) zusammen. Wir haben 2 gemeinsame Töchter (2.5 Jahre alt und 2 Monate alt). Schon seit längerem haben wir immer wieder Streit. Er geht 8 Stunden am Tag arbeiten und alles was sonst noch anfällt muss ich erledigen; putzen, kochen, auf die Kinder aufpassen, einkaufen usw. Und wenn er nach Hause kommt beschwert er sich nur und beleidigt mich. Er hat immer was zu beschweren. Zum Beispiel wenn das Essen noch nicht fertig ist oder es ihm nicht gefällt. Wenn ich mal spazieren gehe heißt es direkt das ich einen anderen Typen habe und ich werde aufs übelste beleidigt. Ich habe in letzter Zeit sehr viel zugenommen durch die Schwangerschaft und auch allgenein danach esse ich mehr und deswegen werde ich auch immer wieder beleidigt. Sogar seine Mutter mischt sich da ein und behauptet das ich zu fett geworden bin. Ich gebe es auch zu aber wenn er mich andauernd beleidigt stopfe ich nur noch mehr in rein. Ich bin einfach nicht glücklich in meiner Beziehung aber selbst trennen geht nicht. Er meint das ich aus der Wohnung gehen soll weil er ja die Miete bezahlt. Wir stehen beide im Mietvertrag als Hauptmieter drin. Ich habe ihm gesagt das er ausziehen soll da er alleine ausziehen muss und die 3-Zimmer-Wohnung für mich und den Kindern ideal wäre und für ihn alleine zu groß. Aber er denkt nicht dran, er will nicht gehen.

Nun zum heutigen Thema; er hat heute unsere großen Tochter eine "leichte" Ohrfeige gegeben. Ich war unsere kleine Tochter am stillen und hab gesehen wie die große die Schranktür immer wieder hart zugeschlagen hat. Ich habe meinem Freund gesagt er soll sie davon abhalten. Und da ist er aufgestanden und hat sie geohrfeigt. Ich habe danach gesagt das er sowas nie wieder tun soll. Sie hat total geweint und war geschockt. Aber ihm tat es kein bisschen Leid. Er hat mir auch noch vorgeworfen das ich daran Schuld bin das sie so frech ist weil ich sie nicht richtig erziehen würde. Für mich sind Schläge ein NO GO!!! Ich habe weiter diskutiert aber er meinte er sei der Vater von ihr und ich hätte da gar nichts einzuwenden. Danach wurde ich wieder beleidigt und er hat einem Ball auf mich geworfen wo ich am stillen war. Zum Glück hat es die kleine nicht getroffen.

Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll. Ich möchte so gerne in der Wohnung bleiben und nicht mit ihm. Er macht mich fertog und unseren Kindern wird er auf Dauer auch nicht gut tun. Er will einfach nicht ausziehen. Was schlägt ihr mir vor?

Freue mich schon auf die ganzen Antworten!

...zur Frage

Hallo, nachdem ich deine Frage aber auch die Antworten gelesen habe, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Seit über drei Jahr lebst du nun mit deinem Partner zusammen und bezeichnest ihn als gewalttätig, weil er einmal etwas getan hat, was er nicht darf.

Natürlich darf er auf keinen Fall die Kleine schlagen und das ist auch nicht zu entschuldigen, doch ich glaube, dass du in allem übertreibst. Vielleicht war es nur ein Reflex, der auch nicht so ausarten darf, doch normal wäre, wenn ihr ernsthaft darüber reden würdet.

Du bist frustriert, weil er immer was zu meckern hat, was auch bestimmt alles andere als schön ist. Wenn ich aber lese, dass du deine Hausarbeit nicht geregelt bekommst, dann ist es nicht verwunderlich, dass er etwas dazu sagt.

Doch auch darüber muss man reden und eventuell einen Kompromiss finden, denn dein Partner arbeitet auch acht Stunden und du tust, als würde er kaum etwas tun.

Ein Haushalt mit zwei Kindern ist viel Arbeit, aber das weiß man auch im voraus. Wenn man das nicht kann oder will, dann sollte man sich keine Kinder anschaffen.

Ich denke aber, dein eigentliches Problem ist deine eigene Unzufriedenheit, die du auf deinen Partner abwälzt, weil eure Beziehung nicht mehr ist, wie am Anfang. Doch dazu trägst auch du eine Mengen bei und du kannst einiges ändern, du musst es nur wollen.

Du hast nun mal die alte Frauenrolle Mutter + Hausfrau übernommen und wenn du deine Kinder liebst und ihnen ein schönes Familienleben geben willst, dann weißt du auch, wie wichtig es ist, dass sie einen Vater haben.

Vielleicht macht ihr gerade eine dunkle Zeit durch, aber auch die könnt ihr durchstehen, wenn ihr wirklich wollt.

Für deine Probleme und den einen Vorfall ins Frauenhaus gehen, ist schon fast lächerlich und ich glaube auch nicht, dass du aufgenommen würdest. Frauen die dort sind, machen viel schlimmeres durch, dagegen ist dein Leben ganz normal.

Denke mal über alles nach und vor allem redet miteinander, dann kann das auch zwischen euch funktionieren. Das Herz einer Familie ist immer die Mutter, die sich um vieles kümmert, eine Aufgabe, die nicht bezahlt wird, weil man das, was sie leistet gar nicht bezahlen kann.

Viele denken, dass ist alles überholt und passt nicht mehr in unsere Zeit. Ich persönlich finde das sehr erschreckend, denn bei allem Fortschritt bleibt das Menschliche auf der Strecke und all das was man noch unter ,, leben,, versteht.

...zur Antwort

Hey, meiner Meinung nach hat deine Tochter keinen plausiblen Grund die Schule zu wechseln und bei mir würde das auch gar nicht in Frage kommen.

Wenn sie sich schwer tut mit lernen, dann liegt das nicht an der Schule, sondern an ihr selber. Aber ich denke, sie hat keine Lust sich Mühe zu geben und die bekommt sie auch nicht in einer anderen Schule.

Es wäre gut, wenn du mal sehr ernst mit ihr reden würdest. Schule ist Pflicht und zwar eine Pflicht, von der nur sie selber nutzen hat. Was soll denn im Leben einmal aus ihr werden, wenn sie nur das tut, was ihr Lust und Laune macht.

Es gibt nur wenige Kinder die wirklich motiviert und mit Freude in die Schule gehen. Denn lernen heißt sich anstrengen und Mühe geben, damit man überhaupt etwas kann. Wer nichts lernt und nichts kann, dann wird auch nicht normal leben können, sondern immer von anderen abhängig sein.

Es ist Aufgabe der Eltern, dafür zu sorgen dass Kinder lebenstüchtig sind. Wenn Kinder nicht lernen wollen, dann sind sie von klein an falsch erzogen. Mache dir mal Gedanken darüber und lasse nicht alles ungestraft durchgehen, da schadest du nämlich deiner Tochter mehr mit als du denkst.

Kommst du alleine nicht mit ihr klar, dann solltest du Hilfe suchen, denn das ist deine Pflicht als Mutter.

...zur Antwort

Hey, ich finde, das hättest du direkt bei der Einladung fragen können, vor allem, wenn das für dich echt von großer Bedeutung ist. Im Nachhinein zu fragen finde ich nicht gut. Das würde ich vielleicht nur, wenn ihr nicht nur kollegial sondern auch sehr freundschaftlich miteinander umgeht und er weiß, dass du dir ein Essen eventuell nicht leisten kannst.

Wenn das aber nicht der Fall ist, wäre es gut,wenn du die Kosten mit einkalkulierst. Wirst du dann gefragt, was du gerne essen möchtest, kannst du immer noch im Spaß sagen, kommt darauf an was es gibt und ob ich mir das leisten kann.

Die Antwort wird dann bestimmt deutlich sagen, was er unter der Einladung versteht.

...zur Antwort

Hey, wenn Enkel keinen Kontakt zu Großeltern haben, dann kann das überwiegend nur an den eigenen Eltern liegen. Weil sie wahrscheinlich auch keinen Kontakt haben.

Warum das so ist, wissen Kinder meistens nicht und wenn sie fragen bekommen sie das oft nicht erklärt, weil sie es nicht verstehen würden.

Doch wenn die Eltern keinen Kontakt haben, heißt das noch lange nicht, dass es nur an den Großeltern liegt, im Gegenteil, sie als Kinder sollten ihnen nichts nachtragen, was nicht zu bereinigen wäre.

Es ist sehr schade und traurig, eigene Probleme zum Schaden der Kinder aus zutragen, denn Großeltern können einem Kind sehr viel fürs Leben mit geben.

Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber wenn du gar kein Interesse an deinen Großeltern hast, dann wäre ein Glückwunsch nicht ehrlich und käme nicht von Herzen. Was du machst ist also dir überlassen und niemand anderer hat darüber zu bestimmen, auch dein Cousin nicht. Wenn er es bestimmt auch nur gut gemeint hat.

...zur Antwort

Ich würde so ähnlich schreiben......

Sehr geehrter Herr...,

heute ist Ihr Brief bei mir angekommen.

Ich möchte mich ganz herzlich für Ihre Bemühungen bedanken. Oder.....

Für Ihre Bemühungen möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

...zur Antwort
Warum? Ist mein Vater so nervig?

Was ist nervig, wenn dein Vater dir sagt, dass man zum Frühstück kein Eis isst.?

Es ist eine Frechheit, wenn die Tochter sich dann rumdreht und einfach geht, als hätte der Vater vor eine Wand gesprochen.

Du bist diejenige, die nervt und Stress macht. Dein Vater und auch deine Mutter tun in allem nur ihre Pflicht, damit du dich gesund entwickelst und Dinge lernst, die lebenswichtig sind. Nichts ist anstengender und nerviger als ein Kind, dass sich nichts sagen lässt und tut was es will.

Und dann die Eltern noch gegeneinander ausspielen, weil man zu feige ist, die Wahrheit zu erzählen. Du solltest dich schämen, deinen Eltern das anzutun, die wahrscheinlich viel zu nachsichtig mit dir umgehen.

Denn ich garantiere dir, wärst du meine Tochter, hättest du kein Eis gegessen, weil du erst gar nicht auf die Idee gekommen wärst.

...zur Antwort

Hey, du solltest gar nicht reagieren, denn alles andere gibt nur böses Blut. Deine Schwester hätte das zwar etwas netter sagen können, aber wahrscheinlich hat sie eine schlechte Erfahrung gemacht und will nur vorbeugen.

Es liegt allein an dir, ob dieser Abend harmonisch abläuft. Zoff bringt keinem was, im Gegenteil, sie nehmen deinen Eltern die Freude, euch überhaupt nochmal einzuladen.

Vielleicht fällt es dir schwer, doch wirkliche Größe kommt meistens von innen und nichts ist beruhigender, als mit sich selber im Reinen zu sein..

...zur Antwort

Hey, du solltest keine Ausrede erfinden, denn deine Eltern wissen genau, wie hier die meisten, woher das Blut kommt. Wie hier schon viele gesagt haben, würde ich an deiner Stelle versuchen, den Fleck mit kaltem Wasser blasser zu machen, so gut es geht. Blutflecken bekommt man selten ganz raus gewaschen.

Dann drehst du die Matratze um und warte erst mal ab, wann deine Mutter das sieht. Ich glaube nicht, dass sie die Matratze jedes Mal umdreht, wenn sie dein Bett überzieht, deshalb überlasse erstmal der Zeit dein Problem.

Eigentlich ist das auch gar kein Problem, vielleicht nur, weil du noch so jung bist. Doch das kann passieren und ist auch ärgerlich, aber nur wegen der Matratze. Alles andere ist menschlich und du hast es ja auch nicht mit Absicht gemacht.

Vielleicht wird deine Mutter das noch nicht mal erwähnen, naja, ich kenne sie nicht. Ich würde es jedenfalls nicht tun. Also kein Grund in Panik zu geraten, du wirst erwachsen, genau wie deine Eltern es wurden und Bescheid wissen. Vielleicht werdet ihr später einmal herzhaft darüber lachen.

...zur Antwort

Hey, sich für jemand von einer Brücke stürzen, würde ich nicht als Liebe bezeichnen. Wenn das überhaupt jemand tun würde, dann bestimmt nicht aus Liebe zu jemand, sondern wahrscheinlicher, weil er von diesem ,,jemand,, nicht geliebt wird.

Wirklich lieben heißt, wenn man etwas gerne tut, ohne dass es einem schwer fällt. Vielleicht hast du das schon mal gehört, oder gelesen......

Geben ...ohne zu verlangen

Nehmen... ohne zu besitzen

Teilen... ohne zu fragen

Halten... ohne zu fesseln.

,, Das ist Liebe ,,

...zur Antwort
Wieso sucht er ausreden um sich nicht mit mir zu treffen?

Hallo ihr Lieben, wie man es schon im Titel entnehmen kann, geht es um einen Mann den ich kennengelernt habe, wir uns aber noch nie getroffen haben. Kurz zur Vorgeschichte, ich kenne ihn von früher aus der Schulzeit, das ist bereits 6 Jahre her. Er hat mich vor 2 Monat auf Social Media angeschrieben. Nach 1 Woche hin und her schreiben, hat er mich nach einem Date gefragt. Alles war geplant, der Tag und wo wir uns treffen, nur die Uhrzeit noch nicht. Als der Tag dann kam, hat er mir aufeinmal nicht mehr geschrieben, da wusste ich schon der will sich nicht treffen. Ich hab aber trotzdem nochmal nachgefragt, was denn eigentlich mit dem Treffen heute ist. Seine Aussage kling eher wie einer Ausrede, aber gut ich hab es hingenommen, weil es das erste mal war und nicht öfter vorgekommen ist. Da er meinte wir treffen uns „demnächst ganz sicher“, hatten wir weiter Kontakt und haben miteinander geschrieben. Der Kontakt ist dann nach der 2 Woche aus dem nichts einfach so verloren gegangen. Irgendwann hat er aber wieder angefangen mir zu schreiben, alles schön und gut. Dann hat er natürlich wieder nach einem Treffen gefragt, was ich nicht abgelehnt habe. Er hat vorgeschlagen was wir machen und meinte er freut sich sooo sehr mich zu sehen. Der Tag kam und was ist wieder passiert? Er hat mir schon wieder abgesagt, aber diesmal wegen dem Wetter, naja, man kann denken was man will, aber wegen ein bisschen Regen abzusagen ?? Das Treffen wurde auf den nächsten Tag verlegt und was ist passiert ? Er hat sich an diesem Tag nicht gemeldet. Ab diesem Zeitpunkt hat es mir gereicht und ich wollte ihm eigentlich einen Text reindrücken, habe aber zuvor noch gefragt ob ich ihm denn eine Frage stellen darf. Er meinte dann nur „nein erkläre dir alles morgen“. Es kam nichts mehr von ihm. Es kann mir auf einer Seite eigentlich komplett egal sein, aber ich frag mich echt, mit was dieses Verhalten begründet sein kann, bin ratlos.

...zur Frage

Hallo, sein Verhalten drückt doch sehr deutlich aus, dass er nicht wirklich Lust hat, dich zu treffen. Und wenn er dir doch hin und wieder schreibt, dann ist das nur gerade eine Laune von ihm.

Du bist für ihn nicht mehr als ein Spielzeug, was willst du da noch ergründen. Wenn du dir selber etwas wert bist, dann schieße ihn in den Wind und blockiere ihn. Und zwar ohne ihn überhaupt nochmal anzusprechen.

Er nutzt dich und deine Naivität nur aus, wie es ihm gerade in den Sinn kommt. Solch ein Typ, lässt man links liegen. Wenn du das nicht lernst, wird jeder mit dir machen, was er will und man wird dich niemals mit Achtung und Respekt behandeln.

...zur Antwort

Hey, das kannst du nicht direkt umgehen, deine Freundin ist ja nicht blöd und wird sich ihre Gedanken machen. Sage ihr , sie möchte so lieb sein und deine Sachen einpacken, du würdest sie dann ???? abholen.

Das sollte aber nicht bedeuten, dass du Schluss machst, du möchtest nur in allem frei entscheiden können, wie es weiter geht. Das könntest du aber nicht, solange noch deine Sachen bei ihr wären, weil das irgendwie einen Druck auf dich ausübst, der deine Gedanken durcheinander bringt.

Wenn sie das aber nicht will, dann würde ich an deiner Stelle sofort die Beziehung beenden, denn sie respektiert dann nicht deine Wünsche, die durchaus machbar sind und sowas geht in einer Beziehung gar nicht.

Eine Alternative wäre, du macht wirklich direkt Schluss, denn aus deiner Frage entnehme ich, dass du dir das sowieso nicht mehr lang überlegen musst. Offen und ehrlich zeigt immer einen starken Charakter, der genau weiß was er tut und will.

Nur dann kann man sich auf dich verlassen und man wird dir mit Respekt und Achtung begegnen. Selbst dann wenn das im Moment nicht ankommt, doch das wird sich mit der Zeit legen, wenn Enttäuschung und Schmerz einen wieder klar denken lassen.

...zur Antwort

Hallo, zum Streit gehören immer zwei und telefonisch streiten, kann doch nur über Dinge sein, die nicht die allerwichtigsten sind. Wenn ich zwischen Deinen Zeilen lese und du auch sagst, dass du dich danach immer so hoffnungslos fühlst, dann kann das nur daran liegen, dass dein Freund immer Recht haben will und deine Meinung überhaupt nicht akzeptiert, geschweige sich Gedanken darüber macht.

Wenn er dann zu dir sagt, ich mache jetzt Schluss, wenn das so weiter geht, dann heißt das ganz klar, du bist an allem Schuld. Entweder du parierst oder ich mache Schluss.

Ganz ehrlich, ich würde mir sehr gut überlegen, ob er überhaupt der richtige Partner für dich ist. Die ganze Corona Situation ist für alle nicht einfach und doch müssen wir alle irgendwie dadurch.

Dein Freund lässt aber wahrscheinlich seinen Frust an dir aus und ich würde mir das auf keinen Fall gefallen lassen. In drei Jahren müsstest du ihn doch besser kennen, denn natürlich ist alles toll, wenn du nur das tust, was ihm gefällt.

Eine Beziehung ist aber ein wir und nicht mehr ich. Wenn dein Freund bisher aber mit dir nicht sachlich diskutieren kann und auch deine Meinung nicht ernst nimmt, dann passt er nicht zu dir. Solche Menschen ändern sich selten und wenn, dann ist das nur vorübergehend.

Ich würde beim nächsten Streit sagen, dass du darauf keine Lust hast und dann legst du auf.Vorausgesetzt es liegt wirklich an ihm. Dann warte, wie er darauf reagiert. Zeige ihm, dass auch dir das nicht gefällt und dass dass er genauso dazu beiträgt.

Jedenfalls hätte ich für ein friedliche Zusammenleben sehr große Zweifel

...zur Antwort

Hallo, du hast nicht geschrieben wie alt du bist, aber ich denke, du bist alt genug um zu erkennen, dass es allein finanziell gesehen, weder deiner Mutter, noch dir so gehen würde wie jetzt, wenn dein Stiefvater nicht da wäre.

Denn wenn dein Vater nicht zahlt, könnte deine Mutter sich euch wahrscheinlich gar nicht alleine versorgen und ihr wärt auf den Staat angewiesen. Doch der bezahlt nur soviel, damit ihr wohnen essen und schlafen könnt, das heißt, nur das billigste, alles andere ist Luxus und dafür kommt er nicht auf.

Ich glaube nicht, dass dir das gefallen würde, denn du wärst im Vergleich mit den meisten anderen in deinem Alter, immer benachteiligt, weil du dir dieses und jenes nicht leisten kannst. Das ist alleine der finanzielle Aspekt, warum deine Mutter froh sein wird, dass sie deinen Stiefvater hat.

Doch selbst, wenn das nicht der Fall ist, tut dein Stiefvater bestimmt auch als Mensch deiner Mutter gut, sonst wäre sie nicht schon fünf Jahre mit ihm zusammen.

Wenn du mit deinem Stiefvater nicht klar kommst, dann liegt das nicht nur an ihm, sondern vor allem an dich, weil du ihm von Anfang ganz klar deine Abneigung gezeigt hast, einfach so, obwohl du ihn nicht kanntest und ohne, dass er dich belehrt wollte.

Meinst du vielleicht, es hätte bzw. würde ihm Spaß machen, mit solch aufsässigem und unzugänglichen Menschen wie dich umzugehen. Das hatte er doch gar nicht nötig und wenn er doch geblieben ist, dann nur weil er deine Mutter liebt.

Deshalb will er auch, das ihr Kind so aufwächst, damit es einmal sein Leben selber meistern kann und deine Mutter sich keine Sorgen, oder sogar Vorwürfe machen muss, dass sie etwas falsch gemacht hat.

Doch genau das kann passieren, wenn du dein Verhalten nicht änderst. Denn du bist diejenige die quer schießt und wenn deine Eltern streiten, wird das mit großer Sicherheit meistens an dir liegen.

Wenn zwei nicht klar kommen, aber doch zusammen in irgendeiner Form zusammen leben müssen, weil die Umstände es erfordern, dann müssen sich auch beide bemühen, dass das einigermaßen friedlich möglich ist, denn sonst hält das niemand aus und sie müssen getrennte Wege gehen.

Du bemühst dich aber gar nicht, das heißt du denkst nur an dich. Das ist sehr egoistisch, deshalb kann ich dir nur raten... Du musst dich ändern und deinen Stiefvater akzeptieren wie er ist. Denn er bleibt wegen deiner Mutter und wäre bestimmt auch sehr nett mit dir, wenn du es zulassen würdest und auch netter zu ihm wärst.

Du machst nur dir selber, deiner Mutter und deinem Stiefvater das Leben schwerer, als es schon ist und es liegt in deiner Hand das zu ändern. Du wirst dich wundern, wie schön ein friedliches Familienleben sein kann.

Du kannst natürlich mit 18 ausziehen, doch ich glaube nicht, dass du dann ohne finanzielle Hilf der Eltern zurecht kommst. Doch selbst dann würde wahrscheinlich dein Stiefvater deine Mutter nicht im Stich lassen. Vielleicht kannst du das erst verstehen, wenn du selber einmal erfährst, was Liebe ist.

...zur Antwort

Nun, wahrscheinlich hast du einen schönen Busen, da ist es für das männliche Geschlecht sehr reizvoll dorthin zu schauen. Natürlich sollte ein Lehrer nicht darauf starren, doch wenn man miteinander redet, dann kann es natürlich sein, dass er dorthin schaut.

Ich finde, du solltest das nicht überbewerten, oder das in deiner Fantasie sogar als Belästigung sehen.Wenn er normal schaut, dann ist das nichts anderes als menschlich. Er wird nicht nicht der einzige Mann sein, der dort hinschaut und so oft sprichst du doch bestimmt nicht mit ihm, oder?

Es wäre doch nicht normal, wenn Männer noch nicht mal Frauen anschauen dürfen, egal wohin.Wem das nicht gefällt der braucht sich nur so zu kleiden, dass es nichts zu schauen gibt. Er wird staunen wie schnell er dann übersehen wird.

...zur Antwort

Hey, wenn du ihn nicht verlieren möchtest, dann heißt das noch lange nicht, dass du ihn liebst. Aber du magst ihn gerne und er ist dir wichtig. Ob du eine Beziehung willst, kommt darauf an wie alt du bist und ob du schon deine Erfahrungen machen willst. Beziehungen, die man bis 18 oder auch 20 Jahren hat, sind nämlich in den meisten Fällen nur engere Verbindungen, in denen man die Erfahrungen macht, welcher Typ als Partner überhaupt zu einem passt.

Das findet man nämlich erst heraus, wenn man überwiegend seine Zeit mit ihm teilt. Man ist also gebunden und ein wir, nicht mehr nur ich. Macht vieles zusammen, oder spricht sich ab, so dass der andere damit einverstanden ist. Auch sonst macht man die Erfahrung, ob Interessen, Einstellungen und überhaupt die Charaktere ähnlich sind, oder jedenfalls mit ihnen klar kommt, ohne dauernd zu streiten.

Das alles weiß man nicht nur vom sehen und nett finden, sondern das stellt man erst fest, wenn man es erlebt.Wenn man dann die Erfahrung macht, dass man doch nicht zusammen passt, muss man sich trennen und daran hat keiner Schuld, denn jeder Mensch ist anders und niemand hat sich selbst gemacht.

Leider kommt es dann aber oft zum bösen Streit und einer schiebt das dem anderen in die Schuhe. Das ist sehr schade und ungerecht, was man aber nicht einsehen will und Trennungsschmerz gibt es auch oft. Alles Dinge, die normal sind, auch wenn sie nicht sein müssten, aber einen reif für das Leben machen.

. Eine Beziehung, egal ob jung oder alt ist nie nur Sonnenschein. Aber wenn sie wirklich passt, dann wächst auch die Liebe, die einen fühlen lässt, dass man den richtigen Partner gefunden hat. Das alles kann dir bevorstehen und so ernst es sich anhört, die Zeit der Erfahrungen ist nicht nur lehrreich, sie kann auch wunderschön sein und dir viel auf deinem Lebensweg mitgeben.

Ob du nun jetzt oder erst später dazu bereit bist, kannst und musst nur du selber entscheiden

...zur Antwort

Hey, also ich persönlich finde auch, dass Hemd in der Hose immer gepflegter aussieht. Ist also, je nachdem zu welchem Anlass du gehst, auf jeden Fall angebrachter.

Zum Geburtstag deiner Oma würde ich dir raten ... Hemd in Hose und Hosenträger. Das macht das ganze Outfit ein bisschen lockerer und sieht dabei noch gut und gepflegt aus.

...zur Antwort

Hey, ich kann dir nur raten, halte dich daraus und sage es weder deiner Mutter, noch deinem Vater. Das ist nur eine Sache , welche die beiden betrifft und kein Dritter hat das Recht sich da einzumischen.

Denn bei keinem von beiden würde sich dadurch etwas zum Guten ändern, höchstens verschlimmern und sie dadurch noch weiter auseinander treiben, als sie es jetzt schon sind.

In einer Ehe verbindet so vieles, was kein anderer weiß und diese Verbindung, auch wenn sie noch so klein ist, darf niemals durch Beeinflussung Außenstehender endgültig kaputt gemacht werden. Denn sie könnte trotz allem auch mal wieder fester werden.

Du hast deine Mutter angelogen, aber nicht um ihr schaden zu wollen, sondern genau das Gegenteil.. Deshalb lasse es so wie es ist. Schlimmer kann es immer noch werden, aber auch besser. Doch ein kleiner Strohhalm kann auch Hoffnung sein und Hoffnung stirbt immer zuletzt.

...zur Antwort

Hey, ist doch klar, dass der Kleine in der Kita nichts sagt. Er merkt doch, dass die Kinder ihn nicht verstehen und er kann sie nicht verstehen.

Wie schon gesagt wurde, rede du nur Deutsch mit ihm und er soll deutsch antworten. Natürlich kann das nicht immer richtig sein, doch dann korrigierst du eben, aber alles ruhig und ohne Druck.

Deine Eltern machen einen großen Fehler und du solltest unbedingt mit ihnen darüber reden. Denn irgendwann kommt er ja in die Schule und wenn er gar kein Deutsch spricht oder sehr schlecht, kann er auch nicht lernen wie die anderen, bekommt keine Freunde und wird immer außen vorstehen.

Mache das deinen Eltern klar, wenn sie sich im Allgemeinen nicht integrieren wollen, sollten sie es wenigstens sprachlich tun, sonst fügen sie ihrem Sohn großen Schaden zu.

...zur Antwort

Hey, wenn du keinen näheren Kontakt mehr mit ihm willst, würde ich ihm auch nicht gratulieren.Auch nicht aus Nettigkeit. Du hast dich distanziert, wenn du ihm jetzt gratulierst, signalisierst du ihm auf jeden Fall, dass du dich noch mit ihm beschäftigst.

Er wird sich wahrscheinlich bedanken, in welcher Form kannst du nicht wissen. Aber dann ist schon wieder eine Verbindung da und eventuell erneuter Stress angesagt.

Das alles voraus gesetzt, dass du wirklich ernsthaft nichts mit ihm vor hast.

...zur Antwort