Hat der Handyladen in der Nähe die Möglichkeit, meine Daten irgendwie trotzdem zu holen und auf mein neues Handy zu überspielen?

... eher ein prof. Datenretter!

Es gibt 2 Möglichkeiten die je nach Modell unterschiedlich teuer / sinnvoll sein können.

  1. Chip-off und die Daten mit spezieller Hardware direkt vom Speicherchip lesen. Dabei muss man allerdings erst die Methode die der Controller anwenden würde um die Daten zu lesen in einem Programm replizieren. Außerdem sind die entsprechenden Tools teuer.
  2. Eine Reparatur allerdings kann da viel Zeit in die Fehlersuche und das Beheben der Fehler reingehen.

Das Handyladen tauscht in der Regel ganze Baugruppen einfach aus weil das günstiger und viel schneller ist als Stundenlang jedes Bauteil zu prüfen.

Daher würde ich eher mit einem Datenrettungslabor sprechen. Um welches Modell geht es eigentlich?

PS.: Hab dir eine PM geschickt...

...zur Antwort

Wenn etwas überschrieben wurde dann gibt es keine Datenrettung mehr. Allerdings muss es nicht sein, dass du eine Datei überschreibst und die Daten dann auch an exakt die gleiche Stelle auf der Festplatte geschrieben wurden!

Das Problem bei Windows ist, dass Hintergrundprozesse deine Daten vernichten indem sie die Platte defragmentieren oder bei SSDs das TRIM-Kommando ausführen...

Am besten du startest den PC von einem Live-System wie Linux und versuchst ob du mit Tools wie r-Studio, DMDE oder UFS-Explorer noch was retten kannst.

Wichtig: Erstell den Live-USB-Stick auf einem anderen PC und lass den Patienten-PC nicht weiterlaufen bis du ihn vom USB-Stick bootest!

Viel Glück!

...zur Antwort

Ja aber nicht mit einer Bastellösung. Wenn die die Daten wichtig (und auch um die 1000 EUR wert) sind dann würde ich mal einen Fachmann aufsuchen...

Und damit meine ich nicht den Handy-Shop an der Ecke sondern ein Datenrettungslabor. Seriöse Labore werden dir kostenlos ein Angebot erstellen und Ihre Leistung auch nur im Erfolgsfall abrechnen.

...zur Antwort

Du kannst es mit Programmen wie r-Studio oder UFS Explorer versuchen. Die sind sehr gut aus Datenresten noch ein Dateisystem zusammenzubasteln.

Ein größerer Teil der Daten könnte aber schon durch das Überschreiben mit dem neuen System vernichtet worden sein...

Wenn es kostenlos sein soll dann kannst du Photorec verwenden. Das wird dir allerdings keine Dateinnamen und Ordnerstrukturen wiederherstellen!

...zur Antwort

Da gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Umgehen der PIN mit einem Exploit (das sollte bei dem alten Modell zB mit Cellebrite UFED gehen)
  • Chip-off (wobei das Handy zerstört wird was in den Fall eigentlich egal sein sollte)

Das Problem dabei ist, dass die dazu nötigen Tools nicht gerade billig sind bzw. viel mehr Kosten als eine Datenrettung. Also wird das eher ein Fall für den prof. Datenretter und nichts zum selber basteln.

PS.: Hab dir eine PM geschickt.

...zur Antwort

Bei SSDs ist es in der Regel entweder die Firmware oder ein Hardwaredefekt...

Beides wäre ein Fall für einen professionellen Datenretter.

Seriöse Firmen sollten das Angebot bzw. die Diagnose nicht verrechnen. Außerdem sollten die Kosten nur im Erfolgsfall anfallen. Leider sind die Erfolgsquoten bei SSDs deutlich geringer als bei herkömmlichen Festplatten.

PS. Hab dir eine PM geschickt...

...zur Antwort

Du kannst versuchen die Daten mit entsprechender Software wiederherzustellen - r-Studio und/oder UFS-Explorer wären geeignete Tools.

Falls die Karte damit auch nicht zu lesen ist dann ist es ein Fall für einen prof. Datenretter.

...zur Antwort

interne Laptop SSD Festplatte nach mehreren Bluescreens nun defekt und lässt sich auch mit Adapter nicht auslesen.Wie kann ich meine Daten retten?

Hallo Leute,

es ist mittlerweile meine dritte interne SSD Festplatte die alle 3 in Abstand von nach 5 Jahren defekt sind. Trotz mehreren Bluescreens ging mein Win 7 auf dem Laptop nach dem Neustart. Da hätte ich schon reagieren sollen und meine Daten sichern sollen. Blödheit wird leider bestraft.

Windows startet nicht mehr, auch mit Starthilfe starten funktioniert nichts. Wir haben die SSD ausgebaut und mit einem USB Adapter am Rechner angeschlossen um die Daten zu retten.

  • Es kommt ein Fenster zum anklicken "Die Festplatte bzw Windows ist evtl beschädigt und muss repariert werden" aber auch das macht er nicht bzw klappt nicht.
  • Wenn ich "E" System reserviert öffne ist der Ordner leer
  • im Datenträger "G" sind all meine Daten aber den kann ich nicht öffnen. Es kommt ein unendlicher grüner Ladebalken

Was haben wir probiert? 1.) Windows vom Stick booten und dann auf die Daten drauf zugreifen aber auch da kommt der unendliche Ladebalken. Es öffnet sich nicht. 2.) Wiederherstellungsprogramme wie Disk Drill, Recuva oder TestDisk klappen auch nicht. Entweder Sie finden die SSD nicht oder es kommt wieder der Ladebalken

Man hört wie die Festplatte normal arbeitet. Also macht keine lauten bößen Klackgeräusche bzw. das Sie total lautlos ist. Sie läuft an kommt aber nicht vorwärts. Sie wird aber immer erkannt

Habt ihr eine Idee? Ich bin echt ratlos und weiß nicht mehr weiter. PS bin kein IT Fachmann sondern kompletter Laie was diese Laptop Welt angeht.

Einer hat Linux Urbantu auf den Stick geladen und dieses Betriebssystem konnte die Festplatte öffnen. Soll ich das mal probieren oder habt ihr andere Ideen?

Für jeden Ratschlag bin ich dankbar. Ps ich nutze grade immer noch den Laptop während ich hier die Frage schreibe nur mit einer anderen Festplatte :)

...zur Frage
Windows startet nicht mehr, auch mit Starthilfe starten funktioniert nichts. Wir haben die SSD ausgebaut und mit einem USB Adapter am Rechner angeschlossen um die Daten zu retten.

... das bringt meist nichts bei einer SSD. SSDs haben zwei Arten von Problemen:

  1. Hardware-Defekte
  2. Firmware-Defekte

Sofern du die SSD nicht mehr in dem PC angesprochen werden kann muss die zu einem Datenretter der mit MRT oder PC-3000 etwas machen kann.

Es kommt ein Fenster zum anklicken "Die Festplatte bzw Windows ist evtl beschädigt und muss repariert werden" aber auch das macht er nicht bzw klappt nicht.

... das solltest du niemals tun bzw. versuchen. Damit wird nur das Dateisystem repariert indem beschädigte Daten / Äste im Verzeichnisbaum einfach abgeschnitten werden. Du vernichtest also Daten damit der PC wieder booten kann.

Einer hat Linux Urbantu auf den Stick geladen und dieses Betriebssystem konnte die Festplatte öffnen. Soll ich das mal probieren oder habt ihr andere Ideen?

Die Chancen sind gering aber du kannst https://sourceforge.net/projects/disk-doctor-recovery-toolkit/ verwenden um dann ein Image der Platte mit dd_rescue zu erstellen. Wenn das nicht klappt kommst du ohne Spezialhardware nicht weiter!

...zur Antwort

Du kannst die SD-Karte rausnehmen und es mit r-Studio, UFS Explorer oder Photorec versuchen. So solltest du deine Daten retten können.

Wenn du dir nicht sicher bist oder die SD-Karte sich nicht ordentlich mit diesen Tools lesen lässt dann nicht groß rumbasteln und herumprobieren sondern gleich zum Profi damit.

Es könnte ein logischer Fehler sein (zerschossenes Dateisystem). Diesen erkennt man daran, dass die genannten Tools die Karte sauber lesen und durchsuchen können. Falls Windows hängt oder die Karte trennt dann hast die Karte einen Hardware defekt der dann auch die Instabilität am Telefon verursacht hat.

In so einem Fall kann man die Daten meist noch einfach retten indem man die Karte an spezieller Hardware ließt und das kostet nicht die Welt. Probierst du stundenlang herum dann kann die Karte schwerer beschädigt werden und eine Datenrettung wird aufwändiger und teurer.

...zur Antwort

Es kommt drauf an welches iPhone es war aber bei vielen werden die Daten sicher gelöscht und damit war es das.

Apple sorgt sich halt mehr um die Sicherheit der Daten als um diejenigen die kein Backup machen. Stell dir vor was so allen in einem Telefon steckt - von intimen Fotos, Zugangsdaten zu diversen Webseiten bis hin zu deinem Geld (Paypal, Bank-App, ...). Dazu kommen viele private Dinge über andere Leute (Chats, Bilder, ...) und natürlich auch deren Kontaktdaten.

Würdest du wollen, dass ein Dieb der mit einem Programm alle 1 Mio. Pins durchprobiert nach 10-15 min. Zugriff auf all das hat?! Denn nach 20 Min. wärst du dann Pleite wenn der deine Konten abräumt...

Bei einige iPhones konnte man die Speicherships herauslösten und dann den Controller umgehen und so Daten wieder rekonstruieren aber da wären wir preislich bei Datenrettungskosten nahe am 4stelligen Bereich und das Telefon wäre danach auch kaputt.

Bei neueren Modellen wird auch das nicht klappen und die Daten sind futsch.

...zur Antwort

Daten retten im DFU Modus iphone 6s?

Kurze Erklärung was vorher passiert ist: Das Handy ist beim einschalten beim Apple Logo hängen geblieben.Und ist die ganze Zeit angegangen (beim Apple Logo hängengeblieben und wieder ausgegangen. Dann habe ich versucht ein Softwareupdate mit itunes zu machen. Dafür habe ich das Handy in das DFU Modus gebracht, aber während des Updates ist es wieder zum Apple Logo rübergegangen und hängengeblieben und da stand (auf dem Pc in itunes)das das Update fehlgeschlagen ist.

Dann habe ich es wieder versucht und beim zweiten mal war es wieder im DFU Modus und währendessen ist es zwar auch wieder zum Apple Logo übergegangen, allerdings hat gleichzeitig darunter ein Balken geladen. Allerdings wurde dann während dieser Balken auf dem Handy geladen wurde (bei 1/3) auf dem Laptop in Itunes angezeigt, dass das Update fehlgeschlagen ist und wurde auf itunes auch beendet, der Balken auf dem Handy hat sich aber nicht bewegt und hat sich dann abgeschalten und seit dem passiert folgendes: immer wenn man das Handy einschaltet, dann geht es sofort in den DFU Modus.

Das Iphone 6s befindet sich jetzt im eingeschalteten Zustand immer im DFU Modus. Itunes sagt man kann es nicht aktualisieren sondern muss es "Wiederherstellen". Allerdings gehen dann ALLE DATEN (FOTOS/VIDEOS) verloren. Ich habe KEIN BACKUP gemacht und möchte es nicht wiederherstellen, bevor nicht alle Daten abgespeichert sind. Gibt es noch die Möglichkeit ein Backup zu machen obwohl sich das Handy jetzt im DFU Modus befindet ? An erster Stelle steht für mich die Rettung meiner Daten. Ich will wissen ob die jetzt alle weg sind, oder ob man noch irgendwie ein Backup machen kann.

LG im Vorraus

...zur Frage

Es gibt versch. Methoden aber keine davon wird billig oder von dir zu machen sein.

Man kann versuchen mit speziellen Tools wie zB Cellbrite die Daten zu lesen und wenn das fehlschlägt könnte man ein Chip-off versuchen aber dabei wird das Handy zerstört.

Es wird also ein Fall für einen professionellen Datenretter (nicht den Handy-Shop in deiner Straße sondern ein echtes Datenrettungslabor).

PS.: Hab dir eine PM geschickt.

...zur Antwort

Nein das ist eher ein Fall für einen richtigen Datenretter denn was diverse PC-Shops anbieten (Datenrettung mit Hilfe div. Programme) kannst du auch selber machen nur wird das in dem Fall nicht helfen...

Wie bereits gesagt kann es durchaus sein, dass die Datenrettung teurer kommt als ein neues Display!

Hast du denn kein Backup in Google-Drive?

...zur Antwort

Klar geht das. Sowas ist nur eine kostenfrage...

Seriöse anbieter werden die Kosten nur im Erfolgsfall verrechnen. Eine Diagnose sollte ebenfalls nichts kosten.

Auf keinen Fall selbst basteln. Das kann das Problem verschlimmern.

...zur Antwort

Seriöse anbieter machen eine kostenlose Diagnose und sagen dir den Preis.

Wird die SSD im BIOS noch erkannt? Wenn ja kannst du die daten selber retten - zB mit DMDE.

Wenn nicht dann muss ein Datenrettungslabor ran und nicht der Media Markt... Dann werden es ein paar hundert Euro werden.

Außerdem lassen sich nur gut 50% der SSDs retten. Achte bei dem Datenretter drauf, dass du nur im Erfolgsfall zahlen musst.

...zur Antwort

Doch Oxygen Forensics oder Cellebrite sollten damit klarkommen. Diese "Programme" kosten allerdings soviel wie ein Kleinwagen!

Wenn es dir das Wert ist dann wirst du entweder zum Datenretter gehen müssen oder dir das Display tauschen lassen. Musst halt erfragen was billiger kommt.

PS.: Gibt es kein Cloud-Backup?!

...zur Antwort

Daten von HDD Festplatte retten?

Hallo.

Meine 2TB Festplatte (intern, Zweitfestplatte) scheint nach 4 Jahren wohl bereits ausgedient zu haben. Es begann damit, dass mein PC sich aufhängte und sie plötzlich gar nicht mehr erkannt wurde, auch nicht im BIOS. Nach einem Umsteckern auf dem Mainboard wird sie nun wieder erkannt, legt allerdings das ganze System lahm. Anwendungen sind extrem langsam und ich bekomme ständig die Meldung "Microsoft Windows - Die Anwendung reagiert nicht" usw, woraufhin die Anwendung neu startet, sich der Explorer aber nicht oder nur quälend langsam öffnen lässt. Programme, die sich auf der Festplatte befinden, starten auch nicht richtig. Hoch- und herunterfahren dauert ewig bzw. funktioniert gar nicht, gestern war der PC 5 Stunden am runterfahren, musste ihn dann abstürzen lassen.

Wenn ich die Festplatte ausstecke, funktioniert alles einwandfrei. Daher gehe ich mal ganz schwer davon aus, dass die HDD die Ursache ist.

Ich würde die Platte gerne mit einem Programm auf Defekte überprüfen, aber leider komme ich nicht so weit, wenn sie angeschlossen ist.

Ein Großteil meiner Daten ist glücklicherweise bereits doppelt gesichert, jedoch nicht alles. Nur wie kann ich es schaffen, diese Daten zu bewahren? Wenn die Festplatte dran ist dann lässt sich, wie gesagt, nicht sehr viel machen. Einfach Dateien von A nach B ziehen wie gewohnt wird sich daher als schwierig erweisen. Ich habe außerdem Angst, ich füge der Platte noch mehr Schaden zu, so lange sie läuft, bzw. die Platte meinem PC. Offenbar hat sie mir ja schon einen Anschluss auf dem Mainboard zerschossen - oder anders herum!? Noch wird sie ja zumindest erkannt und meine Daten scheinen noch alle vorhanden zu sein, das soll gerne auch so bleiben.

Was ist also die beste und sicherste Methode, meine Daten zu sichern? Ich schätze es wären ca. 10-100GB, je nachdem, was seit der letzten Sicherung dazugekommen ist. Das kann ich schwer überprüfen, wenn ich nicht auf die Ordner zugreifen kann.

...zur Frage
Es begann damit, dass mein PC sich aufhängte und sie plötzlich gar nicht mehr erkannt wurde, auch nicht im BIOS

... Dann wird es ein Fall für einen Dienstleister. Spezielle Hardware kann derart instabile Platten auf verschiedenste Arten ansteuern. So muss man meist nicht mal den Kopf tauschen!

Nach einem Umsteckern auf dem Mainboard wird sie nun wieder erkannt, legt allerdings das ganze System lahm. Anwendungen sind extrem langsam und ich bekomme ständig die Meldung "Microsoft Windows - Die Anwendung reagiert nicht"

... weil der SATA-Controller nicht dafür gebaut wurde mit angeschlagenen Platten umzugehen!

Ich würde die Platte gerne mit einem Programm auf Defekte überprüfen, aber leider komme ich nicht so weit, wenn sie angeschlossen ist.

... Gottseidank ging das nicht denn damit hättest du den Kopf wahrscheinlich völlig getötet und eine mögliche Datenrettung um ein vielfaches erschwert bzw. um ein vielfaches teurer gemacht!

Was ist also die beste und sicherste Methode, meine Daten zu sichern? Ich schätze es wären ca. 10-100GB, je nachdem, was seit der letzten Sicherung dazugekommen ist.

Wie gesagt ein Fall für den Datenretter.

PS.: Hab dir eine PM geschickt.

...zur Antwort

Du kannst unser Live-System nutzen, die Platte mit den Daten mounten und dann einfach alles auf einen USB-Stick oder eine USB-Platte kopieren.

PS.: Du hast eine PM!

...zur Antwort

Das wäre ein Fall für einen Datenretter. Seriöse Firmen werden dir auch nur im Erfolgsfall die Arbeit in Rechnung stellen aber dein Telefon könnte den Versuch nicht überleben.

PS.: Hab dir eine PM geschickt!

...zur Antwort

Hallo,

installier keine Software auf dem Telefon, keine Updates und am besten rufst du nicht mal Webseiten auf oder gehst in irgendeiner Form online!

Gelöschte Daten sind (sofern nicht das s.g. TRIM Kommando ausgeführt wurde) nicht weg. Der Speicherplatz wird nur als verfügbar markiert. Das Problem dabei ist, dass die nächste SMS, WhatsApp Nachricht, das nächste aufgenommene Foto oder Update oder die temp. Dateien von Abrufen einer Webseite diesen Speicherplatz benutzen können und damit deine Daten überschreiben.

Je mehr du also mit dem Telefon machst umso eher werden Daten unwiederbringlich vernichtet.

Daher würde ich dir eher den Gang zum Fachmann empfehlen und damit meine ich einen wirklichen Datenretter und nicht den Handy-Shop an der Ecke!

...zur Antwort

Nein wenn das Telefon die Karte nicht erkennt wird es Zeit für den Profi. Eventuell könnte man die Karte mit einem speziellen Lesegerät auslesen und sonst bleibt noch die Chip-off Methode...

Wenn du einen PC hast könntest du es mit Linux und dd_rescue versuchen aber ob das klappt ist fraglich...

PS.: Du hast eine PM!

...zur Antwort