Hallo Hachiiko, nutze diese Chance. Wenn du ein konkretes Angebot hast, empfehle ich es dir auf jeden Fall. Denn gerade, wenn man etwas zu tun hat, also nicht nur Tourist ist, geht die Zeit schnell rum. Ich bin seit 2 Monaten hier und es kommt mir vor wie gefühlte 3 Wochen. Sevilla ist eine wunderschöne Stadt. Es kommt aber auch auf die Jahreszeit an. Im Hochsommer kann es sehr anstrengend werden, denn Sevilla ist eine der heißesten Städte Spaniens und Temperaturen von 40 Grad sind keine Seltenheit. Ansonsten: du sammelst wertvolle Erfahrungen für dein Leben. Das kann dir keiner mehr nehmen. Wenn du es machst, und du brauchst mal jemanden zum reden, kannst du mir gerne eine Freundschaftsanfrage senden. Viel Glück!

...zur Antwort

besserefragen hat ja schon mit Málaga den richtigen Tipp gegeben. Ansonsten empfehle ich dir folgende Orte: Ronda, Antequera (dort vor allem das El Torcal, ein einzigartiges, bizarres Felsenlabyrinth und den Embalse del Conde del Guadalhorce, ein wunderschöner türkisfarbener Stausee) , Cadiz, Cordoba und unbedingt Granada mit der berühmten Alhambra (Achtung: Eintrittskarte vorher bei einem Reisebüro oder online bestellen!) Du kannst auch unter den Stichwörtern "Andalusien" "Sehenswürdigkeiten" etc. bei reisefrage.net schauen, da gibt es viele gute Tipps.

...zur Antwort

Ein Jahr Auslandserfahrung. Das ist eine tolle Gelegenheit, die Kultur und das Lebensgefühl eines anderen Landes kennen zu lernen. Ob es sich "rentiert", das klingt etwas rechnerisch. Und so würde ich es nicht betrachten. Du kannst auf jeden Fall an Lebenserfahrung gewinnen, was dir auf deinem weiteren Weg zugute kommt. Ich rate dir, nutze diese Chance. Wenn deine Bedenken wegen des verspäteten Abiturs überwiegen, sprich doch mal mit deinen Freunden und der Familie, am besten auch mit den Lehrern darüber.

...zur Antwort

Es gibt viele schöne Orte an der Algarve. Dazu muss man wissen, dass es die Sandalgarve östlich von Faro und die Felsalgarve, westlich von Faro gibt. Die meisten Leute denken an die bekanntere Felsalgarve. Aus eigener Erfahrung finde ich Lagos ganz schön, zumal es dort einiges an Infrastruktur gibt. Wenn du viel sehen und erleben möchtest, bist du dort vielleicht richtig. Auch Trubel und Disko gibt es in der Nähe, sowie wunderbare Traumstrände, die du sowieso überall entlang der Küste findest. Wenn du die Ruhe bevorzugst, empfehle ich eher die Dörfer ein paar km hinter der direkten Strandlinie, z.B. Alcantarilha oder Portimao. Dann brauchst du aber einen Mietwagen, um an die Strände zu kommen. Hotels kenne ich keine, da ich immer Ferienhäuser miete (z.B. fewo-direkt...). Hier ein Link zu einer ganz netten Info Seite: http://www.algarve-impressionen.de/ . In der Nähe meines Lieblingsstrandes habe ich im Internet Suites Alba Resort & Spa gefunden. Liegt nicht direkt an einem Ort, doch landschaftlich sehr schön.

...zur Antwort

Wenn du nachweisen kannst, dass du ein leiblicher Verwandter bist, könnte viellicht das örtliche Einwohnermeldeamt (ayutamiento) Auskunft geben. Allerdings ist das offiziell in Spanien nicht möglich. Aber versuchen kannst du es ja. Versuche, deinen Cousin mitzunehmen, es sei denn du sprichst selbst spanisch.... Ansonsten gibt es Infobel, eine Internetseite zum Aufspüren von Personen: www.infobel.com/de/spain. Die bietet eine deutsche Suchmaske. Für eine Abfrage reicht es aus, den gesuchten Nachnamen einzugeben. Oder: Detektivbüros . Man kann auch ein Detektivbüro damit beauftragen, die Anschrift zu ermitteln (Spanisch: Detectives). Adressen von Detektivbüros findest du auf den „Gelben Seiten“ Spaniens. Eine weitere Möglichkeit: im Anzeigenteil der Zeitungen . Als erstes würde ich mal bei der spanischen Botschaft nachfragen. Es gibt eine in Berlin und eine in Frankfurt. Die Telefonnummern findest du im Internet.

...zur Antwort

Hier, was Wikipedia dazu schreibt: Die Lauterzeugung bei den männlichen Grillen wird Stridulation genannt. Hierbei wird eine gezähnte Schrillader auf der Unterseite des rechten Vorderflügels rasch über die Hinterkante des anderen Vorderflügels hin und her bewegt. Die Stridulation dient zur Revierabgrenzung und Anlockung der Weibchen. Ich glaube mal gehört zu haben, dass sie bei heißem Wetter besonders laut sind.

...zur Antwort

Probier mal den Michelin Routenplaner: http://www.viamichelin.de/web/Routenplaner. Da gibst du deinen Abfahrtsort und den Zielort ein, kannst auch noch Benzinart etc... eingeben (wenn man das nicht macht, wird einfach nach "Benzin" berechnet). Dann kommt das Ergebnis als Gesamtsumme und untendrunter steht nochmal extra die Angabe der Mautgebühr. Ich fahre übrigens öfters bis nach Südspanien. So möchte ich dir den Tipp geben, dass es, abgesehen von den Kosten recht eintönig und ermüdend ist, ständig im Dauertempo auf der Autobahn zu rasen. Es ist sehr schön, zur Abwechslung mal runter zu fahren und eine zeitlang die Landstraße zu nehmen. Gerade in Südfrankreich ist das ganz nett, die Baumalleen bieten teilweise etwas Schatten und in den kleinen Orten auf der Strecke kann man mal eine Cafépause in einem Straßencafé einlegen.

...zur Antwort

Die Brücke Ponte 25 de Abril von Lissabon, zweitlängste Hängebrücke der Welt mit kombiniertem Straßen- und Eisenbahnverkehr. Weist viel Ähnlichkeit mit der Golden Gate Bridge in Kalifornien auf. http://de.wikipedia.org/wiki/Ponte_25_de_Abril

...zur Antwort

Bei blablacar gibt es zumindest Mitfahrgelegenheiten, dann brauchst nicht an der Straße zu stehen. Ansonsten probier es mal bei einem Forum für Veganer, da findest du sicher etwas im Netz.

...zur Antwort

Hier meine Rechenbeispiele zur fast gleichen Frage (bezogen auf Spanien, wo die Preise eher etwas höher sind als in Portugal): 5 € / Tag für Essen (also = 70 €, bei Selbstverpflegung), 12 € zum Essengehen (vielleicht 3 mal?, also = 36 €) , 10 x Kaffeetrinken gehen = 15 €, 5 x Eis = 15 €, Freizeitpark ? = ~ 50 € , Eintritte f. Museen etc. = ~ 40 € , (wenn man`s braucht Disco? = 80 € ?), grob gerechnet können ca. 300 € also gut reichen. Beim Essen lohnt es sich, auf dem Wochenmarkt viel frisches Obst und Gemüse zu kaufen, das ist dort oft günstiger. Nach Möglichkeit nicht in Geschäften in Strandnähe (auch in Strandorten) kaufen, dort gibt es meistens gepfefferte Preise.

...zur Antwort

Guten Anschluss findest du in den Backpacker Hostals (findet man einfach bei google: Name der Stadt und den Begriff "Hostal" eingeben...). Eine andere tolle Möglichkeit ist das Couchsurfen (registrieren im Internet und passende Profile aussuchen....). Da lernt man bei den Gastgebern oft auch deren Freunde, die Stadt und ihre Geheimtipps kennen. Dazu gehört natürlich ein gewisses Urvertrauen und Abenteuerlust. Ansonsten liegt Portugal ja nicht hinter dem Mond. Junge Portugiesen sprechen oft englisch, wenn auch nicht vergleichbar mit dem, was wir hier in der Schule lernen.

...zur Antwort

Jacaranda: " Ihre auffällige Blütenpracht, die etwa zwei Wochen anhält, hat dazu geführt, dass sie in vielen klimatisch geeigneten Regionen als Zierpflanzen angebaut werden. Zu den Bäumen dieser Gattung, die besonders häufig angepflanzt werden, zählt der Palisanderholzbaum (Jacaranda mimosifolia).

In Mitteleuropa, wo die Bäume aufgrund ihrer Frostempfindlichkeit nicht im Freien gedeihen, werden sie sehr selten als Zimmerpflanze angeboten. Samen von Jacaranda mimosifolia, der von Saatgutfirmen angeboten wird, keimt relativ leicht nach 7–10 Tagen aus. Zur Blüte kommt der Palisanderbaum als Zimmerpflanze jedoch nur selten. Blüten werden erst dann angesetzt, wenn die Pflanze eine Höhe erreicht, die sie als Zimmerpflanze ungeeignet macht." Quelle: Wikipedia

...zur Antwort

Normalerweise machen sie das wegen der heißen Sonne. Vielleicht lassen sie es auch bei schlechtem Wetter so, wenn sie morgens arbeiten gehen und das Haus verlassen, prophylaktisch sozusagen.... denn es könnte ja noch heiß werden im Tagesverlauf. Möglicherweise machen sie es aber auch einfach aus Gewohnheit und reflektieren garnicht mehr warum... Generell als Schutz gegen Mücken und Unwetter ist auch eine Variante.... das sind aber alles nur Vermutungen.

...zur Antwort

Auf der Autobahn geht es zwar wesentlich schneller - siehe andere Antworten. Ich möchte aber anmerken, dass es neben den bereits erwähnten Mehrkosten auch sehr eintönig und ermüdend ist, ständig im Dauertempo auf der Autobahn zu rasen. Für mich ist es immer sehr schön, zur Abwechslung mal runter zu fahren und eine zeitlang die Landstraße zu nehmen. Gerade in Südfrankreich ist das ganz nett, die Baumalleen bieten teilweise etwas Schatten und in den kleinen Orten auf der Strecke kann man mal eine Cafépause in einem Straßencafé einlegen. Wenn du als einziger Fahrer unterwegs bist, empfiehlt sich eine Übernachtung in Südfrankreich. Ich schlafe oft hinten im Kombi auf einer Autobahnraststätte. Das hängt aber natürlich vom Automodell und der Anzahl der Mitfahrer ab.

...zur Antwort

In der Straße von Gibraltar (Anadlusien) soll es die meisten Delfine und Wale Europas geben. Vielleicht ist diese Seite hilfreich für dich: http://www.firmm.org/de/ Zitat: "Die Stiftung firmm (foundation for information and research on marine mammals) setzt sich aktiv für den Schutz von Walen und Delfinen und somit auch für den Lebensraum Meer ein. Zu diesem Zweck errichtet firmm an verschiedenen Standorten Forschungsstationen und schafft so Begegnungsmöglichkeiten zwischen Mensch und Tier."

...zur Antwort

Ich habe schon öfters bei fewo-direkt gebucht. Es ist eine seriöse Firma. Man macht eine Anzahlung und später den Rest. Wenn es dann vorort starke Mängel gibt, die von der Darstellung im Internet abweichen, kann man Reisekostenminderung anmelden. Das geht aber nur, wenn die Zustände am Haus wirklich krass sind. Generell ist es bei Ferienhäusern im Internet so, dass die Fotos oft ein wenig schöner sind als in Wirklichkeit, manchmal ist aber auch die Wirklichkeit schöner als es auf jedem Foto sein kann. Wenn das Haus luxuriös und direkt am Strand ist, wird es sicher seinen Preis haben. Vorot ohne Portugiesisch Kenntnisse nach einem Haus zu suchen, kann recht mühsam sein. Es kostet Zeit und Nerven, das habe ich schon erlebt. Vor allem im Sommer, wenn es heiß ist. Gib hier doch mal (im Kommentar) den Link zum Haus an, dann kann ich dir vielleicht sagen, was meine Meinung dazu ist.

...zur Antwort

Wenn du in die Flamenco Studios (Tanz-Schulen) in Hamburg gehst, bist du richtig. Hier einige: http://www.loscabales.de/ . Desweiteren: Flamenco studio Iris Caracol, La Resaca, Flamenco Studio Maren El Masri. Dort bekommst du einen guten Einblick, zumindest was den Flamenco betrifft, der zu den wichtigsten Kulturhighlights Spaniens zählt. Auch kannst du Kontakte knüpfen und die Leute dort befragen, die wissen sicher einiges interessantes zu dem Thema.

...zur Antwort

Am besten fährst du mit dem Bus. Z.B.: "alsa.es" , da kostet es 58 € einfach, 110 € hin und zurück. Gehst du auf deren Seite gibst du Abfahrtsort (Origen) und Zielort (Destino) ein. Machst du ein Häkchen bei "Consulta sin fecha" (ohne Abfahrtsdatum) und gehst dann auf "buscar", erhältst du die Fahrtzeiten und Preis. Die Fahrt ist mit 12 Stunden angegeben. Bei den Zügen musst du eventuell auf Gijon gehen, die nächstgrößere Stadt. Von dort ist es mit dem Bus auch nicht mehr weit.

...zur Antwort

Das ist aller Wahrscheinlichkeit ein traditioneller Getreidespeicher, wie man sie hundertfach in Galizien und Asturien vorfindet. Wiki sagt: "Hórreos bzw. Espigueiros sind frei stehend und aus Holz oder Stein erbaut; das Charakteristische an ihnen ist der Unterbau: auf meist steinern Pfeilern liegen große Steinsteiben, auf denen dann der eigentliche Speicher sitzt. Der Speicher kann – wie in Asturien – einen quadratischen oder – wie in Galicien und Leon – einen langgestreckt rechteckigen Grundriss haben. Die Wände sind mit Luftschlitzen versehen. Hintergrund für diese Bauweise sind die klimatischen Bedingungen im Nordwesten der iberischen Halbinsel. Niederschlagsmengen von bis zu 2000 mm in Galicien etwa und die daraus resultierende hohe Luftfeuchtigkeit lassen die Vorräte bei schlechter Durchlüftung verrotten. Gleichzeitig dürfen aber keine Schädlinge (Mäuse, Ratten) durch die notwendigen Lüftungsöffnungen eindringen. Diese sind klein genug angelegt, um Vögel vom Lagergut fernzuhalten. Die Steinplatten bilden dagegen einen Überhang, der von am Boden lebenden Tieren nur sehr schwer zu überwinden ist."

...zur Antwort

Wenn man auf die Autobahn drauf fährt, muss man ein Ticket aus einem Automaten ziehen. Bei jeder Ausfahrt kommt dann eine Zahlstelle. Es gibt auch oft Zahlstellen kurz vor großen Städten, weil dann ein kostenfreier Streckenabschnitt (Stadtautobahn) folgt. Nach der Stadt muss man dann wieder ein Ticket ziehen. Manchmal sitzen in den Kassenhäuschen an den Terminals Angestellte, bei denen man bezahlt. Dieses Jahr habe ich aber erlebt, dass die Häuschen oft unbesetzt waren, vor allem nachts. Man zahlt dann an Automaten, wo man auch Scheine reinstecken kann, ähnlich wie bei Parkhäusern. Es ist auf jeden Fall hilfreich, immer viele Münzen dabei zu haben, denn das geht einfacher. Auch muss man darauf achten, in die richtige Spur einzufahren, was oben mit Ampeln und Symbolen angezeigt wird. Ganz rechts sind meist die Spuren für LKW und Dauerkartenbesitzer. Es gibt auch Automaten für Kartenzahlung, die funktionieren aber mit einer einfachen EC Karte manchmal nicht. Im Laufe der Reise findet man heraus, wie`s geht.

...zur Antwort

Ich habe mal ein bisschen rumgegoogelt. Wenn man den Namen der einzelnen Stadt und den Begriff "Symbole" eingibt, bekommt man oft eine Seite mit Bildern und Symbolen dieser Stadt. Da finden sich dann Links zu weiteren Seiten. Hier z.B. bei can stock photo zu Barcelona: http://www.canstockphoto.nl/barcelona-4131082.html . Damit könntest du finden, was du suchst.

...zur Antwort

Ich decke mich immer nur mit einem Bettlaken oder einem dünnen Tuch (Baumwolle) zu. Den Schlafsack oder eine Wolldecke drunter zu legen ist nicht schlecht, du hast dann eine relativ weiche Unterlage. Manchmal kühlt es in den frühen Morgenstunden doch etwas ab, dann ist es gut, etwas zum Zudecken zu haben. Was das Einschlafen erleichtern kann: nimm eine kleine Sprühflasche (eine, die man selbst auffüllen kann) mit, diese füllst du mit kühlem Wasser (vielleicht noch einen Zusatz wie Lavendel und Zitronella, irgendwas was gegen Mücken hilft). Stell sie griffbereit neben dein Kopfkisssen. Das Besprühen des Körpers kühlt etwas ab. Wenn ihr die Möglichkeit habt, sucht euch für das Zelt einen Platz im Schatten.

...zur Antwort

Bei googlemaps kannst du dir einen Überblick über das Straßennetz und die Städte rund um Moraira und Alicante verschaffen. Mit der Linie alsa.es kommst du, wenn es mich nicht täuscht, bis Teulada (Preis einfach: ca. 9 €, Dauer rund 2 h ) . Von dort mit http://www.autobusesifach.es/tabla_horarios1.htm (das ist der Fahrplan, horario verano = Sommerfahrplan) nach Moraira. Der fährt anscheined nur 3 mal am Tag: 9:05, 17:40 und 19:40 und braucht dann nur noch 10 Minuten bis Moraira.

...zur Antwort

Schnee gibt es in Portugal nur selten, wenn überhaupt, dann eher im Norden des Landes in höheren Lagen. Letzten Winter gab es mal im Januar heftige Unwetter. Diese sind aber auch meistens nur von kurzer Dauer. Hier ein Zeitungsbericht: http://www.news.ch/Unwetter+fordern+Tote+und+Zerstoerungen+in+Spanien+und+Portugal/572276/detail.htm In den letzten 2 Jahren außergewöhnlich waren die häufigen Niederschläge bis weit in den Frühling hinein. Im Süden sinken die Temperaturen selten unter 10 Grad Celsius.

...zur Antwort

Viele Leute haben in Ferienimmobilien investiert und sich dabei verspekuliert. Einige wollten richtig große Ferienhausanlagen aufbauen, das läuft aber aus verschiedenen Gründen nicht mehr. Zum Einen gibt es schon genug davon in Spanien, dann ist die Wirtschaftskrise noch ein Grund, denn das spanische Klientel fällt weg und die Banken haben auch ihre Probleme. Manche wollen dann auch verkaufen, weil sie Angst vor den Auswirkungen der Krise haben.

...zur Antwort

In Spanien wird nach den EU Richtlinien kontrolliert. Ich würde mal so sagen: schwarze Schafe gibt es überall, in jeder Branche. In konventionellen Betrieben eher mehr als im Öko Landbau. Gerade in Mitteleuropa gab es ja hinsichtlich dessen schon genug Skandale, mehr als in Spanien. Zumindest von dem, was aufgedeckt worden ist. Ich denke immer, die Gefahr, Pestizide, chemische Düngemittel oder genmanipulierte Ware zu erwischen, ist bei nicht-ökologischen Produkten mit Garantie größer.

...zur Antwort

Es gibt auf dieser Strecke ganz viele, nette Orte. Hier ein Link, wo links in der Navigation die wichtigsten davon (zum Anklicken) aufgelistet sind: http://www.portugal-live.net/D/places/lisboa.html . Ich nenne dir mal einige, die ich auf jeden Fall empfehlen würde (von Norden nach Süden) : Caldas da Rainha, Óbidos, Lissabon (hier würde mindestens einen ganzen Tag einplanen) Beja, Odeceixe (dieser Ort ist bemerkenswert, es sind da einige sehr spezielle Leute unterwegs...), Aljezur, Burgao. Ein Traumstrand der Algarve ist Praia da Marinha (Nähe Porches). Um dorthin zu gelangen, ist aber ein Auto nötig. Dann Silves mit seiner Burg hoch oben, von wo aus man weit über das Land blicken kann, besonders interessant am Markttag. Faro hat eine schöne Altstadt, und die Dörfer hinter der Küstenstraße sind ganz urig, z.B. Alcantarilha. Stöber ansonsten auch unter dem Stichwort Portugal bei gutefrage.net und reisefrage.net, da findest du noch jede Menge guter Tipps.

...zur Antwort

Camping kann schöner sein, weil man mehr im Freien ist und, wenn der Campingplatz gut ist, auch mehr Grün um sich herum hat. Die Atmosphäre ist oft lockerer und man kann besser (junge) Leute kennen lernen. Allerdings kann es vorkommen, dass die Spanier (vor allem am Wochenende) nachts noch sehr lange feiern und entsprecehnd laut sind. Durch die dünnen Zeltwände kann das Schlafen zum Problem werden. Das kann im Hotel aber auch passieren, gerade wenn es ein billiges Hotel ist. Am besten, man passt sich dem Rythmus an und feiert genauso lange.

...zur Antwort

Das ist der Europabus Eurolines. Ihr müsst auf der linken Seite eure Daten eingeben, also Land, Stadt (Abfahrtsort und Ankunftsort) und das Datum. Der Bus fährt nicht von allen Städten ab. Ihr sucht euch die Nächstgelegene in eurer Nähe aus. Calella wird, glaube ich, auch nicht direkt angefahren, da müsst ihr wahrscheinlich LLoret de Mar nehmen und von dort aus den spanischen Städtebus (Busbahnhof). Schaut euch auch mal die Karte an (googlemaps). Hier der Link zum Bus: http://www.eurolines.de/?gclid=CIq_lev5v7UCFUcV3godXwYAiA

...zur Antwort

In Mallorca gibt es keine Privatstrände, in ganz Spanien ist das auch garnicht mehr erlaubt. Selbst die Stars mit ihren großen Anwesen müssen seit einigen Jahren Spaziergänger am Strand ihres Grundstücks entlang laufen lassen, was damals für einigen Wirbel gesorgt hat, was in der Presse zu lesen war.

...zur Antwort

Normalerweise so um die 20-25 Grad bei Bewölkung, 30 Grad mittags bei Sonne. Das Wetter kann etwas unbeständig sein mit gelegentlichen Gewittern. Insgesamt warm und noch zum Schwimmen geeignet. Abends kühlt es etwas ab, weshalb man eine Jacke dabeihaben sollte (keine Winterjacke, eher eine Sommer/Herbstjacke).

...zur Antwort

Da würde ich mal z.B. bei ebay schaun. Oder du kannst nähen und nähst an einen langen, weiten Rock unten ein bis zwei Volants dran (villeicht kann das auch deine Mama oder Tante....). Rot und schwarz als Farben oder ganz bunt sind gut. Ein Fransentuch um die Schultern, ein Knoten hinten im Haar mit einer Blume, das sind wichtige Accessoires.

...zur Antwort

Ich buche oft bei fewo-direkt.de. Dort gibt es viele gute Angebote, anschaulich beschrieben und in jeder Preiskategorie. Je näher am Strand, desto teurer ist es meistens. Vorsicht bei Angaben wie "400 m zum Strand, 10 min.....", oft sind die Häuser in Hanglage und die 10 min. beziehen sich auf den Weg mit dem Auto. Zu Fuss sind es dann 20 - 30 Minuten. Was ich bei dem Portal gut finde, ist die Angabe des Vermieters (oft mit Telefonnummer). So hat man die Möglichkeit, diesen zu kontaktieren und nähere Fragen zu stellen. Wenn du mir die gewünschte Region, Entfernung zum Strand, Preislimit und Personenzahl nennst, kann ich eventuell auch konkretere Tipps geben.

...zur Antwort

Es gibt da ein neues Angebot "Europa spezial". Versuch es mal hier: http://www.bahn.de/p/view/angebot/international/europaspezial/frankreich.shtml . Du musst dann in die Suchmaske Abfahrtbahnhof und Zielbahnhof eingeben, sowie ein gewünschtes Datum.

...zur Antwort

Es gibt die sogenannten „offiziellen“ Pilgerherbergen in den Orten, Klöstern und von den internationalen Jakobsbruderschaften. Hier kann man z. T. Übernachtungen gegen eine kleine Spende bekommen, jedoch wird meistens ein fester Obulus gefordert (3 bis 5 Euro). Es befinden sich auch günstige Privatunterkünfte in den Dörfern. Hier eine Seite mit einer Liste dieser Herbergen: http://www.spanischer-jakobsweg.de/Pilgerherbergen.htm .

...zur Antwort

Es gibt Ferienwohnungen bei S`Arenal. Siehe z.B. hier: http://www.fewo-direkt.de/urlaub-ferienwohnung-ferienhaus/spanien/sarenal/r6447 . Viele dieser Appartments werden allerdings nicht an Jugendgruppen vermietet. Ich weiß jetzt nicht wie alt ihr seid. Man sollte, wenn man nachts vom Feiern kommt, in der Lage sein, sich noch so zu benehmen, dass man die Nachbarn nicht stört. Auch wird eine vorher zu leistende Kaution verlangt, die man nur zurück bekommt, wenn man die Wohnung am Ende in einem unversehrten Zustand übergibt.

...zur Antwort

Im Frühjahr, Frühsommer oder Herbst wäre auf jeden Fall Lissabon die Stadt meiner Wahl. Für mich eine der schönsten Stdädte Europas. Die Lage am Meer, die Altstadt, die tollen Cafes, die historischen Gebäude und nicht zuletzt das südliche Flair und die ganze Atmosphäre, für mich einfach unschlagbar. Historisch und vom Flair her ist London zwar auch interessant, aber das Wetter und die Farben sind in Lissabon deutlich besser.

...zur Antwort

Sofern ihr euch über das Thema der Studienfahrt im Klaren seid, könnt ihr dementsprechend einen passenden Ort auswählen ( oder erst der Ort, dann das Thema....). Nachdem ihr euch für einen Ort entschieden habt, z.B. Barcelona, gebt ihr bei google den Namen des Ortes ein und z.B. hostal oder Unterkünfte. Bei Hostal bekommt ihr die preisgünstigeren Varianten. Dann erkundigt ihr euch, ob es genügend freie Schlafplätze für die Zahl eurer Schülergruppe gibt. Eine Organisation ist nur nötig, falls ihr euch das nicht zutraut. Als nächstes werden die passenden Flüge (oder Bus, z.B. Europabus) gesucht (ihr könnt entweder bei billig fluege googeln oder die einzelnen Fluglinien abklappern, preiswert sind z.B. ryanair, airberlin, germanwings). Als Gruppe gebucht sind die Flüge günstiger. Buchen kann z.B. der Klassenlehrer. Sinnvoll: eine Gruppenreiseversicherung. Macht eine Liste, die für jeden ausgedruckt wird. Dokumente checken für alle: Perso (für Europa), Krankenkarte, EC-Karte, Impfpass. Bei Minderjährigen Einverständniserklärung der Eltern (u.a. auch, ob man sich mit einer kleinen Gruppe allein in die Stadt begeben darf ....). Nach Allergien fragen. Der Preis kann zwischen 300 und 500 € liegen für 10 Tage.

...zur Antwort

Ihr könnt zum Beispiel einen Ausflug zu der Perlenfabrik von Manacor machen. Auch die Cuevas del Drach (Drachenhöhlen) in Porto Cristo sind ganz toll, mit einem der größten unterirdischen Seen der Welt. Dort wird täglich ein kleines Konzert aufgeführt und beleuchtete Boote fahren über den See. Im Sommer sind sehr viele Touristen dort, aber eine Attraktion ist es auf jeden Fall. Das Städtchen Arta ist auch ganz nett, mal was anderes als die Küstenorte, mit einem Kloster oben auf dem Berg, von wo aus man eine herrliche Aussicht auf die Landschaft hat.

...zur Antwort

Bist du sicher, dass du die Costa Blanca meinst? Barcelona liegt an der Costa Brava.

...zur Antwort

Zum Kochen nehme ich immer das Leitungswasser, außer bei Kaffee und Tee. Man schmeckt dann das Chlor nicht mehr raus. Von Absterben kann allerdings nicht die Rede sein, denn Chlor ist ja kein lebender Organismus. Absterben tun höchstens die Keime, was ja in den heißen Ländern durch die Zugabe von Chlor erreicht werden soll. In den spanischen Supermärkten kostet das Wasser übrigens ganz wenig, zum Beispiel im Dia, 5l-Kanister unter einem Euro. In ländlichen Gegenden fülle ich mir oft Wasser an den Quellen und Brunnen ab.

...zur Antwort

Deutsche können in Portugal heiraten, auch wenn sie keinen portugiesischen Wohnsitz haben. Eine nach portugiesischem Recht geschlossene Ehe wird in der Bundesrepublik Deutschland anerkannt. Die Heiratsurkunde sollte durch das portugiesische Standesamt in internationaler Version ausgestellt werden, da diese ohne Echtheitsbestätigung und Übersetzung in Deutschland verwendet werden kann. Die Deutsche Botschaft in Lissabon ist nicht zur Vornahme von Eheschließungen befugt. Das Aufgebot kann grundsätzlich bei jedem portugiesischen Standesamt bestellt werden. Hierbei muss angegeben werden, ob die Ehe standesamtlich und/oder kirchlich geschlossen werden soll. Die Aufgebotsbestellung kann frühestens sechs Monate und spätestens einen Monat vor der beabsichtigten Eheschließung erfolgen. Die Anwesenheit eines Sprachmittlers oder Dolmetschers ist notwendig, wenn einer der Verlobten der portugiesischen Sprache nicht mächtig ist; dies kann ein Bekannter oder Verwandter sein. Eine Übersetzung durch einen der Verlobten ist jedoch nicht zulässig. Über die für eine Eheschließung in Portugal erforderlichen Unterlagen kann nur der Standesbeamte, vor dem die Ehe geschlossen werden soll, verbindliche Auskunft erteilen. Grundsätzlich dürfen die Unterlagen nicht älter als sechs Monate sein, fremdsprachige Dokumente müssen mit einer beglaubigten portugiesischen Übersetzung versehen sein. Für Personenstandsurkunden genügt eine Ausstellung in internationaler Version. In der Regel sind folgende Unterlagen vorzulegen: - Ausweisdokumente der Verlobten - Internationale Geburtsurkunde der/des deutschen Verlobten - Ehefähigkeitszeugnis des/der deutschen Verlobten (s.u.), ausgestellt nach dem „CIECÜbereinkommen über die Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen vom 5.9.1980“ - ggf. Aufenthaltserlaubnis für Portugal (Cartão de Residência bzw. Certificado de Registo de Cidadão da União Europeia) - ggf. Nachweis über die Auflösung von Vorehen (z.B. Sterbeurkunde, Bescheinigung über Ehescheidung gem. Art.39 der Verordnung (EG) Nr. 2201/2003) http://www.lissabon.diplo.de/contentblob/404220/Daten/2030083/DLD_Eheschl_und_Ehefaehigkeitszeugnisse.pdf

...zur Antwort

Besuche des Observatoriums des Teide: Zur Öffentlichkeitsarbeit des Institutes für Astrophysik der Kanarischen Inseln, damit die astronomischen Kenntnisse allen zugänglich sind, gehört u.a. die Organisation von Besuchen von Schulklassen oder anderen Gruppen im Observatorium. Zum Observatorium des Teide gehört inzwischen auch ein Besucherzentrum, das in einer leer stehenden Kuppel untergebracht und mit einer Fülle von Ausstellungsobjekten ausgestattet wurde, die der Verbreitung der wissenschaftlichen Erkenntnisse dienen. Es bietet 40 Personen Platz und wird benutzt, um den Besuchern zu erklären, woraus ein Observatorium besteht, wie Teleskope funktionieren und welche Bedeutung die Astronomie für die Menschen besitzt. Adresse: Observatorio del Teide / Izaña Tel: +34-922-329110 Mail: teide@ot.iac.es Anbieter für Sternenbeobachtung: www.astroamigos.com . Quelle: touristiklounge (homepage)

...zur Antwort

Du kannst beim Jugendamt wegen einer neuen Pflegefamilie anfragen. Die andere Möglichkeit ist eine betreute Wohngemeinschaft, was ab einem bestimmten Alter möglich ist. Außerdem schreibst du, dass du ein paar Tage alleine gelassen worden bist. Erkundige dich beim Jugendamt, ob das überhaupt erlaubt ist (du hast ja nicht geschrieben, wie alt du bist....).

...zur Antwort

la casa - das Haus , el taxi - das Taxi , la copa - das Glas , la nina - das Mädchen, la nube - die Wolke , la vela - die Kerze , la cama - das Bett , el sello - die Briefmarke , el hijo - der Sohn , la pera - die Birne , un gato - eine Katze , el sofa - das Sofa , la cruz - das Kreuz , la sala - der Saal , la flor - die Blume , la luna - der Mond , azul - blau , este - dieses , bien - gut , malo - schlecht , nada - nichts, alto - hoch , bajo - unten , el mayo - der Mai

...zur Antwort

Altea selbst ist schon ein sehenswerter Ort. Es gibt dort ganz viele Kneipen und in der Altstadt im Sommer viele Künstlermärkte. Für einen Ausflug kann man auch mal in die Berge fahren, z.B. zu den Fuentes de Algar und dem Städtchen Guadalest mit einer schönen Burg obendrauf, einem Miniaturmuseum und einem herrlichen Blick von oben auf einen türkisfarbenen Stausee. Bei Javea fahrt unbedingt mal zu der Bucht "La Granadella", die ist über eine schmale, kurvenreiche Straße zu erreichen, aber es lohnt sich.

...zur Antwort

Du kannst unter den entsprechenden Stichworten (z.B. Mallorca, Spanien etc.....) bei gutefrage.net und reisefrage.net nachschaun, dort gab es schon öfters Fragen nach guten Hotels. "Mallorcasummer", die dort wohnt, hat zum Beispiel mal folgendes Hotel empfohlen, das auch kleine Bungalows dabei hat: http://www.holidaycheck.de/hotel-Reiseinformationen_ClubHotel+RIU+Romantica-hid_12978.html . Sie hat, glaube ich auch selbst Ferienwohnungen zu vermieten, über eine Freundschaftsanfrage könntest du sie kontaktieren und um weitere Infos bitten. Auch "moglisreisen" hat schon öfters mit Kleinkind auf Mallorca Urlaub gemacht und kennt sich gut aus. Ansonsten gibt es für den Urlaub mit Baby besonders gute Möglichkeiten auf der Familieninsel Menorca mit ihren überwiegend flach abfallenden Stränden.

...zur Antwort

Eine interessante Tour. Es sind viele tolle Orte dabei, da reicht hier der Platz nicht aus. Für Valencia habe ich hier eine gute Seite mit infos für euch: http://www.red2000.com/spain/valencia/2sight.html . Auch unter "spaininfo" gibt es gute Tipps zu den einzelnen Städten und Regionen. Ein besonderer Ort (in der Nähe von Barcelona) ist der Berg Montserrat mit dem Kloster und seinen bizarren, säulenartigen Felsformationen. Wenn eure Route noch veränderbar ist, würde ich euch etwas nordöstlich von Barcelona den Campingplatz Treumal bei Palamos (Nähe Platja de Aro) nahelegen. Ein wunderschöner Platz. Campingmäßig ist der adac- Campnigführer Südeuropa West zu empfehlen. Seht auch unter den einzelnen Ortsnamen bei gutefrage und reisefrage.net nach.

...zur Antwort

Javea ist sehr schön, hat einen tollen Strand und ist ein überschaubarer Ort. Liegt zwischen Alicante und Valencia. Auch La Marina etwas weiter südlich hat mehrere gute Strände und man kann dort gut Urlaub machen.

...zur Antwort

Es ist meines Wissens erlaubt, frei zu angeln, wenn man einen Schein hat. Hier eine entsprechende Seite: http://www.spain-online.de/costablanca/sport/htdocs/fischen_angeln_costablanca.htm . Ansonsten kenne ich eine wunderschöne Bucht bei Javea, La Granadella, wo ich schon viele Schnorchler gesehen habe. Siehe Bilder. Desweiteren hat hier (oder vielleicht auch bei reisefrage.net) schonmal jemand eine ähnliche Frage gestellt, ist aber glaube ich mindestens ein Jahr her. Da musst du selber suchen unter den entsprechenden Stichworten.

...zur Antwort

Ich miete meistens Ferienhäuser. Es macht zwar mehr Arbeit, aber im Hotel ist man einfach nicht so privat. Je nach Atmosphäre kann man auch mit nörgelnden Hotelgästen (oft Deutsche....) oder lärmenden Partypeoplen konfrontiert werden. Eine Finca ist authentischer und man kann sie oft schon ab 5 Tagen mieten. Im Schnitt geht es bei ca. 100 € am Tag los (für die ganze Wohnung). Es gibt übrigens auch Fincas, wo man einzelne Zimmer oder Appartments buchen kann, dort ist es meist ruhiger und schöner als in den üblichen Hotels. Die Fincas liegen allerdings selten in Strandnähe. Das kannst du aber leicht herausfinden,denn in den Beschreibungen der Anbieter steht dabei, wie weit die Unterkunft vom Strand entfernt ist. Hier ein Ferienhausportal mit einer guten Übersicht und gutem Preis-Leistungsverhältnis: http://www.fewo-direkt.de/urlaub-ferienwohnung-ferienhaus/spanien/mallorca/r362

...zur Antwort

In Blanes (Costa Brava) von 22. - 27. Juli 2012. In Blanes wird jedes Jahr der Internationale Feuerwerk Wettbewerb gehalten. Viele Interessierte nehmen daran entweder aktiv oder als Zuschauer teil. Blanes feiert seine Fiestas Mayores Ende Juli und innerhalb dieser Festivitäten wird auch der internationale Feuerwerk Wettbewerb abgehalten. Einheimische wie Touristen können an diesem grossen Spektakel teilnehmen. Dieser Wettbewerb ist bereits seit mehr als einem Jahrhundert Geschichte und hat sich nunmehr auch in eines der sichersten Events dieses Genres verwandelt.

...zur Antwort

Erdhörnchen gibt es auf Fuerteventura wahrscheinlich, weil jemand sie aus Afrika einmal mitgebracht hat. So vermutet man jedenfalls. Sie konnten sich dort aufgrund fehlender natürlicher Feinde übermäßig stark vermehren. In den Städten Jerez de la Frontera, Conil de la Frontera und Chiclana de la Frontera an der Costa de la Luz am spanischen Festland wirst du diese nicht vorfinden.

...zur Antwort

Anders als bei uns sind die Friedhöfe in Spanien, wo die Särge bzw. Urnen in hohe Wände eingelassen sind. Die meisten Gräber sind mit Kunstblumen geschmückt,doch vor denen,die man gut erreichen kann sind auch frische Blumen aufgestellt. Manche Familien haben ganze Häuser, wo mehrere Särge untergebracht sind. Alles ist sehr schön mit Bildern der Verstorbenen versehen,auch viele Heiligenbilder und Kreuze sind aufgestellt. Oft sind die Friedhöfe von hohen Mauern umgeben, vielleicht hast du sie deswegen nicht als solche erkannt.

...zur Antwort

Hier mein Vorschlag: das Tomatenfest Tomatina bei Valencia: http://de.wikipedia.org/wiki/Tomatina. Das ist ein wirklich lustiges und unterhaltsames Thema, was außer dir sicher keiner hat. Viel Spaß!!!

...zur Antwort

Je nach Region/ Bundesland die entsprechenden Süßigkeiten. Oder auch Deko/Souvenierartikel. Z.B. aus Norddeutschland etwas Maritimes etc.... Ein Foto/Bildband über Deutschland oder am besten der Region, aus der du stammst. Das finde ich schön, dann könnten sie sehen, wie es bei dir in der Gegend aussieht.

...zur Antwort

Es wird wahrscheinlich wärmer sein als bei uns, wenn die Sonne rauskommt, kann es gut über 25 Grad werden. Aber wie cortijero schon sagte, das Wetter wird immer unvorhersagbarer. Mit Sicherheit ist es aber um die Jahreszeit schön für Unternehmungen und Spaziergänge, in Straßencafes sitzen oder das Meer anschaun. Wenn es total verregnet ist, ists natürlich weniger toll, aber 14 Tage Dauerregen hat meine Freundin sogar schon mal im August erlebt. Zum Schwimmen wird es auf jeden Fall nicht reichen, das Meer erwärmt sich erst allmählich ab Mai, und dann ist es meist nur für Hartgesottene geeignet.

...zur Antwort

Hier ein interessantes Buch: http://reisebuch.de/mallorca/info/natur_wandern/wanderurlaub.html . Ansonsten empfehle ich dir, bei den entsprechenden Stichworten bei gutefrage.net und reisefrage.net nachzuschauen. Dort findest du auch einige Insider-tipps zum Thema. Auch gibt es, wenn du Mallorca-Wandern googelst, viele informative Seiten mit schönen Bildern und guten Erfahrungsberichten (mallorcaweb.de , maryroc.de etc.....).

...zur Antwort

Mit "Döner-Morde" wurden von Polizei und Medien die vermutlich von der Zwickauer Terrorgruppe verübten Morde an zehn Händlern und Imbissbetreibern ausländischer Herkunft bezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es: "Der Ausdruck steht prototypisch dafür, dass die politische Dimension der Mordserie jahrelang verkannt oder willentlich ignoriert wurde." Damit habe der Begriff über Jahre hinweg die Wahrnehmung vieler Menschen und gesellschaftlicher Institutionen in verhängnisvoller Weise beeinflusst, urteilen die Experten. (Zitat: Frankfurter Rundschau)

...zur Antwort

Ich war letztes Jahr im Herbst in Sevilla in einem Hostal (Backpacker Hostel), was ich ganz nett fand. Es kostete 10 € im 8-Bett-Zimmer, aber es gibt auch 2 Doppelzimmer und wenn man rechtzeitig bucht, bekommt man vielleicht eins davon. Hier der Link: http://www.trianabackpackers.com/albergue-sevilla-hostel-seville . Sevilla ist eine tolle Stadt, deren Straßensystem und Aufbau man recht schnell kapiert hat (mit etwas Vorbereitung kein Problem). Auch der Flughafen ist sehr überschaubar. Von dort fährt halbstündlich der Bus in die Innenstadt. Das ist meine Empfehlung.

...zur Antwort

Also dann mach ich dir nun mal ein paar klare Ansagen. Die bekanntesten Clubs in Ibiza sind das SPACE und PACHA und BORA BORA. Du kannst bei gutefrage.net und reisefrage.net unter den Stichworten Ibiza und Party einige hilfreiche Tipps finden. Bei google gibst du ein: "Party Ibiza", "Party-Kalender-Ibiza 2012" etc.... Hier ein Video mit einigen Eindrücken der Atmosphäre, die dort vorherrscht: http://www.prosieben.de/tv/taff/video/clip/24193-party-auf-ibiza-1.1744836/ . Unten noch eins von einer Opening Party. Du kannst auch die Namen der genannten Clubs googeln.

http://www.youtube.com/watch?v=M0PkwVrXStg
...zur Antwort

Ich habe von der Tierhilfe ALBA Madrid gehört. Es kann sein, dass die relativ seriös sind. Zumindest haben sie eine Kooperation mit einer Tierhilfe hier in unserer Region im Odenwald. Von dort haben wir unseren kleinen Hund bekommen, der in Spanien von ALBA gerettet wurde und sehr gut versorgt wurde (also geimpft etc....). Hier ist eine deutschsprachige Seite von denen : http://www.albaonline.org/ .

...zur Antwort

Bei Haushaltswarengeschäften (wo es Geschirr etc. gibt), auch in den Geschirrabteilungen der Kaufhäuser. Ansonsten kannst du auch im Getränkemarkt einen Kasten Sprudel (in Glasflaschen) kaufen, diese umfüllen (z.B. in leere Plastikflaschen oder in Getränkekanister), und dann hast du deine Flaschen. Vor Gebrauch würde ich dir empfehlen, sie noch gut mit heißem (fast kochenden) Wasser auszuspülen. Good luck!!!!

...zur Antwort

Ein Appartment kann man z.B. bei fewo-direkt buchen. Die haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Zug ist teuer. Die Busfahrt kostet von Süddeutschland aus ca. 99€. Fliegen ist manchmal billiger (bei ryanair). Zu dritt würde ich euch sogar raten, mit dem Auto zu fahren, dann seid ihr immer unabhängig und braucht keinen Mietwagen. Da hat man (von Süddeutschland aus) ca. 14 Stunden Fahrtzeit, hin und zurück ca. 220€ Benzin (bei 7l /100km), dazu ca. 100€ Autobahngebühr (wenn man die halbe Strecke Landstraße nimmt). Es gibt auch recht billige Hotels in Lloret, das ist aber Geschmackssache.

...zur Antwort

Hey, da frag doch am besten den Veranstalter selbst. Ansonsten wurden diese Fragen schon häufig bei gutefrage.net und reisefrage.net gestellt. Sieh unter den entsprechenden Stichwörtern nach. Soviel ich weiß, werden mit 16-jährigen solche Jugend-Disco-Besuche gemacht.

...zur Antwort

Ich buche meistens bei fewo-direct.de und habe damit überwiegend gute Erfahrungen gemacht. Natürlich kann es passieren, dass die Fotos mehr versprechen als es dann in Wirklichkeit ist, also oft wirken die Häuser und die Pools etwas größer als in echt. Es empfiehlt sich, die Angaben mit Vorsicht zu betrachten (wie ja auch bei den Reisekatalogen der Pauschalanbieter). Z.B. 400m vom Strand entfernt, ist bei Hanglage und oft gehweglosen Straßen zu Fuß eine Tortur. Und wenn da steht, 5min. Weg zum Strand, ist da manchmal der Weg mit dem Auto gemeint. Was in Spanien als "Villa" (vor allem von den englischen Hausbesitzern) bezeichnet wird, stellt sich häufig als mitteldurchschnittliches Häuschen heraus. Es empfielt sich, den Eigentümer im Vorfeld zu kontaktieren und ihm Fragen zu stellen. Wenn man zwischen den Zeilen lesen kann und nicht alle Beschreibungen als bare Münze nimmt, kann man trotzdem einen schönen Urlaub haben. Die Unabhängigkeit von überfüllten Hotelbetrieben ist es meistens wert.

...zur Antwort

Die preiswertesten Flüge hat meistens ryanair. Es kommt auf eure Ansprüche an etc. Dann der Termin, sehr entscheidend für den Preis. Weihnachten und Silvester (bzw. immer, wenn in Hamburg gerade Schulferien sind....) sind bei allen Airlines die Flüge sehr teuer, ab Januar wirds dann wieder günstiger. Hier ein link: http://www.opodo.de/fluege/hamburg-malaga-flug.html?CMP=de-gg-fl-234220 . Einfach dort z.B. den Preis 131 € anklicken, dann kommen konkrete Angebote. Ich hoffe, das hilft euch weiter.

...zur Antwort

Mit dem car? Meint ihr Auto? Mit 17? Da würde ich aber eine kürzere Strecke wählen (nicht Südspanien!), also zum Beispiel die Costa Brava in Spanien. Partymäßig ist, vor allem für Jugendliche in Lloret de Mar viel geboten, mit allen bekannten Vor- und Nachteilen. Über weitere Infos (auch Hotels etc.....) könnt ihr euch bei gutefrage.net und reisefrage.net unter den Stichworten "Lloret", "Spanien", "Jugendreisen", "Hotels" etc. informieren.

...zur Antwort

Als EU Bürger braucht man kein Visum. Allerdings, wenn sie dauerhaft hierbleiben möchte, braucht sie - langfristig, eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis. Hier sind die genauen und aktuellen Bestimmungen: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/EinreiseUndAufenthalt/Uebersicht_node.html . Die Frage ist auch noch wegen der Kinder. Bei gemeinsamem Sorgerecht muss der Vater der Ausreise zustimmen, so ist es zumindest bei uns. Kennt deine Freundin Deutschland überhaupt? Wenn nicht, finde ich das etwas bedenklich. Vor solch einem großen Schritt sollte sie zumindest mal eine Zeitlang hier gewesen sein, um zu wissen, ob dieses Land das Richtige für sie ist, bevor sie alle Brücken in Spanien abbricht.

...zur Antwort

Hier ein link zu einer Seite, wo du eine Zusammenfassung der Musikgeschichte Spaniens findest: http://www.enforex.com/spanisch/kultur/spanische-musikgeschichte.html . Der Flamenco kommt da allerdings etwas zu kurz. Speziell zu diesem wichtigen Kapitel hol dir die Infos bei Wiki- Flamenco. Wenn du diese Sachen durchgearbeitet hast, bist du vielleicht fit genug für morgen. Viel Glück !!!! Und mein Tipp für nächstes mal: früher anfangen zu lernen, dann wirds nicht so stressig. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich habe früher auch immer alles auf den letzten Drücker gemacht.

...zur Antwort

Versucht es mal mit Pals (Platja de Pals) und Tossa de Mar. Diese Orte an der Costa Brava (Spanien) sind nett, bezahlbar und haben keine Discos. Ein weiterer schöner Ort ist javea an der Costa Blanca, beschaulich, aber trotzdem genug los, um sich nicht zu langweilen.

...zur Antwort

Letztes Jahr habe ich mich Im Oktober in Südspanien noch munter im Wasser getummelt. Es regnete nur einmal ganz kurz. Für abends eine dünne Jacke reicht normalerweise, ansonsten Sommerklamotten mitnehmen.

...zur Antwort

vacantio.net seriös?

Guten Abend ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem.

Ich habe auf www.facebook.de eine Werbeanzeige von vacantio.net gelesen. Da wird mit Flügen Hin und zurück für 29,-€ nach Spanien geworben.

Ich habe mir mein Flugdatum ausgewählt und tadaaa es wurde sogar noch 3€ billiger.

Gesehen, gestaunt, gebucht.

Nun das Eigenartige an dieser Sache. Ich habe bisher (8h danach) noch keine Bestätigungsmail erhalten.

Auf dieser Seite werden jegliche Verweise auf expedia.de geleitet. Die AGB's, das Impressum, etc. Komischerweise steht da als Ansprechpartner auch Mario Basler.

Die AGB's sind alle ok, nur scheinen es 1 zu 1 Kopien von Expedia zu sein.

Ich rief rief dann bei expedia an, und jetzt das Komischste überhaupt, die kennen diese Angebote nicht. Auch diese Firma nicht. Da aber das Impressum der Firma mit der gleichen Adresse wie expedia angegeben wird, müssten die doch wissen, wer sich in Berlin noch in diesem Gebäude aufhält.

Dort riefen wohl noch mehrere an, leider kann expedia keine Auskünfte geben, da ich weder mit diesem Flug im System bin, geschweige denn mit meinem Namen.

Zahlungsart war Kreditkarte. Und im Falle von Stornierung, Rückbuchung war die KOntonummer des gleichen Kontoinhabers gefragt.

Was soll ich tun?

Karten sperren? Was kann dann auf mich zukommen?

Ich habe leider keine Rechtsschutzversicherung abgeschossen.

Bitte um Hilfe..... Vielleicht sogar von jmd, der sich da rechtlich auskennt. Oder jemand, der Erfahrungen mit dieser Seite vacantio.net gemacht hat...

Vielen Dank!

...zur Frage

Ich würde bei meiner Bank fragen, ob eine Rückbuchung möglich ist. Bei Einzugsermächtigungen kann man das jedenfalls innerhalb einer bestimmten Frist. Hier ein Link: http://www.kostenlose-vordrucke.de/html/lastschrift-rueckbuchung.html Ich habe bei google vacantio.net auch nirgends gefunden.

...zur Antwort

Santa Pola ist keine Insel, sondern ein Ort an der Costa Blanca. Von dort aus kann man aber Ausflüge auf die kleine Insel Tabarca machen. Hier ein link mit mehr infos: http://www.spain-online.de/costablanca/exkursionen/htdocs/isladetabarca.htm

...zur Antwort

Es kommt doch drauf an, was DU schön findest. Warst du denn schon mal im Süden? Magst du das Mediterrane? Spanien ist schön und kann aber auch schrecklich sein, wenn man ohne Geld am falschen Ort ist. Freizeitparks gibts jede Menge, auch Aqua Parks, empfehlenswert für jeden, der sowas mag. Für dich wäre vielleicht die Costa Blanca gut. Hier ein link zu Terra Mitica, ein wirklich toller Park: http://www.terramiticapark.com/index.asp?idioma=_ing . Als Aufenthalt würde ich aber nicht Benidorm nehmen, sondern eher einen kleineren Ort, z.B. Javea oder Moreira.

...zur Antwort

Stell hier eine Anfrage zu phase 10: https://www.ravensburger.de/start/service/kontakt/index.html

Ligretto: Para 2 a 4 jugadores desde 8 años de edad. Contenido: 160 cartas de Ligretto (cuatro juegos de 40 cartas, uno para cada jugador) Objetivo del juego – Quien tarde en deshacerse de sus cartas tendrá mala suerte. ¡Todos juegan simultáneamente, por eso, nunca será aburrido! Se trata de descartar muchas cartas tan rápido como sea posible para recibir puntos. Ganará el jugador que tenga más puntos al final de la partida. Antes de la partida – ¡Tranquilidad! Antes de la partida se tiene que clasificar las cartas según sus colores del dorso (la cara en la que aparece la palabra “Ligretto” y las bolas en colores diferentes). Cada jugador elige un color de dorso y mezcla sus cartas. Después, se prepara lo siguiente: el mazo de Ligretto –se colocan 10 cartas sobre la mesa, con los número visibles; la fila –se colocan tres cartas al lado del mazo de Ligretto, una al lado de la otra, con los números visibles; la mano – los jugadores guardan sus cartas restantes en forma de mazo en la mano. Desarrollo del juego – ¡Ahora va de veras! ¡Empezamos ya! Todos los jugadores juegan simultáneamente e intentan descartar muchas cartas tan rápido como sea posible. Si un jugador tiene un “1”, lo coloca en el centro de la mesa. El jugador que tiene un “2” del mismo color lo coloca encima del “1”, etc. Poco a poco, se producen más descartes y el juego se hace más rápido y más complicado. Es decir: se colocan las cartas en el centro de la mesa sobre mazos que empiezan con un “1”. Dichas cartas deben ser del mismo color que el de este “1” y deben respetar un orden ascendente de los números. Tan pronto como haya un “10” en un mazo, no se puede colocar otra carta encima. También pueden existir dos mazos del mismo color. Si un jugador no puede continuar descartando sus cartas boca arriba (del mazo de Ligretto o de su fila), busca en las cartas que tenga en la mano tan rápido como sea posible. Pero sólo puede utilizar cada tercera carta. El jugador cuenta tres cartas (por ejemplo colocándolas sobre la mesa) y verifica si la carta que se encuentra encima de este pequeño mazo corresponde a uno de los mazos que se encuentran en el centro de la mesa. Si corresponde a uno de los mazos, la descarta rápidamente y continúa contando las cartas que tiene en la mano. Si no corresponde a ninguno de los mazos, no pasa nada. Permanece en el mazo y el jugador sigue contando tres cartas, etc. hasta que una carta vaya bien con uno de los mazos. Si el jugador ha verificado todas las cartas que tiene en la mano, las baraja antes de continuar de nuevo contando cada vez tres cartas. ¡Pero no debe olvidarse observar la propia fila y el mazo de Ligretto! Pues también hay que deshacerse de estas cartas. Si se utiliza una de las cartas de la fila para colocarla en el centro de la mesa, se coloca inmediatamente la primera carta del mazo de Ligretto en el sitio vacío de la fila. Se continúa verificando sus cartas para deshacerse de las cartas cuyos colores y números correspondan a los mazos en el centro de la mesa. ¡Pero no engañéis! Esto es una cuestión de honor – a pesar de la rapidez. Y de repente alguien se deshace de su última carta y exclama “Ligretto” … Final de la partida – ¿Ya se ha acabado? Si un jugador no tiene más cartas en su mazo de Ligretto, dice en voz alta: “¡Ligretto!”. En este momento, la partida se finaliza inmediatamente. La puntuación – ¿Quien ha ganado? A continuación, se clasifican las cartas en el centro de la mesa (según sus dorsos que corresponden a los jugadores) para analizarlas. Por cada carta que un jugador ha colocado en el centro de la mesa, recibe un punto positivo. Por cada carta que aún se encuentra en su mazo de Ligretto, el jugador recibe dos puntos negativos. Las cartas que aún se encuentran en la fila y en la mano no se cuentan. Gana la partida el jugador que haya obtenido más puntos. ¿La partida se ha terminado demasiado rápidamente? Podéis jugar una segunda vez … Variante – Para los jugadores avanzados de Ligretto En esta variante podéis utilizar la fila como “almacén provisorio”. Podéis colocar cartas de la mano o del mazo de Ligretto en la fila, pero tenéis que respetar las siguientes reglas: 1. Hay que respetar un orden ascendente de los números. 2. Las cartas que van directamente una detrás de la otra tienen que tener colores diferentes. ¿Suena interesante? También lo es si queréis deshaceros rápidamente de cartas con números altos. Pero atención: si colocáis demasiadas cartas en la fila, bloqueáis los sitios vacíos de la fila para reemplazar las cartas jugadas con cartas del mazo de Ligretto. ¡Más jugadores, más ajetreo, más diversión! ¿Queréis jugar a Ligretto con cinco, seis o incluso doce jugadores? ¡Ningún problema! Sólo tenéis que comprar las cajas de Ligretto de otros colores. Ligretto está en rojo, azul y verde - cada caja para 4 jugadores (3 cajas = 12 jugadores).

...zur Antwort

Bräunungscreme für die Oberschenkel verwenden, vorher an einer Stelle eine Probe machen. Wenn du einen Balkon/ Garten hast, kannst du dich sonnen und die unteren Beine mit einem Tuch abdecken, das Gleiche kannst du im Schwimmbad mit einem Handtuch machen. Oder: hohe Stiefel tragen, damit nur die Oberschenkel gebräunt werden ( Scherz ...... ). Komisch: hast du denn in Spanien keine Hotpants getragen?

...zur Antwort

Nach spanischem Recht gibt es keine reinen Privatstrände mehr. Der Küstenstreifen ist für jeden begehbar und freier Zugang zum Strand ebenfalls. Grundstücke in Strandnähe gibt es ab ca. 400.000 €, z.B. hier: http://www.immowelt.de/immobilien/immoliste.aspx?geoid=137&etype=3&gflmi=2000&gflma=3000&custom=grundst%C3%BCck,am,strand&display=teaserlist

...zur Antwort

Hier eine bekannte Buslinie: http://www.touring.de/Buslinien-Deutschland-Spanien.813.0.html (du musst einfache Fahrt und den Abfahrtsort eingeben .... ) . Allerdings, ob die heute noch losfahren, weiß ich nicht. Meine Freundinnen sind von Llorett de Mar aus nach Deutschland zurück gefahren, Zielort war aber Süddeutschland. Da fuhr der Bus am Abend los. Du hast uns hier keinen Abfahrtsort in Spanien genannt, darum können wir dir auch keine ganz konkreten Angaben machen. Ryanair muss mind. 6 Stunden vor Abflug online gebucht werden. So kurzfristig ist es aber immer teuer. Auf großen Flughäfen gibt es sogenannte Standby-Flüge, dort musst du dich kurz vor Abflug melden.

...zur Antwort

Sehe es als Erfahrung. Fahr hin, habe nicht zuviele Erwartungen vorab, dann bist du offen für postive Überraschungen. Wenn die Freundin etwas dagegen hat, ist sie vielleicht sowieso nicht die Richtige. In dem Alter würde ich mich nicht anbinden lassen. leute kannst du dort genug kennen lernen, die gerne feiern gehen. Schraub deinen Frustrationstoleranz- Pegel hoch, dann kannst du auch die Busfahrt aushalten (Ohropax, Kopfhörer, Spiele mitnehmen).

...zur Antwort

Es kommt drauf an, was du interessant findest und wie weit du fahren würdest, um dir etwas anzuschaun. Hier erst mal ein link mit ganz guten Infos zu der Stadt selbst: http://www.spain.info/de/ven/otros-destinos/calella.html . Ich persönlich finde - außer Barcelona - das Dali-Museum in Figueres sehr sehenswert, dann noch die vorgeschichtliche, iberische Siedlung von Ullastret (googeln). Vielleicht willst du auch mal in einen der tollen Aqua-Parks (einen gibt es z.B. in Lloret de Mar, was ja nahe bei Calella liegt).

...zur Antwort

Wollt ihr direkt oder ganz nah am Strand sein? Hier ist ein Campingplatz, der mir ganz gut zu sein scheint: http://www.lagunaplaya.com/de/ . Er hat 5 Sterne, was in Deutschland 3 - 4 Sterne bedeuten würde. Ansonsten, wenn ihr euch ausführlicher informieren wollt, seht euch den adac-Campingführer Südeuropa an. Die haben relativ strenge Bewertungskriterien und prüfen alle Plätze, bevor sie in den Campingführer aufgenommen werden.

...zur Antwort

Schaut mal unter dem Stichwort "Jakobsweg" bei gutefragenet und bei reisefragenet, da gibt es schon jede Menge Infos. Ansonsten müsst ihr vielleicht jemand 18-jährigen dabei haben und - ganz wichtig- , die schriftliche Einverständniserklärung eurer Eltern.

...zur Antwort

Diese Frage wurde schon so oft gestellt. Lies doch mal unter den Stichworten Urlaub, Party, Jugendliche, Ruf Reisen, Alkohol, Spanien, Malgrat de Mar. Lies dir die Reisebedingungen von Ruf-Reisen gut durch und frag beim Veranstalter nach. Offiziell ist Alk nicht erlaubt, mit 16 darf man manchmal etwas Bier trinken. Es gibt spezielle Jugend- Discos. Die Betreuer haben die Verantwortung für euch. Bei meiner Tochter war es aber so, dass die Betreuer selber mal zu fortgeschrittener Stunde ganz gut "angeheitert" waren und dann nicht mehr alles so genau genommen haben. Am Schluss haben die Mädels nebens Zelt gereiert. Reicht das als Info? Es kommt also mehr oder weniger auf die Disziplin der Betreuer an.

...zur Antwort

Callas Millor? Wo soll das sein? Ich kenne nur Cala Millor und das ist auf Mallorca. Die Fähre von Mallorca nach Ibiza kostet ca. 50 € (hin und zurück). Es ist ein großer Aufwand, also bis du am Hafen bist und lange Wartezeiten etc.... Allein dafür musst du einen halben Tag einplanen (einfache Strecke). Solltest du nun in Cala Millor auf Mallorca Urlaub machen, dann kannst du genauso gut dort Party machen (vielleicht in der Hauptstadt, Palma de Mallorca). Das ist ja auch eine Partyinsel.

...zur Antwort

Mietet euch ein Ferienhaus z.B. in der Gegend von Cabo da Gata (Las Negras, Aqua Amarga .... ). Dort gehts vielleicht noch. Allerdings ist es in der von euch vorgegebenen Zeit wirklich nicht einfach. Ich miete immer bei fewo-direkt.de. Einkäufe im großen Supermarkt der nächstgelegenen Stadt. Obst und Gemüse am besten immer auf dem Wochenmarkt, dort ist es am preisgünstigsten und macht auch Spaß. Infos zu den Märkten im Touri-büro des jeweiligen Ortes oder der Homepage.

...zur Antwort

Also für Bluthund habe ich perro de presa gefunden (perro de casa heißt eigentlich Haushund).

la sangre negra.

ojo del tigre (tigresa = Tigerin).

la pantera negra.

...zur Antwort

Also, ich geb dir jetzt einen Tipp zu einem Traumstrand, Praia Marinha, mein absoluter Lieblingsstrand, den zwar viele schon kennen, aber der nur mit dem Auto zu erreichen ist. Hier der link: http://www.algarve-live.de/freizeit/index.php?cat=15200&id2=1&id4=11&id5=4 . Dann noch : die Quellen Sitio de Fontes. Zu erreichen über Estombar (Abfahrt von der EN-125 hinter Lagoa bei westl. Fahrtrichtung am Verteilerkreisel in Richtung Estombar). Verlasst und umfahrt den Ort Estombar in nördlicher Richtung, biegt dann links in Richtung Silves ab. Ca. 50 m hinter der Autobahnunterführung biegt ihr am Hinweisschild "Sitio das Fontes" nach links in den schmalen asphaltierten Weg ein und parkt kurz dahinter auf dem großen Parkplatz. Bei der Sitio das Fontes (ca 4 km von Estombar entfernt) handelt es sich um die grösste Karstquelle des Landes. Das kleine Tal ist mit behutsamer Hand zu einem Freizeitgelände ausgebaut worden ist; sie finden dort neben einer alten Gezeitenmühle, ein Amphitheater, viele Picknickmöglichkleiten sowie einen Trimm-Dich-Pfad.Wörtlich übersetzt heißt "Sitio das Fontes" Ort der Quellen. Hier befindet sich die wohl größte Karstquelle der Algarve. An ca. 20 bis 30 Stellen sprudelt das Wasser aus der Erde und fließt über den Arade ins Meer.

...zur Antwort

Wenn sie öfters in die Disco gehen möchte und gern shoppen geht (also Klamotten, Schuhe und Souveniers .....), sollte sie etwas mehr mitnehmen, also schon so 500 €. Wenn sie nur Geld für Essen benötigt (z.B. 10 x Essengehn = 200 €, großzügig gerechnet!) und ein paar Ausflüge und kleine Souvenirs, kommt sie mit 300 € hin. 200 € reichen fürs Nötigste, wenn sie nur "klein" Essen geht, reichts allemal.

...zur Antwort