Rohe KartoffelnI: n kleinen Mengen und nach einer gewissen Eingewöhnung geht das wohl - aber auf keinen Fall nur Schalen und keine grünen. Und nicht zu viel Erde dran und natürlich auch kein "Antikeim-Pulver" Also besser waschen.

Wir haben es selber nie so gemacht, sondern die Kartoffeln immer, natürlich mit Schale, gekocht. Dann ein bißchen kleingedrückt (so mit der Hand) und loses Mineralpulver dazu. Aber nicht zu viel davon füttern.

Mit kleinen mengen anzufangen ist immer gut bei einem neuen Futter.

...zur Antwort

Ich denke, daß Hauptproblem sind die fehlenden Freunde und nicht die Schulart an sich. Bestimmt würde Dir das Lernen dort Spass machen und Du würdest auch in weiteren Fächern gut sein, wenn Du Dich wohler fühlen würdest.

Schau doch mal, ob es nicht doch Möglichkeiten gibt, dort nette Freunde/Freundinnen zu finden. Vielleicht in einem Leistungskurs oder einer anderen Interessengruppe.

Es wäre einfach zu schade, wenn Du ausdiesem Grunde nicht den bestmöglichen Schulabschluss machen könntest.

...zur Antwort

Ich glaube schon, daß einige Menschen einfach motorisch etwas unbegabter sind als andere. Das kann auch körperliche oder gesundheitliche Gründe haben. (Zum Beispiel Wachstumsphasen in der Pubertät).

Hinzu kommt, daß sich gerade hier wohl das Prinzip der "Selbsterfüllenden Prophezeiung besonders auswirkt: Wenn Du glaubst, daß Du ungeschickt bist, wirst Du es auch sein.

Da hilft nur üben und dem Gedanken nachzugehen, daß die Talente hier wohl auf anderen -zum Beispiel geistigen, sozialen, kreativen,-Gebieten liegen.

 

...zur Antwort

Du könntest versuchen, Deine Mutter noch in einem Hospiz unterzubringen für ihre letzten Tage. Dort wird man Euch beiden beistehen bis zum Schluss und Dir auch darüberhinaus.

Alles Gute.

...zur Antwort

Trenn Dich von ihr und sag ihr auch, warum.

 

Damit sie gleich weiss, daß sie um Dich nicht weinen muss, denn anscheinend ist ihre aus Deiner Sicht "ehemals" gute Figur für Dich das einzige, was Euch verband.

 

...zur Antwort

Keine Ahnung, aber wir hatten mal einen Hahn, der morgens um 2.00 Uhr anfing. Der wußte es also offenbar auch nicht...

...zur Antwort

Hühner haben normalerweise im Winter Legepause.

Je nach Rasse ist die unterschiedlich lang. Wobei sie nicht von heute auf morgen im Herbst aufhören, sondern im Laufe des Sommers weniger legen, bis zur Mauser.

 

Je nach Haltung und eben Rasse fangen sie dann im Frühjahr wieder mit dem Legen an.

 

Bei der gewerblichen "Eierproduktion" legen die Hybridhennen (also spezielle Legekreuzungen) ununterbrochen eine Legeperiode lang. Wenn ihre Legeleistung nachlässt (also die nicht des einzelnen Huhnes sondern der ganzen Altersgruppe) -ich weiss jetzt nicht wie lange das dauert- werden die Hühner getötet, der Stall gesäubert und desinfiziert und die nächste Gruppe Junghennen wird aufgestallt.

 

...zur Antwort

Du bist auf dem besten Weg, Deinen Freund zu vergraulen. Mach Dir das klar und interessiere Dich vielleicht mal für Anderes als ihn. Schule oder Beruf z.b., Freundinnen, Hobbies.

...zur Antwort

Ohje, da hast Du aber schön ins Klo gegriffen. Also für die Zukunft: eine Bewerbung lieber 3 mal zu oft als einmal zu wenig kontrollieren, bevor Du sie abschickst.

 

Für die fehlerhaften Bewerbungen: kommt vielleicht drauf an, als was Du Dich bewirbst. Für eine (Lehr?)stelle in einer Verwaltung oder einem Büro wärs schon fast nicht wieder gutzumachen, denke ich. Für eine andere Tätigkeit kannst Du's vielleicht mit einer netten Erklärung Deines Fehlers in einem nachgereichten Schreiben wieder einigermaßen ausbügeln. Zumindest hebt Dich diese Sache aus der Masse der Bewerber heraus - wenn auch leider negativ.

 

Denk Dir eine hübsche Erklärung aus, wie Dir das passieren konnte. Je nach Branche eben leicht humorvoll oder verständnissuchend - ich würd's aber auf keinen Fall zu devot/unterwürfig machen, das würde alles nur noch schlimmer machen.

 

viel Erfolg

 

...zur Antwort

Du wirst dort sicher jemandem vorgestellt, der/die Dich bei Deinem Praktikum betreuen soll. Dieser Person würde ich gleich zu Anfang sagen, daß Du ein kleines Problem mit Deiner Schüchternheit hat und daß es nett wäre, wenn sie/er Dir dabei hilft, darüber hinwegzukommen. Flucht nach vorn nennt man das und hat sich schon oft bewährt.

 

Außerdem kommt Schüchternheit noch immer besser an, als wenn eineR eine zu große Klappe hat und meint, schon alles zu wissen und zu können.

Viel Erfolg und Spass beim Praktikum!

...zur Antwort

Wenn Deine Katzen Freigänger sind, solltest Du sie möglich zu Hause von jemand anderem versorgen lassen. Auf keinen Fall woanders hingeben und dort rauslassen!

 

Bei reinen Wohnungskatzen hätte ich keine Bedenken, sie anderswo unterzubringen. Die sind ja auch mehr von der menschlichen Ansprache abhängig, als die Freigänger.

...zur Antwort