Was soll ich machen, wenn meine Mutter mal stirbt?

Hallo,

ich bin 32 Jahre alt und wohne mit meiner Mutter zusammen. Einige meiner Bekannten betiteln mich als "Muttersöhnchen", weil ich eben seit meiner Geburt mit meiner Mutter zusammen lebe.

Das Problem, was ich nun habe, ist, dass meine Mama bereits relativ alt ist. Sie ist 72 Jahre. Sie ist momentan noch relativ gesund, jedoch ist ja das Durchschnitts-Sterbealter von Frauen ca. 80 Jahre. Irgendwann wird ja der Moment kommen, wo meine Mum von der Welt gehen wird. :-(

Und da ich eine sehr starke Bindung zu meiner Mutter habe, und sie auch mein einziger Lebenssinn ist, wird es sehr schwierig für mich werden, wenn sie weg ist. Bei den meisten Söhnen/Töchtern ist es ja so, dass sie eine Partner haben. Dies ist bei mir nicht der Fall. Ich hatte zwar schon 2 Beziehungen, aber mittlerweile will ich auch garkeine Beziehung mehr. Freunde habe ich auch keine.

Jedenfalls habe ich keinen Lebenssinn mehr, wenn meine Mutter irgendwann tot ist.

Ich weiss, dass andere Menschen auch ihre Eltern verlieren, aber die meisten, ich würde mal sagen 95%, haben nicht so eine intensive Verbindung zu den Eltern, wie ich. Einen Vater habe ich auch noch, jedoch hat der grundlegende andere Meinungen als ich und deshalb hab ich zu ihm auch fast keinen Kontakt. Einen Bruder hab ich auch noch, der hat jedoch seit mehreren Jahren eine feste Freundin.

Nur ich habe niemanden, wenn meine Mum weg ist. :-( Und keinen Lebenssinn eben mehr. Hat jemanden einen Rat für mich?

...zur Frage

Dann such dir halt ein neuen Lebensinn

...zur Antwort

nicht unbedingt ...

es kommt sehr darauf an mit was man schärfst, ich empfehle besonders scharfe Sachen zum schärfen zu verwende von denen man dann weniger braucht und lieber frische Chilis als eingelegte da in der Brühe Essig ist der in die Chilis eingezogen ist und so einige Probleme bei der Verdauung machen kann

.

also wenn ich mit normalen Supermarktzeug schärfe dann sitze ich auch öfter mal auf Toilette, wenn ich meine "normalen" Sachen nehme dann ist das sehr selten

...zur Antwort

Es gibt aber auch Lehrer, die sitzen nur ein paar Stunden ab um Geld zu verdienen und den "König" zu spielen.
Aber das sind dann oft die, die dauernd einen Kampf gegen die Klasse führen müssen.

Mein Bild von Lehrern ist schon sehr viele Jahre alt. Aber da waren etliche faule Säcke darunter (Latein, Griechisch, Geschichte, Sport, Musik, Religion, Kunsterziehung). Wo´s eben keinen neuen Stoff gibt. Die haben in 5 Jahren ganz bewusst für die folgenden 30 oder so Jahre vorgearbeitet. 

...zur Antwort

Wenn du sie nur vom sehen kennst kannst du ja so beginnen. "Hi,bist du nicht in meiner schule/..." Dann kannst du sie fragen ob du sie nicht letzten irgendwo gesehen hast,muss gar nicht unbedingt stimmen.Dann kannst du ihr erzählen woher sie dich vielleicht kennen könnte.Vielleicht beginnt sie ja auch über ein paar themen zu reden.Du musst versuchen etwas über sich zu erzählen und preiszugeben.Z.B könntest du sie fragen was sie gerade tut,und falls sie dich dann ebenfalls fragt sagst du beispielsweise du hörst musik.Dann sagst du noch welche und kannst sie fragen ob sie diese band kennt oder mag.So könnt ihr schonmal über den musikstiel reden.So kannst du dich weiter zum fernsehn angeln.Wenn du beispielsweise sagst,du schaust gerne fußball sagst du entweder du spielst selbst oder was du sonst eben für sport treibst und frage sie was sie denn so für hobbys hat.So beginnt ein gespräch.Wenn ihr euch gut unterhaltet und euch gut versteht kannst du sie ja nach einem Date fragen.

...zur Antwort

Nein, was die sagen ist Unsinn. Ist nur Kummer kleines.

...zur Antwort